Wir haben Geburtstag!

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Wisst ihr was? Heute genau vor 3 Jahren habe ich die Facebookgruppe der Dachzeltnomaden ins Leben gerufen und muss sagen: Es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. 😍

Eigentlich wollte ich nur wissen, wer noch so verrückt ist, sich ein Dachzelt aufs Auto zu schnallen und darin zu schlafen. Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass es einmal über 23.500 (!) Dachzeltnomaden werden würden! 😲

So viele unglaublich tolle Menschen sind in den letzten 3 Jahren mit den Dachzeltnomaden in mein Leben getreten, ich habe so viele wunderbare Abende mit euch am Lagerfeuer verbracht und so wunderschöne Dachzelt-Momente mit euch geteilt. 🤗

Keine Lust zu lesen? Dann schau dir das DZN Geburtstags Live an und schwelge gemeinsam mit uns in Erinnerungen:

Wir haben Wiesen trocken gelegt, eiskalte Winternächte mit -13°C überlebt, sind kreuz und quer durch die Lande gefahren, um uns zu treffen, haben in wunderschönen Bergpanoramen gecampt, Inseln bevölkert, Dachzelt-Flöße und Dachzelt-Baumhäuser gebaut, haben gemeinsam gekocht, geschlemmt, gesungen und gelacht. Wir haben richtig coole Community-Projekte wie die KFZ-Hilfe, Mitreisegelegenheit, Dachzeltvermietung aus der Taufe gehoben, unglaublich viele Spenden gesammelt und immer wieder gezeigt:

Das WIR zählt.

Ich weiß noch genau, wie es war, als die ersten Gruppenmitglieder hier eintrudelten und ich schon am ersten Tag gemerkt habe: Hier liegt etwas besonderes in der Luft. 😍

Mittlerweile weiß ich was das Besondere ist: Ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Menschen bei denen weder das Alter, noch die Herkunft oder der Berufsstand eine Rolle spielt. Eine Gemeinschaft von Outdoorverrückten die das einfache Leben, die Liebe zur Natur, zum Dachzelt verbindet. Menschen wie du und ich, die Werte wie Offenheit, Toleranz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wirklich leben. On- wie offline.

Ich bin super dankbar für all die lieben Begegnungen mit euch in den letzten Jahren und die wunderbaren Erinnerungen, die ich mit euch teilen durfte und hoffentlich noch viele, viele davon teilen darf! 😍

Danke, dass ihr so seid, wie ihr seid! ☺️

Einfach großartig! 🤩

Liebe Grüße vom Dach,
euer Thilo mit Rebecca und dem ganzen Dachzeltnomaden-Team! ❤️

P.S.: Was war euer schönster Dachzeltnomaden-Moment? Postet doch mal eine Geschichte mit eurer schönsten Erinnerung in die Kommentare! Bin super gespannt! 🤩🤗

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Der erste Dachzeltnomaden Welpe

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Dachzelten verbindet, nicht nur Menschen sondern auch Hunde!

Beim DACHZELT FESTIVAL 2019 lernten sich die beiden Hunde Mala und Pako kennen. Und aus dieser Bekanntschaft ist jetzt etwas wunderbares entstanden: der erste Dachzeltnomaden Welpe namens Sam!

Dachzeltnomaden Welpe Sam

Wie es dazu kam?!

Mala, die 4 jährige Labrador Hündin lebt bei Andrea und Dennis, sie ist auf jedem EVENT mit dabei und gehört schon zum festen Inventar der Dachzeltnomaden. Sie liebt es Frisbee zu spielen und schläft sehr gerne im Ü-Wagen oder bei Dennis bzw. Andrea im Dachzelt.


So kam es dass sie Paco kennen lernte, der 3 jährige Rüde lebt bei seinen Besitzern Amelie und Philipp. Dort ist er seit Welpe an ein treuer Jagdbegleiter.

Der stolze Vater – Paco

Einige Begegnungen später war es dann soweit, dass Mala an Silvester läufig wurde und so besuchten Dennis und Andrea nach dem SILVESTER CAMP auf der Rückfahrt Amelie und Philipp.
Mala und Pako hatten leichte Startschwierigkeiten, da es für beide eine Premiere war. Doch der Erfolg kann sich sehen lassen:


Sam

Der kleine Sam erblickte am 14. März 2020 das Licht der Welt. Da er ein Einzelwelpe ist, war er entsprechend groß und musste deswegen von der Tierärztin per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht werden.
Auch hatte er zuviel Fruchtwasser geschluckt und wurde durch die Folgen der anstrengenden OP in den ersten 5 Stunden immer schwächer.

So entschieden sich Andrea und Dennis nochmals zur Tierärztin zu fahren. Diese saugte Sam die Flüssigkeit ab und ihm gab ihm nochmal mit einer Spritze eine kleine Starthilfe ins Leben. Nach einer Stunde wurde es zu Hause endlich besser. Auch Mala hat sich schnell von dem Eingriff erholt und kümmerte sich von Anfang an als tolle Mutter um Sam.

Sam hat inzwischen seine Augen geöffnet und ist nun bereit auf Entdeckungstour zu gehen.

Schau gerne immer wieder hier vorbei und erhalte alle Neuigkeiten rund um Sam! Wie er seine ersten Schritte macht und wie er die große weite Welt entdeckt.

Und falls du keine News rund um das Dachzelten und die Dachzeltnomaden verpassen willst, dann trage dich hier ein!

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Dachzeltnomaden Spendenaktionen 2020

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Seit 2018 sammeln wir bei unseren DACHZELT EVENTS Spenden und lassen diese gemeinnützigen Organisationen zu kommen. Wir versuchen durch unsere Produkte und Aktionen einen Mehrwert zu schaffen. Damit dies anderen Menschen, die nicht so so viel Glück im Leben haben, zu Gute kommt und somit deren Leben wieder lebenswerter macht.

Wir möchten das WIR, welches auf unseren MEETUPS, CAMPS und natürlich auf dem FESTIVAL gelebt wird in die Welt verteilen! Und weil wir 2018 und 2019 so erfolgreich waren, wird das natürlich 2020 weitergeführt!

0
Spendensumme der Dachzeltnomaden 2020

Spenden in 2020

Im ersten Jahr unserer Spendenaktionen 2018 waren es schon über 11.000 Euro die wir weitergeben durften, 2019 toppte das Ganze mit knapp 80.000 Euro eingenommener Spenden! Werden wir dieses Jahr eine neue unfassbare Summe erreichen? 

Mit euer Hilfe bestimmt!

Mach mit!
Hast du eine Idee für ein besonderes Spendenprojekt? Oder du magst bei dir in der Region auch ein DACHZELT MEETUP als Spendenaktion organisieren? Dann melde dich bei uns per Mail!

Du kannst uns jederzeit eine Spende zukommen lassen, die wir bei der nächsten Aktion an ein gemeinütziges Projekt weiterleiten:

Empfänger: Dachzeltnomaden 
DE84110101002971628756
SOBKDEBBXXX

Diese Projekte konnten wir bisher in 2020 unterstützen:

Lebenshilfe Oberösterreich

Spendensumme: 5.869,11 Euro

Die Spenden gingen komplett an die Lebenshilfe-Werkstätte Eggerding. Einer Zweigstelle der Lebenshilfe Oberösterreich. Hier werden Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung beschäftigt. Unternehmen beauftragen diese Werkstätten mit Industriearbeiten, der Pflege von Grünanlagen u.vm. Die Spenden werden unter anderem dazu genutzt Freizeitaktivitäten zu ermöglichen, Therapiematerial anzuschaffen oder andere Sachkosten zu übernehmen, die das Land nicht finanzieren kann.

Thilo und Rebecca hatten der Werkstätte schon vor dem DACHZELT SILVESTER CAMP einen Besuch abgestattet und so war schnell klar, dass die Spenden hier gut aufgehoben sind. Die Übergabe fand inklusive einer Führung durch die Werkstätte statt, bei der auch zahlreiche bereichernde Begegnungen mit den Beschäftigten einher gingen.

Seht selbst, wie viel Freude wir bei der Spendenübergabe verbreiten konnten:

Dein Sternenkind

Spendensumme: 5.000 Euro

Dein Sternenkind ist eine gemeinnützige Initiative, die Erinnerungsfotos als ein Geschenk für Eltern, die entweder ein bereits totes Baby auf die Welt bringen müssen oder denen der Tod des Neugeborenen unausweichlich bevorsteht bietet.

Die Eltern können sich per Telefon oder Kontaktformular an Dein Sternenkind wenden und einer von über 600 ehrenamtlichen Fotografen fährt dann unverzüglich zum Einsatzort um die Fotos der Babys zu machen.

Durch die Spende der Dachzeltnomaden konnte ein neuer Server angeschafft werden. Dieser übernimmt die Koordination und Kommunikation der Fotografen mit Hilfe einer speziellen Alamierungs-App.

Da die Nachfrage stetig steigt kamen die anderen Server an ihre Grenzen und so hat sich diese Organisation sehr über die Spende aus der Spenden statt feiern DZF Spendenaktion gefreut und dies in einem kleinen Video zum Ausdruck gebracht:

4×4 Karpartenhilfe

Spendensumme: 5.000 Euro

Die 4×4 Karpartenhilfe reist regelmäßig nach Rumänien ins Karparten Gebirge, um dort den armen und einsamen Menschen zu helfen.

Sei es mit Lebensmittel, Bekleidung, Bauprojekten oder einfach mit der Anwesenheit und vielen gemeinsamen Gesprächen. Die Anwohner der Dörfer freuen sich über ein paar Tage im Jahr an denen sie nicht ständig an ihre Einsamkeit und Armut erinnert werden.

Durch die Spende der Dachzeltnomaden aus der Spenden statt feiern DZF Spendenaktion konnte ein neues Wohnhaus realisiert werden. 

Vergiss-mich-nicht

Spendensumme: 5.000 Euro

Vergiss-mich-nicht ist ein Projekt der Diakonie Berlin Mitte. Familien mit Kindern, deren Eltern suchtmittelabhängig sind werden mit Hilfe eines Paten unterstützt.

Durch die Paten bekommen die Kinder eine Bezugsperson außerhalb der Familie, die sie im Alltag begleitet, mit den Kindern Zeit verbringt und so den Selbstwert der Kinder stärkt.

Auch diese Organisaton wurde mit Hilfe der Spenden statt feiern DZF Spendenaktion unterstützt!

 

Machst du mit?

Hast du Lust zusammen mit uns gemeinnützige Projekte zu unterstützen? Dann mach mit! Du kannst entweder direkt an die Projekte deiner Wahl spenden oder uns gerne auch für eine gemeinsame Aktion ansprechen.

Außerdem gibt es bald regionale DACHZELT MEETUPS, die auch als Spendenaktionen organisiert werden. Magst du selbst eins gemeinsam mit uns organisieren? Was auch immer dir Gutes vorschwebt: Schreib uns einfach eine Mail!

Sei bei der nächsten Spendenaktion live dabei!

Du kannst auch live bei der nächsten Spendenaktion dabei sein! Bei jedem DACHZELT MEETUP, DACHZELT CAMP und DACHZELT FESTIVAL unterstützen wir ein oder mehrere gemeinnützige Projekte! Kommst du mit?

Komm mit zum nächsten DACHZELT EVENT!

Dachzelten im Sommer, gemeinsam offroaden oder wie wäre es mit einer DACHZELT RALLYE? Willst du dabei sein bei einem dieser ganz besonderen Treffen?

Jedes Jahr veranstalten wir viele kleine und große Treffen mit Dachzeltnomaden. Ob ganz klein auf unseren DACHZELT MEETUPS oder riesen groß auf dem DACHZELT FESTIVAL – da ist für jeden was dabei!

Bei uns ist jeder willkommen:
Ob oben ohne oder mit!
 

Hier findest du eine Übersichtskarte aller DACHZELT EVENTS:

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Vortrag auf dem OTA Globetrotter Rodeo: Dachzelt – Trend oder Bewegung

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Das Thema Dachzelt ist so aktuell wie nie zuvor. In den letzten 50 Jahren fast in Vergessenheit geraten, erfahren Dachzelte zur Zeit eine regelrechte Renaissance. Einige sprechen sogar von einem Hype.

Thilo und Rebecca erzählen in einem Vortrag auf dem OTA Globetrotter Rodeo aus erster Hand von ihrem Leben im Dachzelt und nehmen dich mit hinter die Kulissen des Dachzeltes.

Vortrag auf dem OTA
Thema: Dachzelt – Trend oder Bewegung?
Wann? Samstag, 24. August 2019, 14 Uhr
Wo? OTA Globetrotter Rodeo am Erzberg, Steiermark (AU)

Auf den Straßen sieht man immer mehr Dachzelte, das Thema ist in der Campingbranche in aller Munde und die Verkaufszahlen auf dem Dachzeltmarkt schießen in die Höhe.

Aber ist es wirklich nur ein Trend? Steckt hinter der Entwicklung nicht mehr als ein Zelt auf dem Autodach?

Ist es nicht vielmehr eine Sehnsucht nach Abenteuer, Freiheit, Unabhängigkeit, Individualismus, Einfachheit und Reduktion?

Die meisten von uns haben mehr als genug. Wir leben im Luxus. Uns geht es in Mitteleuropa so gut wie nie. Und doch sind viele von uns unzufrieden und sehen sich nach einem Leben in und mit der Natur.

Thilo und Rebecca von den Dachzeltnomaden erzählen aus erster Hand von ihrem Leben im Dachzelt und nehmen dich mit hinter die Kulissen des Dachzeltes.

Was ist also dran am Dachzelt-Trend? Was denkst du?

Hier findest du unseren Vortrag:!

Neben dem Vortrag gibt es auch eine Camp-Area, an der wir Dachzeltnomaden zusammen stehen können. Außerdem sind wir mit einem Dachzeltnomaden-Stand vertreten.

Und das Beste: Für alle Dachzeltnomaden gibt es dieses Jahr 20% Rabatt auf die Tickets im Online Shop.

Was du dafür tun musst? Einfach beim Ticketkauf dein Gutschein-Code: „dachzeltnomaden19“ eingeben. Wir freuen uns auf dich! 

Bist du in Österreich dabei?

Hast du Lust auf ein weiteres Treffen?

Komm zum DACHZELT CAMP SPECIAAL!

Im Oktober findet das erste internationale DACHZELT CAMP in Holland statt! Platz für 500 Dachzeltnomaden, gemeinsames Campen, Wassersport, grillen & chillen. Das besondere: Wir veranstalten das erste Dachzeltnomaden Clean-Up! Hast du Lust dabei zu sein? Dann sichere dir jetzt dein Ticket!

Komm auf ein DACHZELT MEETUP!

Wir sind gerade dabei kleine regionale DACHZELT MEETUPS ins Leben zu rufen. Hast du Lust dabei zu sein oder zusammen mit uns ein DACHZELT MEETUP in deiner Region zu organisieren? Melde dich bei uns!

Komm zum DACHZELT FESTIVAL 2020!

Das größte DACHZELT EVENT des Jahres! Tausende Dachzeltnomaden, die aus ganz Europa zusammenkommen, um gemeinsam zu campen, sich austauschen und am Lagerfeuer sitzen? Vorträge, Workshops, Kinderprogramm, Offroad viele viele wunderbare Menschen und ein Meer von Dachzelten erwarten dich! Komm zum DACHZELT FESTIVAL 2020!

Bei allen unseren Events gilt:

Jeder ist willkommen: Ob oben ohne oder mit! Dachzeltnomade ist man dann, wenn man sich so fühlt! Komm vorbei! Wir freuen uns auf dich!

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Real Talk – So funktionieren die Dachzeltnomaden

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Was sind die Dachzeltnomaden? Wie sind sie organisiert? Eine Community? Eine Facebook-Gruppe? Ein Festival? Eine Firma? Ein Verein? Was steckt dahinter? Wer kümmert sich um was? Wie läuft das Ganze finanziell? Warum Spenden? Und überhaupt: Was soll das alles? Was ist das große Ziel?

In diesem Artikel versuchen wir einen Einblick hinter die Kulissen der Dachzeltnomaden zu geben. Wir erklären euch wie die Dachzeltnomaden aufgebaut sind, was dahinter steckt, wer sich um was kümmert und was die große Vision hinter der ganzen Geschichte ist.

Den ganzen Artikel gibt es übrigens auch als DZN Live! Videoaufzeichnung. Wenn du keine Lust zu lesen hast, dann zieh dir das doch mal rein:

Hier findest du die Aufzeichnug des DNZ Live!

Dachzeltnomaden sind eine Community

Die Dachzeltnomaden sind eine Community, eine Gruppe von Menschen, die sich das erste Mal am 11. Juni 2017 auf Facebook gesucht und gefunden haben. Die Facebook Gruppe existiert immer noch, ist nach wie vor hoch aktiv, und das Herz der Dachzeltnomaden. Mittlerweile tummeln sich dort über 25.000 Dachzeltbegeisterte, die sich täglich über das Thema Dachzelte austauschen.

Dachzeltnomade ist jeder, der sich so fühlt. Bei uns sind alle herzlich willkommen, egal welches Auto du fährst, ob du ein Dachzelt hast oder keins und welche Form von Camping du bevorzugst. Jede Woche gesellen sich hunderte Dachzeltnomaden zu unserer digitalen Community hinzu.

Wenn du Spaß an der Natur hast, gerne unterwegs bist, das Campen liebst, auf Toleranz, Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit stehst und dir unsere Umwelt nicht egal ist, dann bist du bei den Dachzeltnomden genau richtig. Wir schließen keinen aus und sind offen für Alle.

Bei den Dachzeltnomaden findest du jedes Alter, jeden Beruf, jede Bildungsschicht und jede Form des Lebens und Zusammenlebens. Wir sind höchst individuell und glauben, dass eine bunte Mischung die Grundlage von Toleranz und des gegenseitigen Verständnisses ist. Wir lieben es bunt, verrückt und besonders.

Die Dachzeltnomaden sind eine Gemeinschaft: Eine Gruppe von Menschen, die sich gegenseitig unterstützt und sich hilft. Eine Gruppe, in der jeder für den Anderen da ist. In der jeder Einzelne zählt, weil er zu einem WIR gehört – zu einem großen Ganzen.

Dachzeltnomade Thilo hat sich im nassen Gras festgefahren. Nach einem Hilferuf in der Facebook Community waren innerhalb kürzester Zeit mehrere Dachzeltnomaden zur Stelle und haben ihn gemeinsam rausgezogen.

Wir glauben daran, dass man gemeinsam mehr erreichen kann – wenn jeder sich mit seinen individuellen Stärken einbringt, können Potentiale entfaltet werden, die am Ende größer sind, als die Fähigkeiten jedes Einzelnen in Summe.

Dachzeltnomaden ist eine Informationsplattform

Die Dachzeltnomaden sind nicht nur auf Facebook aktiv. Kurz nach der Gründung der Facebook-Gruppe entstand dieser Blog, auf dem sich mittlerweile täglich über 1.500 Besucher tummeln und kostenlos über Dachzelte informieren können.

Wir bieten eine unabhängige Informationsplattform, klären auf über die Themen Dachlast und Montage, beantworten die wichtigsten Dachzelt-Fragen, stellen verschiedene Zelte und Setups vor, geben Tipps und Tricks zu Reisen und Camping-Ausstattung, liefern Inspirationen in Form von Interviews und Videos und informieren wöchentlich im DZN Live! jeden Sonntag über spannende Themen aus dem Dachzeltnomaden-Alltag.

Zusätzlich folgen den Dachzeltnomaden auf Instagram über 21.000 Menschen, auf Youtube über 8.000 Menschen und sogar auf Pinterest findest du jeden Tag neue Inspirationen rund um Dachzelte.

Wir bieten kostenlose Beratung rund um das Thema Dachzelt an. Nicht nur in der Facebook-Gruppe sind wir täglich am Start, sondern beraten jeden kostenlos und unabhängig, der sich über Dachzelte informieren will durch

  • Veröffentlichung von Artikeln auf diesem Blog
  • Beantwortung dutzender Emails pro Tag
  • Beratung am Telefon und
  • Beratung über unsere Social Media Kanäle

Wir legen wert darauf unabhängig zu sein. Das bedeutet für uns: Wir haben keine Kooperationen mit Händlern bzw. Herstellern von Dachzelten und Campingequipment und streben das auch nicht an.

Dachzeltnomaden veranstalten Treffen

Der Hauptfokus der Arbeit der Dachzeltnomaden liegt auf der Veranstaltung von Events. Diese Events sind Camping-Veranstaltungen bei denen jeder willkommen ist! Ob mit oben oder ohne, ob mit Auto oder ohne und egal mit welchem Fahrzeug.

Jedes Jahr organisieren wir ein großes DACHZELT FESTIVAL, eine Wanderveranstaltung, die zuletzt im Mai 2019 mehr als 4.000 Menschen an den Brombachsee in Nürnberg gezogen hat. Neben einer riesigen Camp-Area, Lagerfeuer und Musik bieten wir ein buntes Programm aus Vorträgen, Workshops, Kinderaction und sogar eine Händlermeile mit über 30 Ausstellern. Wir können stolz behaupten, auf dem DACHZELT FESTIVAL die wohl größte Ansammlung an Dachzelten bieten zu können.

Das DACHZELT FESTIVAL fand 2019 zum dritten Mal statt, wenn man das erste Treffen der Dachzeltnomaden überhaupt – “Das erste Dachzeltnomadentreffen der Welt” mit dazu zählt. 2017 waren es noch 180 Menschen während wir auf dem 2. DACHZELT FESTIVAL 2018 schon das 10-fache an Besuchern verzeichnen konnten.

Neben den großen Events gibt es mittlerweile auch kleinere DACHZELT CAMPS die ohne viel Programm einfach gehalten und Platz für 200 bis 300 Dachzeltnomaden bieten. Neben unseren Herbst-CAMPS gab es im Januar 2019 auch das erste Mal ein DACHZELT WINTER CAMP.

Neu in 2019 sind kleine DACHZELT MEETUPS: Kleine, regionale Dachzelttreffen, mehr oder weniger spontan organisiert, aber – und das ist wichtig – mit starkem Spendencharakter. Jeder Euro, der bei diesen Treffen zusammen kommt, geht abzüglich der Kosten für Platz und Logistik in den Spendentopf.

Und als wäre das nicht genug: Wir haben 2019 auch das erste Mal ein sogenanntes Konzert-CAMP organisiert. Musik und Camping in einem. Den Anfang hat am 06.07.2019 das Naturkonzert mit Joe Löhrmann gemacht.

Dachzeltnomaden ist eine Firma

Um all das zu organisieren braucht es tatsächlich ein Management. Verantwortliche, die die Verantwortung für alles tragen, alle Projekte im Überblick haben und jederzeit am Start sind. Auch wenn die Dachzeltnomaden als Spaßprojekt angefangen haben, ist es mittlerweile ein Fulltime-Job – zumindest für 2 Personen.

Rebecca und Thilo kümmern sich hauptamtlich um die Geschicke der Dachzeltnomaden.

Bei uns laufen die Fäden zusammen, wir setzen die Ideen der Community gemeinsam mit der Community um, organisieren die Teams für die Veranstaltungen, nehmen Kontakt zu Betreibern und Behörden auf, machen Location-Scouting, Pflegen den Kontakt zu Händlern und Ausstellern, kümmern uns um die Buchhaltung, die Webseite, den Blog, den Shop und betreiben Kommunikation auf sämtlichen Kanälen.

Am Ende halten wir auch den Kopf hin, wenn etwas nicht läuft. Glücklicherweise lief es bisher glatt.

Mittlerweile sind die Aufgaben der Dachzeltnomaden aber so vielfältig und nehmen so viel Arbeitszeit in Anspruch, dass wir ernsthaft überlegen, weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Das ist ein großer Schritt, der wohl überlegt sein will und noch mehr Verantwortung bedeutet.

Das einzige Konstrukt, um flexibel und effektiv Veranstaltungen der Größenordnung wie das DACHZELT FESTIVAL zu managen, ist eine Firma. Dachzeltnomaden ist neben einer Community, Gruppe, einem Blog auch ein in Hanau gemeldetes Einzelunternehmen, welches wirtschaftlich denken und handeln kann und auch muss.

Dachzeltnomaden ist ein Team

Ohne ein Team geht nichts. Für viele unserer Aufgaben sind wir auf ehrenamtlich helfende Hände angewiesen, die die Idee und das Konzept der Dachzeltnomaden feiern und diese mittragen. Ohne unser Team wären wir aufgeschmissen – das ist sicher!

Jeder kann sich bei den Dachzeltnomaden mit einbringen. Wir sind froh und dankbar für jeden Einzelnen, der Aufgaben bei den Dachzeltnomaden übernimmt. Ob klein, ob groß, ob mit viel oder wenig Verantwortung. Wir sind für Alles und Jeden offen. Wenn es passt, dann bist auch du herzlich willkommen im Team der Dachzeltnomaden.

Jeder der mitmacht, ist auf freiwilliger Basis dabei. Keiner wird gezwungen oder verpflichtet. Jeder so wie er/sie kann und mag. Weil wir (zur Zeit noch) keine Jobs bezahlen können, freuen wir uns über jede noch so kleine Hilfe.

Jeder kann sich in Teilprojekten verwirklichen. Wir unterstützen im Gegenzug, wo wir können. Es ist ein geben und nehmen.

So haben sich mittlerweile schon sehr viele Dachzeltnomaden mit eingebracht: Die Dachzeltnomaden bieten ein riesiges Spielfeld, auf dem man sich austoben und ausprobieren kann

  • Gruppenmoderation
  • Social Media: Instagram, Facebook, Pinterest
  • Videoproduktion: z.B. Setup Hunter, Dachzeltvorstellungen
  • Fotografie für den Blog, Social Media und Shop
  • Blog: Artikel schreiben, lektorieren, SEO
  • Technische Unterstützung bei der Serveradminstration
  • Installation und Pflege der Stellplatzkarte
  • App-Programmierung
  • Shop: Produktion, Logistik, Versand 
  • Juristische Beratung
  • Design

Neben diesen “Dauer-Jobs” gibt es bei allen Treffen, CAMPS und beim DACHZELT FESTIVALS immer sehr viele Aufgabenbereiche, in denen sich jeder nach seinen Fähigkeiten einbringen kann. Beim DACHZELT FESTIVAL 2019 waren über 150 Teammitglieder am Start die in diesen Bereichen gerockt haben:

  • Kasse/Einlass
  • Einweisung und Parkmanagement
  • Küche/Teamverpflegung
  • Baukonstruktion
  • Team-Management
  • Infostand
  • Druck und Verkauf von Merch
  • Händler- und Foodtruckbetreuung
  • Dachzelt-Vermietung
  • Lagerlogistik
  • Einkauf
  • Security
  • Sanitätsdienst
  • Müll-, Toiletten und Platzmanagement

Wichtig zu erwähnen: Auch wir “Manager” arbeiten sehr viel auf ehrenamtlicher Basis für die Dachzeltnomaden.

  • Alle Spendenprojekte unterstützen wir, weil wir mit Leib und Seele dahinter stehen
  • Wir bieten kostenlose Dachzeltberatung und -information an
  • Wir beantworten hunderte Fragen in der Facebook-Gruppe

Wir helfen wo wir können, unterstützen andere Dachzeltnomaden bei ihren eigenen Projekten, stehen jedem (der mag) beratend zur Seite und sind für jeden da, der unsere Expertise und Hilfe braucht.

Geben und Nehmen: Wir sind der Meinung, das sollte im guten Einklang stehen. Ganz davon abgesehen, würde es auch sonst nicht funktionieren. Wir wissen: Wer anderen selbstlos und ohne Hintergedanken hilft, bekommt auch etwas zurück. Vielleicht nicht von der selben Person, aber Karma richtet das schon 🙂

Wie sieht ein Tag bei den Dachzeltnomaden aus?

Wir (Rebecca und Thilo) werden oft gefragt, was wir den lieben langen Tag so machen. Auf Instagram (@vogeladventure & @rebecca_on_the_roof) sieht man uns häufig in schöner Natur, es scheint, wir genießen und chillen den ganzen Tag und eigentlich sieht es mehr nach Urlaub als nach Arbeit aus.

Das ist richtig, wir stehen sehr häufig an schönen Plätzen in der Natur, mit toller Aussicht und wunderbarem Sternenhimmel. Aber es ist auch richtig, dass wir eine Menge arbeiten.

Der einzige Vorteil: Wir können uns aussuchen, wo wir unsere Arbeit machen. Digitale Nomaden nennt sich die Bewegung, die seit 2014 über die DNX populär geworden ist und zu der wir uns auch zählen könnten. Einziger Unterschied: Wir wohnen im Auto mit Dachzelt und nicht im Hotel, Airbnb oder im Resort auf Thailand.

Nach außen sieht das digtiale Nomadentum immer nach “Caipirinha am Strand” aus, aber in Wirklichkeit steckt hinter einem Job, den man ortsunabhängig ausübt, harte Arbeit. Für die Dachzeltnomaden sind wir täglich mehr als 8 Stunden im Einsatz. Rund um das DACHZELT FESTIVAL möchte wahrscheinlich kein Arbeitnehmer mit uns tauschen, denn da sind es nahezu das Doppelte an Arbeitsstunden.

Aber: Uns macht es Spaß! Wir sind mit Herz und Seele Dachzeltnomaden. Wir leben und lieben unseren Job, weswegen es sich für uns auch nicht wie Arbeit anfühlt.

Wir zählen die Arbeitsstunden nicht mehr. Wir zählen die Momente des guten Gefühls, die wir haben, wenn wir uns mit den richtigen Dingen beschäftigen.

Aber was ist das genau? Damit du einen Einblick in unsere Arbeit bekommst, haben wir hier mal einen kleinen Überblick geschaffen:

  • 1-2 Stunden Mails beantworten
  • 1-3 Video-Calls am Tag (á 1 – 1,5 Stunden)
  • 1-2 Stunden am Tag: Social Media Beiträge entwerfen, schreiben, planen, posten
  • 1-2 Stunden am Tag: Gruppenmoderation Beiträge kontrollieren/freigeben
    • Beiträge kommentieren, helfen, beraten
    • Neue Mitglieder freischalten + Begrüßungstext
    • unsachliche Gespräche moderieren
    • Gruppenmitglieder begrüßen, anschreiben
    • Absprachen mit den anderen Gruppenmoderatoren
  • diverse Anrufe beantworten (z.B. Dachzeltberatungen)
  • Blogartikel recherchieren, schreiben, lesen, korrigieren, posten
  • Youtube Videos produzieren, nachbearbeiten, posten
  • Live Sendung: Planen, vorbereiten, ankündigen, streamen, nachbereiten
  • Webseitenadministration/Technik aufsetzen, betreuen
  • Betreuung der Werbeanzeigen auf dem Blog
  • Teamkoordination
  • Buchhaltung
  • DACHZELT FESTIVAL / DACHZELT CAMP Organisation
    • Locations suchen und finden: Aktuell für das #DZF20
    • Locations besuchen, mit Betreibern sprechen, verhandeln
    • Behördengänge
    • Wenn die Location steht, geht es wieder richtig los:
      • Workshops, Vorträge planen, vorbereiten 
      • Aussteller, Foodtrucks organisieren
      • Spendenprojekte suchen, managen
      • Logistik organisieren (Zelte, Dixies, Duschen, Strom usw.)
      • Teamverpflegung planen
      • Platzorganisation und Parkmanagement planen
      • Foto, Video und Social Media Begleitung planen
      • Ticketing installieren
      • Merchandising vorbereiten
      • Design festlegen
      • Printprodukte designen und drucken
      • unmengen an Mails beantworten
      • Geländepläne entwerfen/gestalten
      • Nachrichten auf allen Social Media Kanälen beantworten
      • Teamkoordination über mehr als 100 Whatsapp-Gruppen und Google Docs

Finanzierung

Wir leben minimalistisch. Wir (Rebecca & Thilo) sind bewusst ins Auto gezogen, weil wir die Unmengen an monatlichen Ausgaben und Verpflichtungen satt hatten, die ein Steinhausleben mit sich bringt. Aber vor allem: Weil wir diesen Lebensstil lieben!

Wir lieben es, nur das Nötigste zu haben und zu wissen, was wir besitzen. Das Leben im Auto hilft dabei, denn wenn du weniger Platz hast, hast du auch weniger Möglichkeiten alles voll zu stellen.

Dennoch müssen wir von etwas leben. Nahrungsmittel kosten Geld, wir reisen viel, das Auto will unterhalten werden, Krankenversicherung & Haftpflichtversicherung kosten Geld und auch das Internet ist nicht umsonst.

Das Leben auf der Straße ist entgegen der landläufigen Meinung auch nicht billig. Alles in Allem brauchen wir ca. 1500 Euro pro Person im Monat um zu überleben und auch noch etwas, um die eine oder andere Rücklage zu bilden.

Das was wir haben reicht uns. Wir streben nicht nach mehr Besitz, nach größeren Autos (im Gegenteil), nach Millionen auf dem Konto. Wir sind zufrieden, wenn wir ein ausreichendes Auskommen haben und uns um Geld keine Sorgen machen müssen.

Wer wissen will, wie sich unsere Kosten im einzelnen zusammensetzen, kann sich diesen Artikel von Rebecca mal durchlesen: “Was kostet 1 Jahr Roadtrip wirklich?

Das Geld für die Dachzeltnomaden fällt hauptsächlich bei zwei Projekten ab:

  • DACHZELT FESTIVAL 
  • Webseite (Werbung, Shop)

Vision

Unser Ziel ist es nicht, uns die Taschen vollzustopfen. Wir haben Größeres als Geld scheffeln im Sinn. Zumal – wie jeder weiß – mehr Geld auch nicht glücklicher macht.

Wir wollen über unseren eigenen Tellerrand schauen. Weg vom Ego, hin zum “WIR”: Mehrwert schaffen, gemeinnützige Projekte unterstützen, andern Menschen, die es nötiger haben, helfen.

Es gibt da draußen so viel zu tun, so viel zu machen, so viel zu helfen. Das fängt beim Müllsammeln und dem Umweltschutz an, geht über Obdachlosigkeit, Altersarmut, Kinderarbeit und Flüchtlingsthematiken bis hin zur Unterstützung von kranken, bedürftigen und im sterben liegenden Menschen…

Deswegen wollen wir mehr machen!

Wir wollen coole Projekte auf die Beine stellen, von denen alle etwas haben. Das “WIR” wieder zum Leben erwecken. Wir lieben die Gemeinschaft von Menschen, wir mögen die Gesellschaft von Gleichgesinnten, wir bewegen gerne etwas.

Bei unseren Veranstaltungen zeigt sich immer wieder, wie viel Power in einer Gruppe Menschen stecken kann, die das gleiche Ziel mit Leidenschaft und Spaß verfolgt. Da geht was! Da geht mehr!

Wir wollen Mehrwert schaffen. Wobei dieser Mehrwert nicht monetär gemeint ist sondern ganz im Gegenteil. Mehrwert ist für jeden etwas Anderes: Das kann Information, Spaß, Inspiration, Lebensgefühl, WIR-Gefühl, Fortbildung, Unterstützung oder Umweltschutz sein.

Wir träumen davon, dass jeder sich in eine Gemeinschaft mit seinen Fähigkeiten einbringen kann und damit Mehrwert für andere schafft. Dass das kein Traum, sondern schon Realität ist, zeigt das DACHZELT FESTIVAL 2019.

Wir wollen Gutes zu tun. In erster Linie heißt das Spendengelder sammeln. Denn über die entsprechenden Organisationen kann man Bedürftige am einfachsten helfen. Je mehr wir sind, desto mehr Geld können wir sammeln und desto mehr Gutes können wir tun. Je cooler die Projekte, die wir an den Start bringen, desto mehr Menschen können wir zum Spenden bewegen – da fällt das Spenden einfach leichter.

Allein auf dem DACHZELT FESTIVAL 2019 haben wir beispielsweise weit über 42.000 Euro mit folgenden Projekten sammeln können:

  • Tombola
  • Dachzeltverleih: Vermietung von 70 Baum- und Floß-Dachzelten
  • Dachzeltnomaden Mahl
  • T-Shirt Bedruckung
  • Spenden-Produkte wie Windlichter, Schlüsselanhänger, Buttons

Insgesamt sind seit Bestehen der Dachzeltnomaden knapp 81.000 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen. Das ist ein unglaublich guter Anfang, aber da geht noch mehr!!

Damit aber nicht genug. Wie wäre es, wenn wir Spendenprojekte nicht nur monetär, sondern auch mit Man- und Woman-Power unterstützen? Wir könnten Dachzeltreisen damit verbinden, Spendenprojekte in Europa zu besuchen und vor Ort zu unterstützen. Wir würden unsere Leidenschaft, das Reisen, mit einem höheren Ziel verbinden, dabei eine Menge Spaß haben und mit dem guten Gefühl etwas besonderes geschaffen zu haben, wieder nach Hause fahren. Wie wäre das?

Ein Dachzeltnomaden-Verein?

Wir haben mehr im Sinn! Wie wäre es, einen Verein zu haben, der selbst gemeinnützige Zwecke verwirklichen kann? Diese Idee schwebt uns schon länger im Kopf rum…

Wie wäre es, das Konzept der Dachzelte zu nutzen, um Übergangsbehausungen für Hilfsbedürftige bereitzustellen?

Wir könnten Unterkünfte für Obdachlose schaffen und für Flüchtlinge am Start sein.

Wir könnten bei Naturkatastrophen eine schnelle Eingreiftruppe bilden, die Betroffenen ein einfaches und unkompliziertes Dach über dem Kopf schafft.

Wir könnten komplette Hilfsfahrzeuge mit Dachzelten ausrüsten, kleine Versorgungscamps aus dem Boden stampfen, die Wasserversorgung und Verpflegung an Orten sicherstellen, die es gerade dringend benötigen.

All das ist möglich. Und es liegt so nah…

Grundsätze

Im Laufe unserer Arbeit haben wir schon viel gesehen und erlebt. 2 Jahre Dachzeltnomaden sind eigentlich noch nichts, aber in diesen beiden Jahren ist schon viel passiert. Wir haben uns einige Grundsätze auf die Fahne geschrieben, nach denen wir uns tagtäglich richten.

  1. Community first
    • Gibt es einen Mehrwert für die Community? Dann ist es gut.
  2. Viele Leute begeistern/bewegen
    • Wir haben es in den letzten 2 Jahren geschafft, mit unseren Events 7.600 Menschen im wahrsten Sinne des Wortes zu bewegen
  3. Gemeinnützige Zwecke unterstützen 
    • Bei unseren Spendenprojekten sind bisher knapp 81.000 Euro zusammengekommen
  4. Geile Projekte auf die Beine stellen
    • Projekte die schon laufen:
      1. Dachzeltnomaden Gruppe auf Facebook
      2. DACHZELT FESTIAL
      3. DACHZELT CAMPS
      4. Informationsplattform: Webseite & Blog
      5. Stellplatz-Karte
      6. Setup Hunter
      7. Konzert-Camp
      8. DACHZELT MEETUPS ( Regionale Treffen mit Spendencharakter )
    • In Planung:
      1. Dachzeltnomaden Verein
      2. (Offroad)Reisen mit gemeinnützigen Aktionen verbinden
      3. Stellplatz-App
      4. DZN Kochbuch
      5. Bauanleitungen für DIY Projekte
      6. Mehr Videos/Interviews mit Inspirationen
  5. Keine Kooperationen
    • Kein Fokus auf Zusammenarbeit mit Händlern außerhalb von Spendenprojekten
    • In Zukunft wahrscheinlich sogar kein Affiliate mehr
  6. Keine Werbung in der Facebook Gruppe 
    • Bezahlte Werbung ausschließlich auf dem Blog
  7. Ehrenamt 
    • Wir sind sind auf ein gutes Team von freiwilligen Helfern angewiesen und freuen uns über jede Unterstützung 
    • Auch wir arbeiten ehrenamtlich
      1. bei allen Spendenprojekten
      2. Information und Beratung zu Dachzelten
      3. Hilfe und Unterstützung in der Gruppe

Noch Fragen?

Wie du an diesem Artikel siehst, wir versuchen maximale Transparenz an den Tag zu legen. Nicht weil wir müssen, sondern weil wir wollen.

Wir glauben, dass Transparenz Vertrauen schafft.

Deswegen stehen wir für weitere Fragen zur Verfügung. Wenn du etwas wissen willst, was hier nicht beantwortet ist, melde dich gerne bei uns oder schreibe uns eine Nachricht in den Kommentaren unten.

Wir sind jeden Sonntag 20:00 Uhr live!

Kennst du schon das DZN Live? Jeden Sonntag um 20:00 Uhr senden wir auf gleich drei Plattformen live und bringen dir die neusten News rund um die Dachzeltnomaden, Veranstaltungen, Tipps und Tricks sowie richtig coolen Content rund um das Dachzelt, Camping und Outdoor-Leben.

Mittendrin statt nur dabei!

Schalte ein! Immer Sonntags, 20:00 Uhr auf Youtube, Instagram und in unserer Facebook Gruppe!

Immer Up to Date

Du hast ein DZN Live! verpasst? Du brauchst bestimmte Informationen aber findest sie nirgends? Schau doch mal in unsere DZN Live! Übersicht. Wir haben schon viele Themen behandelt.

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Dachzeltnomaden Spendenprojekte 2019

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Im Jahr 2018 hatten wir schon über 11.000 Euro Spenden sammeln und an gemeinnützige Zwecke weitergeben können. Das war ein grandioser Erfolg und ein großer Schritt in die richtige Richtung. Diese Tradition haben wir 2019 fortgesetzt:

0
Die Spendensumme der Dachzeltnomaden 2019

2019 haben wir uns selbst übertroffen und die Spendensumme der Dachzeltnomaden von 2018 mal eben versechsfacht! Damit war 2019 spendenmäßig das erfolgreichste Jahr bisher.  

Neben dem DACHZELT FESTIVAL 2019, wo wir alleine im Mai 42.771 Euro an Spenden generieren konnten, war 2019 das Jahr der DACHZELT MEETUPSKomplett ehrenamtlich organisierte Dachzelttreffen bei denen jeder Euro zu 100% in den Spendentopf wanderte. Insgesamt 5 DACHZELT MEETUPS in Deutschland und der Schweiz mit 50 bis über 200 Teilnehmern konnten wir mit der Community auf die Beine stellen.

20 Projekte haben wir mit dem Spendengeld 2019 unterstützt und mal wieder zeigen können, dass wir Dachzeltnomaden größer und weiter denken. Nicht im egositischen Sinn, sondern im gemeinschaftlichen Sinn: Gemeinsam mehr erreichen.

Das WIR zählt!

Mach mit!
Hast du eine Idee für ein besonderes Spendenprojekt? Oder du magst bei dir in der Region auch ein DACHZELT MEETUP als Spendenaktion organisieren? Dann melde dich bei uns per Mail! 

Du kannst uns jederzeit eine Spende zukommen lassen, die wir bei der nächsten Aktion an ein gemeinütziges Projekt weiterleiten:

Empfänger: Dachzeltnomaden 
DE84110101002971628756
SOBKDEBBXXX

Folgende Projekte haben wir 2019 unterstützt:

Eine der bewegensten Spendenaktionen und -übergaben war mit Abstand das DACHZELT MEETUP Nordhessen, wo atemberaubende 9.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen sind. 8.033 Euro davon haben wir vor Ort gemeinsam sammeln können, die restlichen knapp 1.000 Euro sind im DZN Live! von großzügigen Spendern draufgelegt worden. Das ist der absolute Wahnsinn!

Schon vor dem MEETUP haben wir das Spendenprojekt Kleine Riesen Nordhessen durch eine Abstimmung in der Facebook Gruppe mit euch gemeinsam gefunden. Das zweite Projekt des DACHZELT MEETUPS Nordhessen war ein Herzensprojekt des Meetup-Organisators Andreas.

Als Andreas das Projekt vor Ort bei der Spendenübergabe vorgestellt hatte und wir mit euch abstimmen wollten, wie hoch der Betrag für die Familie Schweinsberger werden soll, kam sofort aus den Reihen die Rufe: fifty-fifty. Spontan entschieden wir, dass wir die bisher höchste Spendensumme eines DACHZELT MEETUPS auf die beiden Projekte gerecht aufteilt werden sollte.

Kleine Riesen Nordhessen

Spendensumme: 4.500 Euro 

Die kleinen Riesen Nordhessen sind ein ambulantes KinderPalliativTeam aus Nordhessen. Sie begleiten unheilbar schwerstkranke Kinder und Jugendliche ganzheitlich, umfassend und kompetent und unterstützten die Kids dabei, dass sie im Kreise ihrer Familie und in ihrem vertrauten Zuhause sterben dürfen.

Die Patienten und Angehörigen werden von dem KinderPalliativTeam medizinisch-pflegerisch und psychosozial in der schwierigen Lebensphase unterstützt. Sie sind ein zuverlässiger und stabiler Anker in einer Zeit voller Sorgen, Wut und Trauer.

Wir freuen uns sehr darüber die kleinen Riesen Nordhessen mit so einer tollen Spendensumme bei ihrer grandiosen Arbeit unterstützen zu dürfen!

Familie Schweinsberger

Spendensumme: 4.500 Euro

Dachzeltnomade Andreas hatte von der kleinen Emily-Sophie Schweinsberger aus den Medien erfahren und sofort den Drang verspürt, der Familie zu helfen.

Eine der 15-jähringen Zwillingstöchter der Familie Schweinsberger war schon mehrmals an Krebs erkrankt. Auch zum Zeitpunkt des DACHZELT MEETUPS befand sie sich gerade in stationärer Behandlung in Göttingen. Die Erkrankung mit den immer wieder notwendigen Therapien sind für die Familie nicht nur eine große seelische Belastung, sondern auch eine finanzielle.

Gemeinsam mit Papa Jan kam stellvertretend für Emiliy-Sophie ihre Zwillingsschwester Ann-Kathrin zu der Spendenübergabe auf das DACHZELT MEETUP. Mit Tränen in den Augen hat sich Jan für die Hilfsbereitschaft der Dachzeltnomaden in aller Form bedankt. Er konnte es selbst nicht fassen.

Dank dem tollen Herzensprojekt von Andreas können wir mit der Spende vom DACHZELT MEETUP Nordhessen eine Familie aus der Region direkt unterstützen. Wir drücken Emily-Sophie die Daumen, dass sie auch weiterhin so tapfer kämpft!

Hartmannshof

Spendensumme: 3.532 Euro

Insgesamt konnten wir auf dem DACHZELT MEETUP Bremen die großartige Summe von 3.532 Euro durch die Ticketeinnahmen, Brötchengeld, Kerzengießen und großzügigen Einzelspenden sammeln und dem Hartmannshof als Spendensumme zur Verfügung stellen.

Der Hartmannshof ist eine Außenstelle der Rotenburger Werke und bietet 28 Bewohnern mit einer geistigen oder körperlichen Beeinträchtigung eine Wohn- und Arbeitsmöglichkeit in landwirtschaftlicher Umgebung.

Deutlich zu spüren ist der integrative Charakter dieser Einrichtung. Nicht nur dass der Hof ganzjährig viel Angebot für jedermann durch sein Hofcafé, seine Ferienwohnungen und der Erlebniswelt des NABU Gelände schafft, die Bewohner des Hofes waren auch bei unserer Veranstaltung mittendrin, statt nur dabei.

Running for Kids

Spendensumme: 1229 Euro 

Running for Kids ist eine Aktion, die im Jahr 1995 von Peter Borsdorff ins Leben gerufen wurde. Diese Aktion hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern in der Region, die durch Behinderung, schwere Krankheit oder Armut gehandicapt sind, zu helfen. 

Über 2,5 Millionen Euro (!) hat Peter in den letzten 25 Jahren schon zusammengelaufen. Bei jedem Rennen begleitet ihn ein Schuh seiner verstorbenen Frau am Grütel, der als Spendenbox fungiert. Zuschauer stecken ihn bei jedem Rennen Geld zu, das er fleißig sammelt und ins Ziel bringt. Dabei können im Verlauf des Rennens durchaus mehrere Kilo zusammenkommen. 

Jedes Rennen widmet er einem Kind, dem er anschließend die Spenden für Operationen, Obdach und Versorgung zukommen lässt. Alles das macht Peter rein privat und ohne große Organisation im Hintergrund. Die Kinder, für die Peter läuft, verdienen laut ihm ganz besondere Beachtung! Wir meinen: Du auch, lieber Peter! Mach weiter so!

Und für was die Spendengelder genutzt werden, siehst du hier im Video der Spendenübergabe bei Peter:

Altenheim Midlaaren

Spendensumme: 1229 Euro

Der Vorsitzende und der Schatzmeister vom Bewohnerverein des Altenheims “Nieuw-Laarhof“ in Zuidlaren waren begeistert als nach einem kurzen Anruf auf einmal 1.229 Euro vom DACHZELT CAMP SPECIAAL auf der Tisch lag. Von den Dachzeltnomaden hatten sie bis dahin noch nie gehört, werden sie wohl aber auch nicht mehr so schnell vergessen. 

Das Spendengeld wird vom Bewohnerverein zur Unterstützung der Aktivitäten für einsame und ältere Leute verwendet. Ursprünglich war ein großes Barbecue geplant, was aber wegen Corona leider ins Wasser gefallen ist.

Stattdessen konnten allen Bewohnern zu Ostern mit Ostereiern beglückt werden. Ein paar Tulpen gab es auch dazu – wie sich das gehört in Holland! 

Das Barbecue wird bestimmt nachgeholt. Und dann gibt es davon Bilder!

Tierheim Olpe

Spendensumme: 1229 Euro
 

Das Tierheim Olpe beschäftigt sich mit allen tierschutzrelevanten Themen im Kreis Olpe und kümmert sich um Fund-und Abgabetiere. Den Verein gibt es seit 1966, das Tierheim seit Anfang 1972. 

Auf dem großen Gelände des Tierheims sind viele verschiedene Tiere untergebracht. So finden dort nicht nur Hunde und Katzen ein Übergangszuhause, sondern auch eine Vielzahl von Kleintieren wie z.B. Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen. Alle warten dringend auf eine neue Familie.

Durch die Spende konnten dieses Frühjahr 2 Container aufgestellt werden, die für verschiedene Zwecke genutzt werden sollen. Beide Container verfügen über einen Stromanschluss und sind beheizbar. In einem Container lagert ab sofort das Futter, so dass Schäden durch Mäusefraß nun der Vergangenheit angehören.
 

Dieses Projekt konnte durch die Spendengelder vom DACHZELT CAMP SPECIAAL in Midlaren/Niederlande unterstützt werden. Wir freuen uns, damit die Arbeit des Tierheims unterstützen zu können!

Kinderhospiz Balthasar

Spendensumme: 1229 Euro
 
 

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. wurde 1990 von Familien, deren Kinder an unheilbaren Krankheiten leiden, gegründet.

Der Verein Kinderhospiz Balthasar arbeitet bundesweit und bietet seine ambulante Begleitung für die ganze Familie unmittelbar nach der Diagnose des Kindes an.

Bei Gründung des Vereins 1990 war es zunächst das Hauptziel, ein stationäres Kinderhospiz in Deutschland nach englischem Vorbild zu schaffen.

Die Spenden werden verwendet um den Besuch der Klinikclowns oder des Therapiebegleithundes, die Musiktherapie und kreative Angebote, Ausflüge oder auch die gesamte Trauerarbeit, die geleistet wird zu ermöglichen. Die verbleibende Zeit der Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Familien, soll so positiv und erfüllt wie möglich gestaltet werden.

Dieses Projekt konnte durch die Spendengelder vom DACHZELT CAMP SPECIAAL in Midlaren/Niederlande unterstützt werden.

Hund sucht dich

Spendensumme: 1229 Euro
 
 

Hund sucht dich vermittelt Strassenhunde aus Rumänien. Die Hunde werden liebevoll in Pflegefamilien aufgenommen und tierärtzlich versorgt bis sie dann nach Deutschland vermittelt werden können. 

Seit 2013 finden sie für unsere Hunde ein neues Zuhause, über 100 Hunde wurden erfolgreich adoptiert. Die Hunde kommen alle von der Strasse und werden dort auf ein Leben als Familienhund vorbereitet und trainiert. Von der Strasse direkt in Dein Herz.

Durch die Spendengelder der Dachzeltnomaden konnte ein kleines Tierheim ermöglicht werden, der Hundegarten Hatcarau. Sogar ein ehrenamtlicher Pfleger kann nun dort einziehen und Tag und Nacht für die Hunde da sein!

Dieses Projekt konnte durch die Spendengelder vom DACHZELT CAMP SPECIAAL in Midlaren/Niederlande unterstützt werden.

Musik für Karakul

Spendensumme: 1229 Euro

Gemeinsam haben sich Tobias Hubold und sein Team zur Aufgabe gemacht den Ort Karakul in Tadschikistan musikalisch zu beleben. Mit der Aktion Music for Karakul unterstützen sie die dort ansässige Schule sowie die Homestays auf über 4000m Höhe mit lokal gefertigten traditionellen Musikinstrumenten.

Diese dienen zum einen als Basis für Bildung der Kinder aber nutzen auch dem kulturellen Austausch von Reisenden mit Einheimischen – Musik als Weltsprache und Bildungsgrundlage. 

Dieses Projekt konnte durch die Spendengelder vom DACHZELT CAMP SPECIAAL in Midlaren/Niederlande unterstützt werden.

Förderverein für schwersterkrankte und behinderte Kinder e.V.

Spendensumme: 3805,61 Euro

Auch bei dem DACHZELT MEETUP Hamburg konnten wir wieder eine atemberaubende Spendensumme gemeinsam sammeln. Maike hatte vorgeschlagen, den regionalen Förderverein für schwersterkrankte und behinderte Kinder zu unterstützen. Diesem Vorschlag wurde am Lagerfeuer einstimmig zugestimmt.

Die Ticketeinnahmen, zahlreiche Einzelspenden, die Brötcheneinnahmen, ein Teil des Duschgeldes und ein paar online Spenden haben insgesamt sagenhafte 3805,61 Euro an Spenden zusammengebracht!

Die Spenden gehen komplett an den regionalen “Förderverein für schwersterkrankte und behinderte Kinder e.V.”. Die erste Vorsitzende des Vereins Kirsten (die uns am Samstag auf am Lagerfeuer besuchte) und auch einige Dachzeltnomaden waren sichtlich gerührt von der großen Spendensumme und der Hilfsbereitschaft der Dachzeltnomaden!

Der Förderverein springt dort ein, wo die gesetzliche Krankenversorgung keine Leistungen erbringen will oder kann, ist stets Ansprechpartner und leistet Hilfe, wo sie dringend notwendig ist. Wir freuen uns sehr diesem Förderverein mit der Spende unterstützen zu können.

So konnten nun mit Hilfe unserer Spendensumme für Anna-Lina Tankgutscheine finanziert werden, damit ihre Eltern die weiten Fahrten zu Spezialkliniken  deutschlandweit finanzieren können. Das zwölfjährige Mädchen ist an Krebs erkrankt und kämpft gegen ihren Hirntumor.

Für einen 16 Wochen alten Säugling, der an einem schweren Herzfehler leidet, war es möglich einen speziellen Reha- Autositz zu kaufen.
 
Darüberhinaus konnte einem blinden 14- jährigen Jungen geholfen werden, sein Zimmer behindertengerecht umzugestalten.
 
Auch die Anschaffung eines behindertengerechten Spezialfahrrades für einen Jugendlichen war durch die Dachzetlnomaden möglich.
 

Casa Soldanella

Spendensumme: 4.408 Euro

Alle Spenden vom DACHZELT MEETUP Schweiz gehen an die Einrichtung Casa Soldanella. Das ist ein Behinderten-Wohnheim mit Werkstatt in Rueras,  dort wo das DACHZELT MEETUP auch stattgefunden hat. 

Der Name Soldanella bedeutet „Alpenglöckchen“, und weil das sich im Tal des Vorderrheins so wohl fühlt, soll der Begriff auch das Programm für die Bewohner der Einrichtung darstellen. Die Klienten können somit selbst mit Behinderung oder bei Gebrechlichkeit im Ort bleiben und muss nicht weit weg in eine andere Einrichtung ziehen.

Untergebracht ist Soldanella in einem alten Schulgebäude mitten im Ort. Die Initiative begann vor etwa 40 Jahren, als eine Dorfschullehrerin die Wohn- und Beschäftigungseinrichtung gründete. War sie zunächst nur für Kinder gedacht, können heute Menschen allen Alters dort wohnen, und werden betreut und gefördert. Derzeit finden  12 Menschen dort ihr Heim.

„Dort möchte ich mal unterkommen, wenn ich mich nicht mehr selbst versorgen kann“, so der Kommentar einer Anwohnerin. Das sagt doch eigentlich schon alles! Wir wünschen dem Casa Soldanella weiter guten Erfolg!

Johanniter Kinderhaus Pusteblume

Spendensumme: 1.658 Euro

 

Am DACHZELT OFFROAD CAMP haben wir mit 150 Personen insgesamt 1.658 Euro an Spenden gesammelt, die dem Kinderhaus Pusteblume zugute kommen sollten. 

Die Spendensumme kam dieses mal nicht nur durch unsere Spendenaktionen vor Ort zustande, sondern wurden auch von unserem Gastgeber, dem 4×4 Adventure Club der das Fahrgelände in Lauchammer betreibt, mit unterstützt, indem er einen Teil der Platzmiete spendete. 

Das Kinderhaus “Pusteblume” in Burg (Spreewald) wurde zur palliativen und intensiv-medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen errichtet. Es bietet ein stationäres Kinderhospiz und eine ambulant betreute Wohngruppe, die zu einem ganzheitlichen Konzept kombiniert wird, und somit ein breites Leistungsspektrum für regionale und überregionale, palliative und kurative Bedarfe bereitstellt.

Kinderkrebshilfe Balu

Spendensumme: 3.000 Euro

Am ersten DACHZELT MEETUP in Oberbayern konnten wir mit nur 50 tollen Dachzeltnomaden und einem anonymen großzügigen Spender eine Spendensumme von  insgesamt 3000 Euro an Spendennummer an die Kinderkrebshilfe Balu übergeben! Das ist der Wahnsinn!

Begleitung, Anteilnahme, Lebensmut, Unterstützung: Die Betreuung krebskranker Kinder und deren Familien ist ein zentrales Anliegen der Kinderkrebshilfe Balu. Hierbei geht es neben dem betroffenen Kind vor allem auch darum für die Eltern und Geschwister da zu sein.

Um von Sorgen und Ängsten ein wenig abzulenken und allen, auch den gesunden Geschwisterkindern, unbeschwerte und fröhliche Stunden zu schenken, organisieren und ermöglichen wir Aktionen und Ausflüge mit den Familien. Auch Herzenswünsche werden erfüllt. 

Heldencamper

Spendensumme: 17.642 Euro

Andrea Voß, selbst zweimalig an Krebs erkrankt, hatte die Idee zum Projekt Heldencamper, das sie 2018 ins Leben gerufen hat. Die Idee: Junge erwachsene Krebspatienten sollen sich deutschlandweit einen Bulli (den Heldencamper) kostenlos für Kurztrips, Tagesausflüge oder über ein Wochenende ausleihen können.

Die Betroffenen sind meist durch ihre lange Erkrankung finanziell vom kulturellen und sozialen Leben ausgeschlossen.

Ziel ist es, ihnen eine unkomplizierte und erholsame Abwechslung zu Chemo, Arztzimmern und dem Krankenhaus zu bieten. Den betroffenen jungen Erwachsenen soll mit und nach Krebs zu schönen Momenten auf Konzert-, Musical, Theater oder Comedyabenden verholfen weden.

Das Projekt wird sehr gut angenommen. Mittlerweile gibt es nicht nur einen Heldencamper (der leider in einen Unfall verwickelt wurde und ein Totalschaden ist), sondern Andrea und ihr Team realisieren gerade ihren Traum von einer kleinen Flotte von Campern. 

Alle Camper werden von Geldspenden gekauft und mit Sachspenden ausgebaut. Durch die Spendengelder vom DACHZELT FESTIVAL konnte sogar ganz spontan ein Dachzeltnomaden-Heldencamper angeschafft werden der jetzt gemeinschaftlich ausgebaut wird. Wie geil ist das denn bitte?

Der Wünschewagen

Spendensumme: 14.907 Euro

Der Wünschewagen erfüllt Menschen, die im letzten Abschnitt ihres Lebens stehen, einen letzten Wunsch. Ob ans Meer, zu einem Konzert oder zur Taufe der Enkelin, der Wünschewagen versucht diese Wünsche wahr zu machen.

Die Wünsche können nicht nur von dem Fahrgast, sondern auch von den Angehörigen gestellt werden. Einzige Bedingung: Der Beschenkte muss nur transportfähig sein.

Der Wünschewagen ist speziell auf die Bedürfnisse der Fahrgäste abgestimmt. Er ist kein Wohnmobil, sondern eher ein besserer Krankentransporter. In Begleitung des Kranken sind immer zwei ehrenamtliche Helfer, ob Pfleger, Sanitäter, von der Feuerwehr, Krankenschwester oder Palliativmediziner, aber mindestens ein Rettungssanitäter.

Diese Projekte wurden nicht nur durch das DACHZELT FESTIVAL unterstützt, sondern auch zusätzlich durch das WINTER CAMP in der Vulkaneifel.

Sea Shepherd

Spendensumme: 12.162 Euro

Sea Shepherd ist eine internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt. Ihre Mission ist es, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten der Tiere in den Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten.

In Deutschland arbeiten Sie daran vor allem beim Schutz der Tiere in der Nord- und Ostsee und veranstalten regelmäßige Cleenups an den Stränden. Vielleicht unterstützen wir Sea Shepherd einmal mit Manpower bei einer Spendenaktion? Denn: Gemeinsam sind WIR stark!

Dieses Projekt wurde durch die Spenden auf dem DACHZELT FESTIVAL 2019 unterstützt.

Clean Ocean Project

Spendensumme: 970 Euro

Wer sich schon einmal bewusst mit dem Thema Müll im Ozean beschäftigt oder bei einer Strandsäuberung mitgeholfen hat, weiß, wie notwendig es ist dieses Thema noch viel weiter in unser Bewusstsein zu rücken. Säubern ist ein Anfang, aber beseitigt nicht die Ursache der dramatischen Verschmutzung unserer Ozeane.

Clean Ocean Project versucht nicht nur den Ozean und Strände durch Reinigungsaktionen zu säubern, sondern auch die Ursache dafür zu minimieren und die Menschen zum umdenken anzuregen.

Kaffeebecher ToGo ist nur ein Beispiel für einen Wegwerftrend, von denen 2015 2,8 Milliarden Stück alleine in Deutschland und England weggeworfen wurden. Kaffeekapseln sind genau so schlecht zu recyclen, da sie aus vielen verschiedenen Stoffen zusammen gesetzt sind.

Um ein Zeichen gegen den Trend zu setzen, vertreibt das Projekt eigene Mehrweg-Kaffeebecher. Die Mitglieder von Ocean Clean gehen in den Dialog mit Einzelhandel und Geschäften, um Plastiktüten aus dem Sortiment zu nehmen.

Ein weiteres Projekt von Clean Ocean ist das “Seabin project” auf Mallorca. Eine automatische Mülltonne filtert Plastikteile, Reinigungsmittel und Öle aus dem Wasser und führt sie einem Reciclying-Prozess zu. Damit wird das Wasser nicht nur von Objekten, sondern auch von Chemie befreit und kann in Seen, Häfen, Yachtclubs sowie Binnenwasserstraßen genutzt werden.

Dieses Projekt wurde durch die Spendengelder des DACHZELT WINTER CAMP Vulkaneifel unterstützt.

Waldorfschule Trier

Spendensumme: 970 Euro

In der Waldorfschule Trier, als auch im angrenzenden Kindergarten sollen junge Menschen in ihrer Entwicklung, Erziehung und Bildung vom Beginn des Lebens bis zum Schritt in die Selbstständigkeit begleitet werden. Die Waldorfschule/-kindergarten ist/sind offen für jedes Kind und jede Familie, die das Angebot wahrnehmen, mittragen und unterstützen will, unabhängig von religiösen, sozialen oder ethnischen Gründen.

Die Einrichtungen werden in Selbstverwaltung, in freier Trägerschaft durch verantwortliche Eltern, Lehrer und Erzieher geführt. Als anerkannte Ersatzschule werden jedoch nur ein Teil der Personalkosten vom Land getragen, weshalb alles andere, wie beispielsweise Neubauten oder der erhebliche Renovierungsstau durch das Einkommen der Eltern getragen werden muss.

Die Waldorfschule Trier besitzt keine eigene Turnhalle und ist deshalb gezwungen, eine Gemeinschaftsturnhalle anderer Schulen mitzubenutzen. Da die Waldorfschule nicht städtisch, sondern unter freier Trägerschaft ist, ist sie auf die Kulanz der anderen Schulen angewiesen, kann die Turnhalle also nur zu Randzeiten besetzen. Die Kinder müssen also immer dorthin laufen und wieder zurück in die Schule. Das Spielturnen der ersten Klassen findet aufgrund der fehlenden Halle, bei gutem Wetter auf dem Schulhof, bei schlechtem Wetter im eigenen Klassenraum statt.

Bei Aufführungen der Kinder können Eltern nur im Schichtsystem die Aufführungen besuchen, heißt entweder das Programm muss mehrfach hintereinander aufgeführt werden oder Eltern können nur partiell an der Feier teilnehmen um dann ihr eigenes Kind zu sehen und dann den Platz für die nächsten Eltern freizugeben.

Dieses Projekt wurde durch die Spendengelder des DACHZELT WINTER CAMP Vulkaneifel unterstützt.

Machst du mit?

Hast du Lust zusammen mit uns gemeinnützige Projekte zu unterstützen? Dann mach mit! Du kannst entweder direkt an die Projekte deiner Wahl spenden oder uns gerne auch für eine gemeinsame Aktion ansprechen.

Außerdem gibt es bald regionale DACHZELT MEETUPS, die auch als Spendenaktionen organisiert werden. Magst du selbst eins gemeinsam mit uns organisieren? Was auch immer dir Gutes vorschwebt: Schreib uns einfach eine Mail!

Sei bei der nächsten Spendenaktion live dabei!

Du kannst auch live bei der nächsten Spendenaktion dabei sein! Bei jedem DACHZELT MEETUP, DACHZELT CAMP und DACHZELT FESTIVAL unterstützen wir ein oder mehrere gemeinnützige Projekte! Kommst du mit?

Komm mit zum nächsten DACHZELT EVENT!

Dachzelten im Sommer, gemeinsam offroaden oder wie wäre es mit einer DACHZELT RALLYE? Willst du dabei sein bei einem dieser ganz besonderen Treffen?

Jedes Jahr veranstalten wir viele kleine und große Treffen mit Dachzeltnomaden. Ob ganz klein auf unseren DACHZELT MEETUPS oder riesen groß auf dem DACHZELT FESTIVAL – da ist für jeden was dabei!

Bei uns ist jeder willkommen:
Ob oben ohne oder mit!
 

Hier findest du eine Übersichtskarte aller DACHZELT EVENTS:

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

DZN live vom 03.02.2019 | Heldencamper

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Seit einigen Wochen gibt es jeden Sonntag Abend auf Facebook pünktlich um 19:00 Uhr ein Dachzeltnomaden Live mit Rebecca, Thilo und manchmal sogar einem Überraschungsgast! 

So viele von euch sind jeden Sonntag dabei und bereichern das Live mit zahlreichen Kommentaren. Es macht riesigen Spaß mit euch! Danke euch dafür! 

Ab sofort haben wir noch etwas Besonderes für alle Dachzeltnomaden, die sich nicht auf Facebook rumtreiben: Jetzt gibt es das DZN Live auch auf Youtube zu sehen! Jeden Montag werdet ihr es auf dem Dachzeltnomaden Kanal bei Youtube finden!

Links zum DZN live vom 05.03.2019

Hier gehts zum Artikel über das DACHZELT WINTER CAMP

Hier findet ihr alle Spendenprojekte die wir mit den 3880 Euro Spenden vom DACHZELT WINTER CAMP unterstützen: Dachzeltnomaden Spendenprojekte 2019

Ihr wollt Heldencamper unterstützen. Hier könnt ihr das tun! Bitte denkt daran, das Stichwort “Dachzeltnoamden” mit anzugeben UND falls ihr Interesse an einer “Campingdusche” oder einer “Heizdecke” habt, auch eines der beiden Wörter. Wir verlosen dann unter den Spenden die Heizdecke und die Campingdusche und geben die Gewinner im nächsten DZN live bekannt! Hier für Heldencamper auf betterplace.org spenden

Wenn ihr mehr über das PROJEKT HELDENCAMPER wissen wollt, hier gehts zur Webseite des Vereins “Wir können Helden sein e.V.

PROJEKT HELDENCAMPER auf Facebook

PROJEKT HELDENCAMPER auf Instagram

In zwei Wochen kommt der Film vom Bayrischen Rundfunk über das DACHZELT WINTER CAMP: Hier gehts zur Sendung “Max Schmidt zeltet im Winter”

Hier findet ihr die Umfrage zum Fototografie-Workshop auf dem DACHZELT FESTIVAL

Viel Spaß beim Zuschauen!

Und wenn ihr Lust habt: Zeigt euch doch mal! Hinterlasst uns doch mal einen Kommentar! Wir freuen uns auf euer Feedback!

Eine Übersicht über alle DZN live Sendungen findest du hier.

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Dachzeltnomaden Spendenprojekte 2019 Alt

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Wir wollen Mehrwert bieten. Die meisten von uns haben mehr als genug. Warum nicht auf einen Teil verzichten und damit Menschen eine Freude machen, die es nötiger haben?

Wir Dachzeltnomaden wollen größer denken, weiter denken. Und das nicht im egoistischen Sinn. Sondern im gemeinschaftlichen Sinn. Wir sind viele und wir ticken alle ähnlich. Warum nicht mit dieser Energie gemeinsam mehr erreichen?

Das WIR zählt!

Wir versuchen mit vielen unserer Produkte und bei jeder unserer Veranstaltungen einen Mehrwert zu schaffen. Ziel ist es, den Spaß und die Freude, die wir bei unseren DACHZELT EVENTS erleben dürfen, weiter zu geben und so auch anderen eine Freude bereiten zu können.

Wir planen gerade mit einigen motivierten Dachzeltnomaden an verschiedenen Standorten kleinere DACHZELT MEETUPS. Diese Veranstaltungen stehen werden auch als Spendenaktionen an den Start gehen!

Mach mit!
Hast du eine Idee für ein besonderes Spendenprojekt? Oder du magst bei dir in der Region auch ein DACHZELT MEETUP als Spendenaktion organisieren? Dann melde dich bei uns per Mail!

Im Jahr 2018 hattten wir schon über 11.000 Euro Spenden sammeln und an gemeinnützige Zwecke weitergeben können. Das war ein grandioser Erfolg und ein großer Schritt in die richtige Richtung. Diese Tradition haben wir 2019 fortgesetzt!

79.427 Euro Spenden in 2019!

Bereits jetzt haben wir im Jahr 2019 den Spendenbetrag von 2018 mehr als vervierfacht. Nicht zuletzt durch das DACHZELT FESTIVAL 2019, wo wir alleine im Mai 42.771 Euro an Spenden durch diverse Spendenaktionen generieren konnten.

Bei folgenden Projekten konnten wir 2019 Spenden sammeln:

DACHZELT WINTER CAMP 2019: 3880 Euro

DACHZELT FESTIVAL 2019: 42.117 Euro

DACHZELT MEETUP Oberbayern: 3.000 Euro

DACHZELT OFFROAD CAMP: 1.658 Euro

DACHZELT MEETUP Schweiz: 4.408 Euro

DACHZELT MEETUP Hamburg: 3.806 Euro

DACHZELT CAMP Speciaal: 7.373 Euro

DACHZELT MEETUP Bremen: 3.532 Euro

DACHZELT MEETUP Nordhessen: 9.000 Euro

Folgende Projekte haben wir 2019 unterstützt:

Kleine Riesen Nordhessen & Familie Schweinsberger

Spendensumme: 9.000 Euro

Auf dem DACHZELT MEETUP Nordhessen sind atemberaubende 9.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen. 8.033 Euro davon haben wir vor Ort gemeinsam gesammelt, die restlichen knapp 1.000 Euro sind im DZN Live! von großzügigen Spendern draufgelegt worden. Das ist der absolute Wahnsinn!

50:50 für beide Projekte

Schon vor dem MEETUP haben wir das Spendenprojekt Kleine Riesen Nordhessen durch eine Abstimmung in der Facebook Gruppe mit euch gemeinsam gefunden. Das zweite Projekt des DACHZELT MEETUPS Nordhessen war ein Herzensprojekt des Meetup-Organisators Andreas.

Als wir das Projekt vor Ort bei der Spendenübergabe vorgestellt haben und mit euch abstimmen wollten, wie hoch der Betrag für die Familie Schweinsberger werden soll, kam sofort aus einigen Reihen die Rufe: fifty-fifty. Spontan entschieden wir dann, dass die bisher höchste Spendensumme eines DACHZELT MEETUPS auf die beiden Projekte gerecht aufteilt werden sollte.

Die kleinen Riesen Nordhessen

Die kleinen Riesen Nordhessen sind ein ambulantes KinderPalliativTeam aus Nordhessen. Sie begleiten unheilbar schwerstkranke Kinder und Jugendliche ganzheitlich, umfassend und kompetent und unterstützten die Kids dabei, dass sie im Kreise ihrer Familie und in ihrem vertrauten Zuhause sterben dürfen.

Die Patienten und Angehörigen werden von dem KinderPalliativTeam medizinisch-pflegerisch und psychosozial in der schwierigen Lebensphase unterstützt. Sie sind ein zuverlässiger und stabiler Anker in einer Zeit voller Sorgen, Wut und Trauer.

Wir freuen uns sehr darüber die kleinen Riesen Nordhessen mit so einer tollen Spendensumme bei ihrer grandiosen Arbeit unterstützen zu dürfen!

Familie Schweinsberger

Andreas hatte von der kleinen Emily-Sophie Schweinsberger aus den Medien erfahren und sofort den Drang verspürt der Familie zu helfen.

Eine der 15-jähringen Zwillingstöchter der Familie Schweinsberger ist schon mehrmals an Krebs erkrankt – auch zum Zeitpunkt des DACHZELT MEETUPS befindet sie sich gerade in stationärer Behandlung in Göttingen. Die Erkrankungen sind für die Familie nicht nur eine große seelische Belastung, sondern auch eine finanzielle.

Gemeinsam mit Papa Jan kam stellvertretend für Emiliy-Sophie ihre Zwillingsschwester Ann-Kathrin zu der Spendenübergabe auf das DACHZELT MEETUP. Sichtlich gerührt von der Hilfsbereitschaft der Dachzeltnomaden hat Jan sich bei uns allen für die Spende bedankt.

Dank dem tollen Herzensprojekt von Andreas können wir mit der Spende vom DACHZELT MEETUP Nordhessen eine Familie aus der Region direkt unterstützen. Wir drücken Emily-Sophie die Daumen, dass sie auch weiterhin so tapfer kämpft!

Hartmannshof

Spendensumme: 3.532 Euro

Insgesamt konnten wir auf dem DACHZELT MEETUP Bremen die großartige Summe von 3.532 Euro durch die Ticketeinnahmen, Brötchengeld, Kerzengießen und großzügigen Einzelspenden sammeln und dem Hartmannshof als Spendensumme zur Verfügung stellen.

Der Hartmannshof ist eine Außenstelle der Rotenburger Werke und bietet 28 Bewohnern mit einer geistigen oder körperlichen Beeinträchtigung eine Wohn- und Arbeitsmöglichkeit in landwirtschaftlicher Umgebung.

Deutlich zu spüren ist der integrative Charakter dieser Einrichtung. Nicht nur dass der Hof ganzjährig viel Angebot für jedermann durch sein Hofcafé, seine Ferienwohnungen und der Erlebniswelt des NABU Gelände schafft, die Bewohner des Hofes waren auch bei unserer Veranstaltung mittendrin, statt nur dabei.

Sechs Projekte am DACHZELT CAMP Speciaal

Bei einigen DACHZELT EVENTS haben wir schon gemeinsam entschieden, wo die Spendensumme hingehen soll, so auch beim DACHZELT CAMP Speciaal. Diesmal haben sechs Dachzeltnomaden Vorschläge für die verschiedensten Spendenprojekte bei unserem Treffen am großen Lagerfeuer vorgestellt. Gemeinschaftlich wurde beschlossen, dass wir alle sechs Projekte zu gleichen Teilen beglücken wollen.

Running for Kids

Spendensumme: 1.229 Euro

Der ehemalige Marathonläufer Peter Borsdorff sammelt Spenden für bedürftige Kinder. Die Idee Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie ihm selbst, kam Peter 1995 bei einem Trainingslauf – die Geburtsstunde der Running for Kids Initiative.

Peter Borsdorff sammelt seitdem als Privatmann mit seiner klassischen Spendendose, aber auch über große Spendenläufe Gelder für Kinder, die es nicht so gut getroffen hat. Mittlerweile sind schon weit über 2.500.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Hier erfährst du mehr über Running for Kids.

Wir freuen uns einen kleinen Teil zu dieser Summe beigetragen zu haben.

Tierheim Olpe

Spendensumme: 1.229 Euro

Das Tierheim Olpe beschäftigt sich mit allen tierschutzrelevanten Themen im Kreis Olpe. Außerdem kümmern sich die Mitglieder des Vereines um gefundene Tiere und solche, die abgegeben werden müssen.  

Tierschutzangelegenheiten sind oft sehr heikel, vor allem wenn Tiere aus schlechter Haltung herausgeholt werden müssen. Der Tierschutzverein hat zwar keine rechtlichen Befugnisse, das Tierheim Olpe arbeitet aber mit dem Kreisveterinäramt und den Ordnungsämtern zusammen.

“Ohne Spenden ginge jedoch gar nichts!” heißt es auf der Webseite des Tierheim Olpe. Wir sind froh auch hier einen kleinen Teil für eine bessere Welt beitragen zu können.

Kinderhospiz Balthasar

Spendensumme: 1.229 Euro

Das Kinderhospiz Balthasar konnten wir bereits 2018 mit einer Spende unterstützen. Umso größer war die Freude, als wir die gute Nachricht der erneuten Spendensumme von 1.229 Euro an die Leitung des Kinderhospiz weitergeben durften.

Jedes Jahr erkranken über 4000 Kinder in Deutschland unheilbar. Das Kinderhospiz Balthasar sieht sich als einen Ort zum Leben und Lachen, Sterben und Trauern. Seit 1998 begleitet das erste Kinderhospiz Deutschlands jetzt schon Kids und ihre Familien auf ihrem letzten schweren Weg.

Hund sucht dich

Spendensumme: 1.229 Euro

Musik für Karakul

Spendensumme: 1.229 Euro

Regionales Altenheim

Spendensumme: 1.229 Euro

Förderverein für schwersterkrankte und behinderte Kinder e.V.

Spendensumme: 3.805 Euro

hamburg-meetup-dachzelt-spenden

Beim DACHZELT MEETUP Hamburg konnten wir mit 80 Dachzeltnomaden eine atemberaubende Spendensumme von 3.805 Euro sammeln. Maike hatte vorgeschlagen, den regionalen Förderverein für schwersterkrankte und behinderte Kinder zu unterstützen. Diesem Vorschlag wurde am Lagerfeuer einstimmig zugestimmt.

Der Förderverein springt dort ein, wo die gesetzliche Krankenversorgung keine Leistungen erbringen will oder kann, ist stets Ansprechpartner und leistet Hilfe, wo sie dringend notwendig ist. Wir freuen uns sehr diesem Förderverein mit der Spende unterstützen zu können. Hier erfährst du mehr über den Förderverein 

Kirsten – die erste Vorsitzende des Vereins und auch einige Dachzeltnomaden waren sichtlich gerührt von der großen Spendensumme und der Hilfsbereitschaft der Dachzeltnomaden!

Casa Soldanella

Spendensumme: 4.408 Euro

Alle Spenden vom DACHZELT MEETUP Schweiz gehen an die Einrichtung Casa Soldanella. Das ist ein Behinderten-Wohnheim mit Werkstatt in Rueras,  dort wo das DACHZELT MEETUP auch stattgefunden hat.

Der Name Soldanella bedeutet „Alpenglöckchen“, und weil das sich im Tal des Vorderrheins so wohl fühlt, soll der Begriff auch das Programm für die Bewohner der Einrichtung darstellen. Die Klienten können somit selbst mit Behinderung oder bei Gebrechlichkeit im Ort bleiben und müssen nicht weit weg, in eine andere Einrichtung ziehen.

Untergebracht ist Soldanella in einem alten Schulgebäude mitten im Ort. Die Initiative begann vor etwa 40 Jahren, als eine Dorfschullehrerin die Wohn- und Beschäftigungseinrichtung gründete. War sie zunächst nur für Kinder gedacht, können heute Menschen allen Alters dort wohnen, und werden betreut und gefördert. Derzeit finden  12 Menschen dort ihr Heim.

„Dort möchte ich mal unterkommen, wenn ich mich nicht mehr selbst versorgen kann“, so der Kommentar einer Anwohnerin. Das sagt doch eigentlich schon alles! Wir wünschen dem Casa Soldanella weiter guten Erfolg!

Kinderhospiz Oberspreewald-Lausitz e.V.

Spendensumme: 1.658 Euro

Mit 150 Personen haben wir auf dem DACHZELT OFFROAD CAMP insgesamt 1.658 Euro an Spendengeldern sammeln können. Eine grandiose Summe! Sogar die Betreiber des Offorad Geländes in Lauchhammer haben sich beteiligt.

Am Lagerfeuer wurde dann wie immer gemeinsam abgestimmt, wo der Spendenbetrag hingehen soll. Dieses Mal gehen die Spenden an das Kinderhospiz Oberspreewald-Lausitz e. V.. Ein richtig toller Vorschlag aus der Gruppe!

Kinderkrebshilfe Balu

Spendensumme: 3.000 Euro

Am ersten DACHZELT MEETUP in Oberbayern konnten wir mit 50 tollen Dachzeltnomaden und einem anonymen großzügigen Spender eine Spendensumme von  insgesamt 3.000 Euro an die Kinderkrebshilfe Balu übergeben! Das ist der Wahnsinn!

Die DACHZELT MEETUPS sind als reine Spendenprojekte geplant und finden überall in Deutschland und sogar der Schweiz statt. Bist du bei einem auch dabei?

Heldencamper

Spendensumme: 17.642 Euro
DACHZELT FESTIVAL 2019: 16.672 Euro
DACHZELT WINTER CAMP 2019: 970 Euro

Andrea Voß, selbst zweimalig an Krebs erkrankt, hatte die Idee zum Heldencamper, das sie 2018 ins Leben gerufen hat. Die Idee: Junge erwachsene Krebspatienten sollen sich deutschlandweit einen Bulli (den Heldencamper) kostenlos für Kurztrips, Tagesausflüge oder über ein Wochenende ausleihen können.

Die Betroffenen sind meist durch ihre lange Erkrankung finanziell vom kulturellen und sozialen Leben ausgeschlossen.

Ziel ist es, ihnen eine unkomplizierte und erholsame Abwechslung zu Chemo, Arztzimmern und dem Krankenhaus zu bieten. Den betroffenen jungen Erwachsenen soll mit und nach Krebs zu schönen Momenten auf Konzert-, Musical, Theater oder Comedyabenden verholfen werden.

Das Projekt wird sehr gut angenommen. Mittlerweile gibt es nicht nur einen Heldencamper (der leider in einen Unfall verwickelt wurde und ein Totalschaden ist), sondern Andrea und ihr Team realisieren gerade ihren Traum von einer kleinen Flotte von Campern.

Alle Camper werden von Geldspenden gekauft und mit Sachspenden ausgebaut. Durch die Spendengelder vom DACHZELT FESTIVAL konnte sogar ganz spontan ein Dachzeltnomaden-Heldencamper angeschafft werden der jetzt gemeinschaftlich ausgebaut wird. Wie geil ist das denn bitte?

Der Wünschewagen

Spendensumme: 14.907 Euro
DACHZELT FESTIVAL 2019: 13.937 Euro
DACHZELT WINTER CAMP 2019: 970 Euro

Der Wünschewagen erfüllt Menschen, die im letzten Abschnitt ihres Lebens stehen, einen letzten Wunsch. Ob ans Meer, zu einem Konzert oder zur Taufe der Enkelin, der Wünschewagen versucht diese Wünsche wahr zu machen.

Die Wünsche können nicht nur von dem Fahrgast, sondern auch von den Angehörigen gestellt werden. Einzige Bedingung: Der Beschenkte muss nur transportfähig sein.

Der Wünschewagen ist speziell auf die Bedürfnisse der Fahrgäste abgestimmt. Er ist kein Wohnmobil, sondern eher ein besserer Krankentransporter. In Begleitung des Kranken sind immer zwei ehrenamtliche Helfer, ob Pfleger, Sanitäter, von der Feuerwehr, Krankenschwester oder Palliativmediziner, aber mindestens ein Rettungssanitäter.

Sea Shepherd

Spendensumme: 12.162 Euro

Sea Shepherd ist eine internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt. Ihre Mission ist es, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten der Tiere in den Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten.

In Deutschland arbeiten Sie daran vor allem beim Schutz der Tiere in der Nord- und Ostsee und veranstalten regelmäßige Cleanups an den Stränden. Vielleicht unterstützen wir Sea Shepherd einmal mit Manpower bei einer Spendenaktion? Denn: Gemeinsam sind WIR stark!

Clean Ocean Project

Spendensumme: 970 Euro

Wer sich schon einmal bewusst mit dem Thema Müll im Ozean beschäftigt oder bei einer Strandsäuberung mitgeholfen hat, weiß, wie notwendig es ist dieses Thema noch viel weiter in unser Bewusstsein zu rücken. Säubern ist ein Anfang, aber beseitigt nicht die Ursache der dramatischen Verschmutzung unserer Ozeane.

Clean Ocean Project versucht nicht nur den Ozean und Strände durch Reinigungsaktionen zu säubern, sondern auch die Ursache dafür zu minimieren und die Menschen zum umdenken anzuregen.

Kaffeebecher ToGo ist nur ein Beispiel für einen Wegwerftrend, von denen 2015 2,8 Milliarden Stück alleine in Deutschland und England weggeworfen wurden. Kaffeekapseln sind genau so schlecht zu recyclen, da sie aus vielen verschiedenen Stoffen zusammen gesetzt sind.

Um ein Zeichen gegen den Trend zu setzen, vertreibt das Projekt eigene Mehrweg-Kaffeebecher. Die Mitglieder von Ocean Clean gehen in den Dialog mit Einzelhandel und Geschäften, um Plastiktüten aus dem Sortiment zu nehmen.

Ein weiteres Projekt von Clean Ocean ist das “Seabin project” auf Mallorca. Eine automatische Mülltonne filtert Plastikteile, Reinigungsmittel und Öle aus dem Wasser und führt sie einem Recycling-Prozess zu. Damit wird das Wasser nicht nur von Objekten, sondern auch von Chemie befreit und kann in Seen, Häfen, Yachtclubs sowie Binnenwasserstraßen genutzt werden.

Waldorfschule Trier

Spendensumme: 970 Euro

In der Waldorfschule Trier, als auch im angrenzenden Kindergarten sollen junge Menschen in ihrer Entwicklung, Erziehung und Bildung vom Beginn des Lebens bis zum Schritt in die Selbstständigkeit begleitet werden. Die Waldorfschule/-kindergarten ist/sind offen für jedes Kind und jede Familie, die das Angebot wahrnehmen, mittragen und unterstützen will, unabhängig von religiösen, sozialen oder ethnischen Gründen.

Die Einrichtungen werden in Selbstverwaltung, in freier Trägerschaft durch verantwortliche Eltern, Lehrer und Erzieher geführt. Als anerkannte Ersatzschule werden jedoch nur ein Teil der Personalkosten vom Land getragen, weshalb alles andere, wie beispielsweise Neubauten oder der erhebliche Renovierungsstau durch das Einkommen der Eltern getragen werden muss.

Die Waldorfschule Trier besitzt keine eigene Turnhalle und ist deshalb gezwungen, eine Gemeinschaftsturnhalle anderer Schulen mitzubenutzen. Da die Waldorfschule nicht städtisch, sondern unter freier Trägerschaft ist, ist sie auf die Kulanz der anderen Schulen angewiesen, kann die Turnhalle also nur zu Randzeiten besetzen. Die Kinder müssen also immer dorthin laufen und wieder zurück in die Schule. Das Spielturnen der ersten Klassen findet aufgrund der fehlenden Halle, bei gutem Wetter auf dem Schulhof, bei schlechtem Wetter im eigenen Klassenraum statt.

Bei Aufführungen der Kinder können Eltern nur im Schichtsystem die Aufführungen besuchen, heißt entweder das Programm muss mehrfach hintereinander aufgeführt werden oder Eltern können nur partiell an der Feier teilnehmen um dann ihr eigenes Kind zu sehen und dann den Platz für die nächsten Eltern freizugeben

Hast du Lust auf ein Treffen?

Das größte DACHZELT EVENT des Jahres! Tausende Dachzeltnomaden, die aus ganz Europa zusammenkommen, um gemeinsam zu campen, sich austauschen und am Lagerfeuer sitzen? Vorträge, Workshops, Kinderprogramm, Offroad viele viele wunderbare Menschen und ein Meer von Dachzelten erwarten dich! Komm mit zum DACHZELT FESTIVAL 2020!

Sei dabei beim nächsten DACHZELT CAMP!

SILVESTER CAMP gefällig? Oder ein OFFROAD CAMP? Wie wärs mit SOMMER CAMP? Du willst dabei dein bei einem dieser ganz besonderen Treffen? Dann komm auf eines unserer DACHZELT CAMPS!

Bei allen unseren Events gilt:

Jeder ist willkommen: Ob oben ohne oder mit! Dachzeltnomade ist man dann, wenn man sich so fühlt! Komm vorbei! Wir freuen uns auf dich!

Machst du mit?

Hast du Lust zusammen mit uns gemeinnützige Projekte zu unterstützen? Dann mach mit! Du kannst entweder direkt an die Projekte deiner Wahl spenden oder uns gerne auch für eine gemeinsame Aktion ansprechen.

Außerdem gibt es regionale DACHZELT MEETUPS, die auch als Spendenaktionen organisiert werden. Magst du selbst eins gemeinsam mit uns organisieren? Was auch immer dir Gutes vorschwebt: Schreib uns einfach eine Mail!

Sei bei der nächsten Spendenaktion live dabei!

Du kannst auch live bei der nächsten Spendenaktion dabei sein! Bei jedem DACHZELT MEETUP, DACHZELT CAMP und DACHZELT FESTIVAL unterstützen wir ein oder mehrere gemeinnützige Projekte!  Kommst du mit?

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Was verbindet Dachzeltnomaden?

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Ihr lieben Dachzeltnomaden!

Ein unglaublich abgefahrenes Jahr neigt sich dem Ende…

Ich wollte euch auf diesem Wege noch einmal Danke sagen. Danke für all die wunderbaren Erlebnisse, die schönen Erinnerungen, tollen Menschen und schönen Freundschaften, die aus diesem Herzensprojekt der Dachzeltnomaden entstanden sind! Wie schön, dass ihr alle Teil dieser wunderbaren Gemeinschaft seid und sie mit tragt! ?

1,5 Jahre gibt es die Dachzeltnomaden nun schon. Oder erst… wie man es nimmt… – Und in dieser kurzen Zeit ist so unglaublich viel passiert…

Ich muss ganz ehrlich sagen: Es war nicht immer eitel Sonnenschein. Für mich gab es in den letzten 1,5 Jahren einige Situationen, die mich nicht nur gefordert, sondern tatsächlich auch an meine Grenzen gebracht haben…

Das hatte ich mir in meinem jugendlichen Leichtsinn doch etwas einfacher vorgestellt bzw. mir in meiner Naivität zu Beginn keine Gedanken gemacht… ?

Eine Community lebt. Und das ist auch gut so. Aber dadurch passiert und verändert sich auch viel. Und auch wenn man gleiche Interessen hat, musste ich feststellen, dass das nicht unbedingt immer gleich heißt, dass man auch die selben Werte teilt…

Ich habe mir in letzter Zeit viele Gedanken gemacht, was die Dachzeltnomaden für mich eigentlich ausmachen.

Abgesehen davon, dass wir Menschen sind, die das Zelten auf ihren Autodächern lieben, habe ich das Gefühl, wir sind auch das:

Wir sind verrückt und ein kleines bisschen anders. Jeder hat seine besondere Art und Weise. Jeder tickt ein kleines bisschen schräg. Das coole ist aber: Jeder kann so sein wie er ist und jeder wird mit seiner Andersartigkeit akzeptiert.

Wir mögen das Individuelle, sind aber gleichzeitig sehr gesellig. Wir campen gerne auf abgelegenen, romantischen Stellplätzen, mischen uns aber trotzdem gerne unter Leute und sind sehr kommunikativ.

Wir lieben die Gemeinschaft und den Austausch, die gegenseitige Hilfe und Unterstützung. Wir sind offen und zugänglich und haben immer auch einen Blick für das Drumherum.

Wir lieben das einfache Leben und genießen es.

Ich glaube viele dieser Eigenschaften ergeben sich aus der Art und Weise wie wir campen. Wir haben keine abgeschlossenen Räume, wir leben drumherum. Wir können uns nicht verkriechen und komplett abschotten – selbst wenn wir wollten. Wir sind angewiesen auf Hilfe, Freundlichkeit und Toleranz der Menschen um uns herum, deswegen geben wir das auch gerne zurück.

So oder so ähnlich, glaube ich, tickt der Dachzeltnomade. Ich weiß nicht, ob ihr das alle so seht, aber ich habe das Gefühl das immer wieder in all unseren Treffen, Chats und Reisen zu spüren…

Es ist eben etwas mehr als das Dachzelt, was uns verbindet. Es sind gemeinsame Werte. Für mich gibt es dem Ganzen einen tieferen Sinn. Und darüber bin ich froh.

Und wisst ihr, worüber ich besonders froh bin? Dass so viele von euch sich mittlerweile in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Community einbringen. Es ist so wunderbar zu sehen, wie eine fixe Idee von so vielen getragen und gelebt wird. Das freut mich nicht nur, dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

Deswegen geht ein großes Dankeschön raus an das gesamte Team! An alle die sich im Großen und Kleinen irgendwie für die Dachzeltnomaden einbringen. Ob als Hilfe, Orga, Vorbereitung von unseren Veranstaltungen, beim Schreiben von Beiträgen für den Blog, beim Versenden von Artikeln, beim Schneiden von Videos, bei der Betreuung unserer Social Media Seiten, oder als Admins hier in der Gruppe!!

Ich freue mich, mit euch in ein aufregendes neues Jahr 2019 zu gehen! Schön, dass ihr dabei seid! Schön, dass ihr ein Teil dieser Community seid! Schön, dass ihr die Dachzeltnomaden seid! 

Danke! 

Ich wünsche euch von Herzen ganz wunderbare Weihnachten und sende euch liebe Grüße vom Dach in Aachen,
euer Thilo

 
Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Dachzeltnomaden Spendenprojekte 2018

Kinderhospitz-mitteldeutschland-Dachzelt-Festival-Dachzeltnomaden-gemeinsam-stark
Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Seit dem DACHZELT FESTIVAL 2018 ist das Spenden ein fester Bestandteil jeder Veranstaltung der Dachzeltnomaden: So oft es geht sammeln und spenden wir für einen guten Zweck.

0
Die Spendensumme der Dachzeltnomaden 2018

2018 war der Beginn der grandiosen Spendenaktionen der Dachzeltnomaden. Gestartet sind wir in dieses Spendenjahr mit dem DACHZELT FESTIVAL 2018 auf dem wir 8.792 Euro an Spenden sammeln konnten, gefolgt von dem DACHZELT CAMP Altmühltal, dem Verkauf von Adventskalendern und dem ersten DACHZELTNOMADEN KALENDER!

6 Projekte haben wir mit dem Spendengeld 2018 unterstützt und der größte Teil der Spendensumme kommt von euch – all den großartigen Dachzeltnomaden da draußen. Ihr seid einfach der Wahnsinn! 

Das WIR zählt!

Mach mit!
Hast du eine Idee für ein besonderes Spendenprojekt? Oder du magst bei dir in der Region auch ein DACHZELT MEETUP als Spendenaktion organisieren? Dann melde dich bei uns per Mail! 

Du kannst uns jederzeit eine Spende zukommen lassen, die wir bei der nächsten Aktion an ein gemeinütziges Projekt weiterleiten:

Empfänger: Dachzeltnomaden 
DE84110101002971628756
SOBKDEBBXXX

Folgende Projekte haben wir 2018 unterstützt:

Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Spendensumme: 8.792 Euro 

Am DACHZELT FESTIVAL 2018 sind über 8.000 Euro an Spenden zusammen gekommen. Gesammelt wurden diese durch die Losverkäufe vor Ort und online, Erstellung von Autofolierungen (Labels), Einzelspenden vor Ort und beim individuellen T-Shirt-Druck. Diese Summe konnten wir dann an das Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V. weitergeben.

Über 40.000 Kinder und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach – Dietharz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit, bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen.

Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe. Die Entlastungsaufenthalte stärken das gesamte Familiensystem, schaffen neue Kraft bei den betroffenen Eltern, für die oftmals sehr aufwändige 24-Stunden-Pflege des kranken Kindes und fördern auch die gesunden Geschwisterkinder.

Über 35 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell im Kinderhospiz Mitteldeutschland.

Ronald Mc Donald Haus München

Spendensumme: 500 Euro 

Gesammelt wurde die Spende auf dem DACHZELT CAMP Altmühltal 2018, bei dem eine gesamte Summe von 1.500 Euro zusammen kam, die unter drei Spendenprojekten aufgeteilt wurde.

Das Ronald McDonald Haus München am Deutschen Herzzentrum bietet Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. Seit 1995 können hier die Angehörigen der jungen Herzpatienten in der Zeit der Behandlung wohnen. Ende Dezember 2012 wurde der komplett umgebaute Neubau mit 24 Apartments bezogen. 

Die Familien im Ronald McDonald Haus eint das gemeinsame Schicksal ihrer Kinder. Denn hier wohnen Eltern, manchmal auch Geschwister oder Großeltern von Kindern mit Herzfehlern, die im Herzzentrum behandelt werden. 

Mit der Spende konnte ein riesiger Weihnachtsbaum, der Nikolausbesuch für die Kinder und ein Weihnachtsverwöhnessen für die 24 Familien realisiert werden, die 2018 im Ronald McDonald Haus München ihr Weihnachtsfest verbracht haben.

Kinderhospiz Balthasar

Spendensumme: 500 Euro 

Das zweite Spendenprojekt des DACHZELT CAMP Altmühltal 2018 war das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe.

Im September 1998 wurde das erste Kinderhospiz Deutschlands in Olpe eröffnet: das Kinderhospiz Balthasar.

Anfang 2009 wurde das Jugendhospiz Balthasar als erstes deutsches Hospiz für Jugendliche und junge Erwachsene eröffnet und damit eine Lücke zwischen Kinder- und Erwachsenenhospizen geschlossen.

Aufgrund des medizinischen und medizin-technischen Fortschritts werden die erkrankten Kinder, die noch vor wenigen Jahren aufgrund ihrer Erkrankung im Kindesalter verstarben, heute Jugendliche und junge Erwachsene.

In England wurden daher bereits vor Jahren spezielle Jugendhospize eröffnet.
In Deutschland gab es für diese jungen Menschen jedoch keine Hospizeinrichtung, die den speziellen Bedürfnissen hinsichtlich der Erkrankungen, der psychosozialen Begleitung oder der räumlichen Wünsche entspricht – bis zur Eröffnung des Jugendhospizes Balthasar.

Die Spenden werden verwendet um den Besuch der Klinikclowns oder des Therapiebegleithundes, die Musiktherapie und kreative Angebote, Ausflüge oder auch die gesamte Trauerarbeit, die geleistet wird zu ermöglichen. Die verbleibende Zeit der Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Familien, soll so positiv und erfüllt wie möglich gestaltet werden.

MIRISA Academy

Spendensumme: 500 Euro 

Das dritte Spendenprojekt, welches sich über den Spendenerlös des DACHZELT CAMP Altmühltal 2018 freuen durfte, war die MIRISA Academy in Kenia.

In der Vorschule „MIRISA-Academy“ werden 90 Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 6 Jahren spielerich unterrichtet.

Täglich gibt es Frühstück, Mittagessen, Trinkwasser und Obst. Zu den besonderen Leistungen gehört die regelmäßige medizinische Untersuchung und die kontinuierliche Fortbildung aller Mitarbeiter.

Die “MIRISA-Academy” ist ein Projekt der Friedenskinder e.V. Koblenz, welche sich der internationalen Kinderhilfe im Bereich Bildung, Ernährung und Medizin verschrieben hat.

Mit der Spende konnten neue Tische, Bänke, Stühle und Schulbücher für eine neue Klasse besorgt werden.  Das Mobiliar wird immer in regionalen Handwerksbetrieben hergestellt.

SOS Kinderdorf Bremen

Spendensumme: 250 Euro

Das SOS Kinderdorf Bremen kümmert sich seit 1975 um Kinder, Jugendliche und junge Familien in schwierigen sozialen Lagen. 

Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können bekommen hier ein zweites Zuhause. Es werden Kinder in der Kita, Krippe, Schule oder in der Tagesgruppe betreut und so die sozial schwachen Familien unterstützt. Außerdem werden junge Menschen in der Ausbildung und auf ihrem Weg in die Selbständigkeit begleitet.

Jeder Dachzeltnomade, der sich oder seinen Liebsten einen Schoko-Adventskalender gegönnt hat,  hat damit auch 5 Euro an das SOS Kinderdorf Bremen gespendet. Außerdem haben wir mit 20 gespendeten Adventskalendern einigen Kids im Kinderdorf den Dezember zusätzlich versüßt.

Die Spenden sind in das SOS Kinderdorf-Zentrum geflossen, in dem Kurse und Veranstaltungen für Familien mit Kinder bis zu 6 Jahren unterstützt werden.  Angebote sind zum Beispiel Eltern-Kind-Gruppen, Kreativangebote, Bilderbuchkinos und individuelle Beratungsmöglichkeiten.

Kältebus München e.V.

Spendensumme: 625 Euro

Der Kältebus München verteilt Essen, warme und kalte Getränke, sowie Wäsche, Handschuhe, Schals, Schlafsäcke und Decken an bekannten Stellen in München, an denen sich die Obdachlosen aufhalten. 

Die ehrenamtlichen Helfer sind Abends unterwegs bevor die Obdachlosen schlafen gehen. Tagsüber sind diese nur schwer anzutreffen, da sie meist unterwegs sind, um Pfandflaschen zu sammeln oder in stationären Einrichtungen ihren Tag verbringen.

Das besondere in München ist, dass der Kältebus durch die Stadt zu den Obdachlosen fährt und diese nicht zu einem bestimmten Standort kommen müssen um Hilfe zu erhalten.

Durch den Verkauf der DACHZELTNOMADEN KALENDER 2019 konnte sich diese Organisation über die Spendensumme freuen, da pro verkauften Kalender 5 Euro in die Spendenkasse ging.

Machst du mit?

Hast du Lust zusammen mit uns gemeinnützige Projekte zu unterstützen? Dann mach mit! Du kannst entweder direkt an die Projekte deiner Wahl spenden oder uns gerne auch für eine gemeinsame Aktion ansprechen.

Außerdem gibt es bald regionale DACHZELT MEETUPS, die auch als Spendenaktionen organisiert werden. Magst du selbst eins gemeinsam mit uns organisieren? Was auch immer dir Gutes vorschwebt: Schreib uns einfach eine Mail!

Sei bei der nächsten Spendenaktion live dabei!

Du kannst auch live bei der nächsten Spendenaktion dabei sein! Bei jedem DACHZELT MEETUP, DACHZELT CAMP und DACHZELT FESTIVAL unterstützen wir ein oder mehrere gemeinnützige Projekte! Kommst du mit?

[elementor-template id=”42294″

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!