Teufelskartoffeln mit Kichererbsen von Jakob

Teufelskartoffeln mit Kichererbsen von Jakob

…diese würzigen Kartoffeln können ganz nach belieben etwas schärfer oder milder zubereitet werden und sind so perfekt alle Geschmäcker geeignet.

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Jakob
  • Lieblingsreiseregion: Skandinavien
  • DZ-Setup: VW T5 noch ohne Dachzelt
  • Insta: @monkeyswildlife
  • Essen heißt leben! – Je geiler du isst, desto geiler bist du!

Die Story zum Rezept

Auf der Suche nach neuer Inspiration für meinen Campingspeiseplan bin ich in einem veganen Kochbuch über dieses Gericht gestolpert – seit dem ist es eine sichere Bank. Das Feedback von den Bekochten war bis jetzt durchweg positiv – einige schwärmen auch noch nach Jahren von den Teufelskartoffeln und haben sie in ihrer eigenen Version in den Speiseplan übernommen!

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

500g Kartoffeln (festkochend)
1-2 EL Öl (Kokos)
1 Dose Kichererbsen
1 Bund Rucola
1/2 TL Cayennepfeffer
1 TL Paprika, edelsüß
1 TL Tomatenmark

2-3 EL Basilikumpesto

Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Chilliflakes
Creme Fraîche

Equipment

1 große Pfanne
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel (ca. 2cm groß) schneiden.
Das Öl in einer Pfannen erhitzen und die Kartoffeln scharf darin anbraten. Wenn die Kartoffeln ein bisschen Farbe genommen haben, die Flamme auf mittlere Hitze reduzieren, alles die kartoffeln mit einer großzügigen prise Salz würzen und die Kartoffeln unter stetem schwenken garen bis sie vollständig durchgekocht sind.
 
Die Flüssigkeit der Kichererbsen abgießen und die Kichererbsen kurz unter Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Den Rucola waschen und ebenfalls abtropfen lassen (ggf. die holzigen Enden abschneiden).
 
Tomatenmark, Cayennepfeffer, Paprikapulver, 1 Prise Salz und Pfeffer mit 1-2 El Wasser verrühren und eine Paste daraus anmischen.
 
Wenn die Kartoffeln fast gar sind, die Kichererbsen hinzufügen und kurz mit durchschwenken. Im Anschluss die Würzpaste hinzufügen und alles gut durchschwneken, so dass alle Kartoffeln und Kichererbsen gleichmäßig benetzt sind.
 
Den Rucola kurz vor dem Servieren hinzufügen und ein letztes Mal durchschwneken, dass der Rucola leicht zusammenfällt.
Anschließend noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein paar kleine Löffel Basilikumpesto über den Kartoffeln verteilen und servieren.

 

Darf es etwas mehr sein...?

Ganz nach persönlichem Gusto kann der Schärfegrad dieses Gerichts
 beliebig hochgeschraubt werden. Durch die zusätzliche Verwendung von Chilliflakes werden die Kartoffeln ihrem Namen “Teufelskartoffeln”  mehr als gerecht. Die Chilliflakes einfach mit in die Würzpaste einmischen.
 
Um die Schärfe ein bisschen auszugleichen kann man das Basilikumpesto mit 1-2 El Creme Fraîche vermengen um so eine schönes Balance zu schaffen.