So schön war das DACHZELT CAMP Altmühltal

Es ist schon wieder zwei Wochen her, dass wir uns alle am letzten Septemberwochenende im schönen Altmühltal zu einem lauschigen DACHZELT CAMP getroffen haben. 

Wer von euch dabei war, hat live erlebt, wie toll dieses Event war. Für alle die nicht dabei sein konnten: Komm doch zu einem unserer nächsten Events. Wir sind bereits in den Planungen für das erste DACHZELT WINTER CAMP und das DACHZELT FESTIVAL! 

Aber jetzt nehmen wir dich erstmal mit ins wunderschöne spätsommerliche Übermatzhofen auf das DACHZELT CAMP Altmühltal.

215 Dachzeltnomaden, 126 Autos und Dachzelte

Es ist ja eigentlich nichts Neues, aber es kann nicht oft genug erwähnt werden: Ihr wart einfach geil! Warum? Auch bei diesem Event hat sich wie so oft mal wieder gezeigt, dass Dachzeltnomaden durch die Bank weg tolle, entspannte und hilfsbereite Menschen sind. 

215 Dachzeltnomaden haben zum DACHZELT CAMP den Weg ins Altmühltal auf sich genommen und auf dem wunderbaren Gelände des Sportvereins Übermatzhofen ein Wochenende lang gemeinsam gecampt, gechillt, gegrillt und gefeiert – ein Fest für alle Sinne.

Trotz sehr unterschiedlicher Charaktere und Hintergründe jedes Einzelnen merkt man doch immer wieder: Dachzelten verbindet einfach.

Ob jung oder alt, alleine, als Paar oder als Familie, mit Zelt oder ohne, mit Geländewagen oder im Fiat Punto… – es kommt nicht auf Äußerlichkeiten an. Was zählt ist, wie du innen drinnen tickst!

Und nicht nur bei den Dachzeltnomaden selbst ist es spannend zu sehen, wie unterschiedlich man innerhalb einer Community sein kann. Genau so wie die Menschen war auch bei den Dachzelten selbst und den fahrbaren Untersätzen mal wieder alles dabei.

Insgesamt 126 Autos haben sich am Wochenende auf dem DACHZELT CAMP Altmühltal eingefunden. Vom klassischen Defender mit Dachzelt über verschiedene Kleinwagen und Kombis, bis hin zum ausgebauten Polizeiauto samt Dachzelt, alles war dabei.

Nicht zu vergessen die Dachzeltnomaden, die auch ohne Dachzelt den Weg zum DACHZELT CAMP Altmühltal gefunden haben. Es gab Dachzeltnomaden, die in der Hängematte übernachtet haben, andere im Auto und wieder andere einfach im Bodenzelt. So ist es bei den Dachzeltnomaden: Es ist jeder willkommen – ob oben mit oder ohne!

Location & Wetter

Doch nicht nur die Dachzeltnomaden waren ein Traum, sondern auch die Location war einfach nur wunderschön. Allein bei der Stellplatzwahl war schon für Jeden was dabei. 

Die Teilnehmer konnten bei Ankunft entscheiden, ob sie lieber zwischen verwunschenen Kiefernbäumen im kleinen Waldcamp oder auf dem angrenzenden Sportplatz ihr Setup aufschlagen wollten. 

Auf dem Sportplatz waren die Stellplätze zwar nicht so verschachtelt und idyllisch wie im Wald, dafür hatte man die Morgensonne ab 8 Uhr auf dem Dachzelt stehen! Eigentlich das beste, was einem nach einer etwas kühleren Nacht passieren kann.   

Zentraler Dreh- und Angelpunkt war das große Lagerfeuer, an dem sich alle zu jeder Tages- und Nachtzeit treffen konnten. Eine riesige halbe Ölwanne, die auch ganz klassisch den ganzen Tag durchgebrannt hat – eine Tradition, die sich seit dem DACHZELT FESTIVAL 2018 so etabliert hat.

Glück hatten wir nicht nur mit der Morgensonne, nein, diesmal hat uns das Wetter ein ganzes Wochenende lang mit super Sonnenschein und eindrücklichen Sonnenuntergängen beglückt! OK, nachts war es schon mal etwas frischer und den einen oder anderen Tropfen gab es auch, aber das war glücklicherweise schon vorher klar und viele von euch haben diesbezüglich rechtzeitig vorgesorgt.

Spiel, Spaß und Stimmung

Am DACHZELT CAMP Altmühltal gab es kein Programm wie beim DACHZELT FESTIVAL. Jeder Dachzeltnomade war gewissermaßen selbst Programm und – wie sollte es auch anders sein – es ist trotzdem niemandem langweilig geworden.

Neben netten Gesprächen, spontanen Musikeinlagen, Biggis Aerial hoop in den Bäumen und der ganztägigen Kinderbespaßung, gab es sogar eine Möglichkeit für die großen Kids im nahegelegenen Offroadpark Langenaltheim spielen zu gehen.

Ganz anders als im Freizeitpark Mammut, ist der Offroadpark Langenaltheim ein Steinbruch in dem der sogenannte Solnhofener Plattenkalk abgebaut wird. Entsprechend ist auch der Untergrund. Er ähnelt eher einer Wüstenlandschaft und ist weniger eine Schlammschlacht. Trotzdem hatten die Offroader ihren Spaß beim Erklimmen der Steilfahrten.

Dachzeltnomade Lukas versorgte alle verspannten Dachzeltnomaden mit professionellen Massageeinheiten und vielen Tipps zu Stretching, Körperhaltung sowie Fitness. 

Bei Dämmerngseinbruch fanden sich immer mehr Dachzeltnomaden am großen Lagerfeuer zusammen, um gemeinsam zu grillen, Stockbrot zu machen oder einfach zu quatschen und das eine oder andere Getränk zu sich zu nehmen. 

Zu späterer Stunde gab es dank Dachzeltnomade Thomas der seine Komplette Anlage dabei hatte und dem Partybus on Tour auch noch Musik zum tanzen.

Doch nicht nur die Stimmung am großen Lagerfeuer war bombastisch. Auch die Stimmung auf dem Gelände an den einzelnen Setups war genial und einzigartig. 

Neben der einen zentralen Stelle haben sich auch ein paar kleine Grüppchen herauskristallisiert, die es sich mit Lichterketten, Outdoor-Deko, netten Grillstellen und kleinen Lagerfeuern ganz besonders gemütlich gemacht gaben.

Ein DACHZELT CAMP mit allem drum und dran, für groß und klein, für Partymäuse und Chiller – so soll das sein!

Das große Dachzeltnomaden Mahl

Am Samstag Abend haben wir uns zum gemeinsamen Dachzeltnomaden Mahl an die große Feuerstelle zusammengerufen. Wir haben gegrillt, was das Zeug hält und dabei die verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten auf oder ins Feuer gebracht.

Dachzeltnomade Ingo hat uns zusammen mit Patric mit seinem veganen asiatischen Curry verzaubert. Es war mal wieder ein Gaumenschmaus! Nicht nur das Essen auch das Setting an der veganen Tafel war ein Hingucker.

Monique und Peter haben mal wieder extra aus der Schweiz ein Käsefondue für das DACHZELT CAMP importiert. Wir können fast sagen, dass das spätestens nach dem DACHZELT FESTIVAL 2018 inzwischen zur Dachzeltnomaden-Tradition dazu gehört. Schon auf dem Ersten Dachzeltnomadentreffen der Welt waren die beiden mit ihrer immer wieder super lustigen, sowie superleckeren Käseaktion am Start.

Oliver und Benjamin haben sich zuverlässig um den morgendlichen Brötchenservice gekümmert. Das war wirklich spitze und ein klasse Extraservice. 

Pünktlich zum Brötchenservice hat Thilo euch auch standesgemäß mit der Drone geweckt. Immer auf der Jagd nach dem besten Bild hatte er vergessen, dass am Sonntag um 8 Uhr vielleicht doch noch nicht alle wach sind. Naja, vielleicht führen wir das nächstes Mal einen Brötchen-Bringdienst per Drone ein? Sag niemals nie!

Außerdem gab es Abends am Lagerfeuer noch aus diversen Schalen Stockbrot für alle Kids und auch manch ein größeres Kind, sowie lecker zartschmelzende Marshmallows für das ganz besondere Lagerfeuerfeeling.

Benjamin versorgte uns noch mit seinem ganz speziellen Lumumba-Rezept. 3 Liter Milch auf 1 Liter Amaretto – falls es jeamand nachkochen möchte. Danach war auf jeden Fall allen warm.

Quo Vadis

Neben dem vielen Futtern war der einzige aber deshalb nicht minder wichtige Programmpunkt der Workshop “Dachzeltnomaden – Quo vadis?!”. Jeder Dachzeltnomade, der Interesse hatte, konnte sich dafür am großen Lagerfeuer zusammenfinden.

Die Frage des Workshops war: “Was wünscht ihr euch von den Dachzeltnomaden? Wo soll die Reise hingehen?”

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele von euch so Zahlreich am Workshop teilgenommen haben. Es sind einige super Vorschläge von euch in den Raum geworfen worden die wir hier kurz noch einmal vorstellen wollen.

DACHZELT TOUR

Pia hat den Anfang gemacht und die Idee der organisierten DACHZELT TOUREN angesprochen. Der Vorschlag hat bei euch sofort auf sehr positiven Anklang getroffen.

Zwei offizielle DACHZELT TOUREN gab es bereits. Die erste startete direkt nach dem DACHZELT FESTIVAL 2018 mit Monique und Peter als Guide in die Westalpen, die zweite TOUR ging mit Udo im Herbst nach Frankreich

Weil der Wunsch nach gemeinsamen Touren so groß ist, werden wir das für 2019 auch in Angriff nehmen. Wenn du Erfahrung im Führen von Gruppen hast und Lust, eine DACHZELT TOUR zu organisieren, dann meld dich bei uns und werde TOUR GUIDE!

Wenn du Interesse hast an einer DACHZELT TOUR teilzunehmen, dann trag dich hier in die TOUR-NEWS ein und du bist immer up to date!

Gemeinsame Fahrten

Ingo wünschte sich mehr spontane gemeinsame Fahrten in die nähere oder weitere Umgebung. Kleine kurzfristig geplante Treffen zum gemeinsamen Dachzeltreisen und zum chilligen Zusammensein ist der Plan.

Welche Plattform bietet sich dafür besser an als die Dachzeltnomaden Gruppe. Wenn du eine Dachzeltreise planst und Gesellschaft suchst, poste das doch einfach in der Gruppe und finde dort Gleichgesinnte.

Freizeitaktivitäten und Dachzelten

Lilli geht noch einen Schritt weiter und wünscht sich in Zukunft, dass man diverse Freizeitaktivitäten und Dachzeltreisen miteinander verbinden kann. Warum trifft man sich nicht zu einem Kanuurlaub mit Dachzelt? Oder nimmt die Bikes mit und geht gemeinsam eine Runde radeln?

Eine prima Idee finden wir! Auch hier gilt: Postet einfach in die Dachzeltnomaden Gruppe! Bei 10.000 gleichgesinnten Menschen sollten sich erfahrungsgemäß immer eine Handvoll finden, die auch Bock haben auf gemeinsame Aktivitäten.

Masterminds auf Treffen

Sandra von Everywhere Travellers wünscht sich auf den Dachzeltnomaden Events Masterminds zu Businessthemen. In kleinen oder auch großen Gruppen kann man sich über gemeinsame Themen austauschen, Ideen diskutieren und von dem Wissen der Gemeinschaft partizipieren.

Toller Vorschlag!  Welche Masterminds wünscht ihr euch denn für das nächste Dachzeltnomaden Event? Erzählt uns hier!

An dieser Stelle sei auch noch mal die Community der CAMPER NOMADS erwähnt, die sich genau mit diesen Themen „Business on Wheels“ beschäftigt. Hier findest du die Facebookgruppe der CAMPER NOMADS.

Baltic Sea Circle

Von Dachzeltnomade Gregor kam die Einladung am Baltic Sea Circle teilzunehmen. Das ist eine Rallye bei der man in 16 Tagen ohne GPS mit einem mindestens 20 Jahre alten Fahrzeug einmal die Ostsee umrundet. Ein klasse Aufruf, vor allem weil die Rallye auch für einen guten Zweck veranstaltet wird.

2018 sind schon einige Dachzeltnoamaden beim Baltic Sea Circle an den Start gegangen. Den Bericht von Christoph, Teresa, Ingmar und David voll mit nützlichen Tipps findest du hier.

DACHZELT CAMPS

Auch der Wunsch nach weiteren DACHZELT CAMPS laut. Dann soll es 2019 auch weitere CAMPS geben. Dafür suchen wir immer wieder coole Locations.

Einige Location Vorschläge für weitere DACHZELT CAMPS sind schon eingegangen. Zwei tolle Gelände für ein DACHZELT CAMP in 2019 haben sich schon herauskristallisiert.

Wir suchen auch noch eine Location für ein DACHZELT WINTER CAMP im Januar 2019. Fällt euch ein schönes Fleckchen ein, an dem im Januar sicher Schnee liegt? Gerne auch in Österreich oder in der Schweiz.

Lasst mal hören, wenn ihr ein nettes Fleckchen für ein weiteres DACHZELT CAMP mit Platz für 100 bis 200 Fahrzeugen kennt oder euch eine Location für das WINTER CAMP mit ca 20-40 Fahrzeugen einfällt!

Spendenaktion

Besonders stolz sind wir auf die große Spendensumme, die am DACHZELT CAMP Altmühltal zusammengekommen ist. Wie angekündigt, sollten 5 Euro pro Ticket einem gemeinnützigen Zweck zugute kommen.

Mit allen Ticketverkäufen, vereinzelten zusätzlichen Spenden von Dachzeltnomaden und dem Sportverein Übermatzhofen sind sage und schreibe 1.500 Euro zusammengekommen!

Diesen Betrag haben wir zu gleichen Teilen den 3 Projekten gespendet, die wir am Lagerfeuer gemeinsam mit euch besprochen haben. Schaut euch da mal um, das sind wirklich unterstüzenswerte Porjekte: 

Kinderhospiz Balthasar

Ronald McDonald Haus München

MIRISA ACADEMY

Der Dachzeltnomaden Anhänger

Viele haben uns übrigens nach den tollen neuen Dachzeltnomaden Anhängern gefragt, die wir auf dem DACHZELT CAMP verteilt haben. Das war eine Überraschung, die wir uns zusammen mit Steve und Pia für alle DACHZELT CAMP Teilnehmer ausgedacht haben. Und was sollen wir sagen, die sind prima angekommen!

Also sind wir in Produktion gegangen und können stolz verkünden: Ab jetzt gibt es die Dachzeltnomaden Anhänger im Shop! Hier findest du die brandneuen Dachzetnomaden Anhänger.

Wir sagen Danke!

Auf diesem Weg wollen wir vom Orgateam des DACHZELT CAMPS auch noch eimal Danke sagen.

DANKE an alle, die da waren und das DACHZELT CAMP Altmühltal zu dem besonderen Wochenende gemacht haben, das es war. Ihr seid einfach spitze!

DANKE an alle Helfer im Vorfeld und auf dem CAMP selbst. Es hat Spaß gemacht mit euch zu planen, organisieren, aufzubauen und auch aufzuräumen.

Super, dass so viele von euch schon Bilder vom DACHZELT CAMP Altmühltal geschickt haben. Viele davon findet ihr hier in den Galerien. Wer noch coole Bilder vom DACHZELT CAMP hat, schickt sie uns gerne per wetransfer.com an mail@dachzeltnomaden.com.

Wenn du noch mehr bewegte Impressionen vom DACHZELT CAMP Altmühltal sehen magst, dann schau doch einmal auf unserem Instagram Channel vorbei. In den Story Highlights findest du viele grandiose Eindrücke von diesem noch grandioseren Wochenende.

Hast du Bock auf mehr?

Du willst auch Teil des Dachzeltnomaden Teams werden? Dann schreib uns an, was du gut kannst und besonders gerne machst!

Wir freuen uns schon riesig auf das nächste Event mit euch, ob auf einem DACHZELT CAMP, einer DACHZELT TOUR oder auf dem DACHZELT FESTIVAL 2019. Infos, Termin und den Ort vom #DZF19 kommen in Kürze. Am besten trägst du dich in den Dachzelt-Newsletter ein, um den Start des Ticketverkaufes und die Early Bird Preise nicht zu verpassen.

Viele liebe Grüße vom Dach,
euer Orga-Team des DACHZELT CAMPS Altmühltal,
Rebecca, Benjamin, Sebastian & Thilo

Dachzelt Urlaub: Dachzeltnomaden in Teilzeit

Werde Teilzeit-Dachzeltnomade!

Du interessierst dich auch für einen Dachzelt Urlaub? Gerne geben wir, Sonja und Bernhard, es zu: Wir sind „Schönwetter-Camper“, und nutzen das Dachzelt auch deshalb so gern, weil wir mit unserer 3- bis 5-köpfigen Familie ferienunabhängig und spontan unseren gewohnten Ausflugs-Radius erweitern können. Das spontane Umherreisen, der Kurzurlaub im Dachzelt, erfüllt unseren inneren Wunsch nach Freiheit, Unabhängigkeit und einem einfachen Leben.

Wir haben einen gemeinsamen 3-jährigen Sohn, und als Patchworkfamilie auch ganz oft Bernhards zwei große Söhne bei uns. So gestalten sich unsere Ausflüge von der Zusammensetzung her immer wieder anders, und müssen an unser aller Bedürfnisse angepasst werden. Das ist die Herausforderung, aber Gott sei dank sind wir sehr flexibel und pragmatisch. Familienurlaub im Dachzelt ist toll.

Noch etwas ist ganz typisch für uns: unsere Begeisterung für die Fotografie. Deshalb möchten wir mit diesem Beitrag nicht nur unsere Erfahrungen als Familie mit Dachzelt, sondern auch die Bilder von unseren Dachzelterlebnissen mit euch teilen. „Dachzelt Urlaub: Dachzeltnomaden in Teilzeit“ weiterlesen

DACHZELT CAMP Altmühltal FAQ

Wir freuen uns schon riesig auf das DACHZELT CAMP Altmühltal und vor allem darauf euch alle wiederzusehen! Das wird ein grandioses Wochenende, soviel ist schon sicher!

Du hast noch nichts vom DACHZELT CAMP Altmühltal gehört und magst erst einmal mehr wissen? Hier erfährst du alles über das CAMP!

Uns haben auf den verschiedensten Kanälen schon einige Fragen erreicht. Deshalb haben wir euch hier die wichtigsten Infos zum DACHZELT CAMP Altmühltal zusammengeschrieben. Außerdem gibt es doch noch einiges zu organisieren. Vielleicht kann uns der ein oder andere Dachzeltnomade noch bei der Orga helfen?

Anreise/Abreise

Ihr könnt im Prinzip kommen wann ihr wollt. Bitte vermeidet im Sinne aller anwesenden Dachzeltnomaden eine Anreise vor 10 Uhr und nach 22 Uhr.

In Google Maps findest du das DACHZELT CAMP, indem du nach „Sportverein Übermatzhofen“ suchst.

Wenn du von Westen kommst biegst du nach einer langen, geraden Landstraße rechts ab. Die Straße, an der du abbiegen musst ist recht unscheinbar, aber wir stellen eine Flagge auf, dann sollte das klappen!

Wenn du von Übermatzhofen kommst fährt du bergauf und biegst dann links zum Sportplatz ab.

Anmeldung

Du willst zum DACHZELT CAMP Altmühltal kommen, bist aber noch nicht angemeldet? Dann kannst du das hier tun. Bitte denkt daran jede  erwachsene Personen einzeln anzumelden und meldet fehlende Personen gegebenenfalls nach. 

Sobald ihr bei Doodle angemeldet seid, könnt ihr euch auch noch bei Facebook zu der Veranstaltung anmelden.

Für das DACHZELT CAMP Altmühltal gibt es keine Tickets. Ihr packt einfach eure liebsten und gute Laune ein, kommt ins Altmühltal und meldet euch vor Ort bei uns an.

Die Anmeldung findet an Thilos Auto statt. Eine Nacht kostet pro Person 15 Euro (Kinder bis 15 sind kostenlos). Wer Thilos Auto nicht kennt, es ist ein schwarzer Ford Mondeo mit der Aufschrift “VOGEL ADVENTURE”. Er sollte zu finden sein ;-). Dort meldet ihr euch (Personenanzahl) und die Anzahl der Nächte an und bekommt dann ein entsprechende Bändchen von uns.

Eine Nacht früher kommen ist ok und eine Nacht “Restecamping” auch. Diese Nächte müssen ebenfalls angemeldet und bezahlt werden.

Gemeinnutz

5 Euro pro Ticket spenden wir einem gemeinnützigen Zweck. Wo die Spende hingehen soll, werden wir vor Ort am DACHZELT CAMP Altmühltal gemeinsam entscheiden.

Sanitäre Versorgung

Es gibt auf dem Gelände zwei Möglichkeiten sich zu erleichtern. Neben der großen Feuerstelle steht eine Holzhütte, dort sind Toiletten untergebracht. Auch im Vereinsheim neben dem Sportplatz sind noch Toiletten und sogar Duschen. Die Duschen im Vereinsheim können nur bis Sonntag 10 Uhr genutzt werden.

Hunde

Natürlich sind Hunde erlaubt. Es besteht keine Leinenpflicht, aber ihr solltet beachten, dass dort in der Gegend Wild und natürlich auch andere Dachzeltnomaden Hunde unterwegs sind. Bitte achtet darauf, dass keine Hinterlassenschaften auf dem Rasen oder dem Platz zurückbleiben. Das sollte aber ja ohnehin selbstverständlich sein.

Fotograf/ Videograf

Du bist (Hobby-)Fotograf oder Videograf und hast Lust dich auf dem DACHZELT CAMP Altmühltal hinter die Kamera zu klemmen? Du magst ein paar schöne Aufnahmen für den Dachzeltnomaden Blog einzufangen? Super! Dann melde dich bei uns unter mail@dachzeltnomaden.com!

Offroad

Wer möchte ein wenig spielen gehn? Dann packt euer Dachzelt ein und das Auto voll mit Dachzeltnomaden und los gehts in den 5km entfernte Offroadpark Langenaltheim! Der Eintritt kostet für einen Tag 35 Euro, für das Wochenende 60 Euro. Ihr könnt euch vor Ort im Offroadpark ganz normal anmelden, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Musik

Es sind zwar keine Musikacts geplant, aber ein bisschen Hintergrundmusik kann nie schaden. Hat jemand ein portables Outdoor-Soundystem am Start und kann das kurzerhand mitbringen? Bitte melden: mail@dachzeltnomaden.com

Dachzeltnomaden Quo Vadis!?

Am Samstag um 16 Uhr wollen wir gemeinsam mit euch ein wenig in der Zukunft der Dachzeltnomaden schwelgen. Wo soll die Reise hingehen? Was versteht ihr unter den Dachzeltnomaden und was wünscht ihr euch? Das Brainstorming findet bei gutem Wetter auf dem Sportplatz, bei schlechtem Wetter im Vereinsheim statt.

Vorbestellung Shop

Wir werden die beliebtesten Dachzeltnomaden Artikel aus dem Shop auch vor Ort am DACHZELT CAMP Altmühltal haben. Wenn du aber sichergehen magst, dass das Shirt genau in deiner Größe und Wunschfarbe dabei ist oder du auch wirklich noch eine Tasse bekommst, dann bestelle schon vorher im Shop.

Wie das geht? Suche dir deine Artikel bis Donnerstag, den 27.9.18 im SHOP aus. Wähle bei Versandart die Möglichkeit “Abholung auf dem DACHZELT CAMP Altmühltal” und zahle easy per Paypal. Überweisung geht auch, der Betrag muss aber bis Donnerstag vor dem DACHZELT CAMP eingetroffen sein. Wir bringen dir deinen bestellten Artikel dann auf jeden Fall mit!

Packet-Kurier

Kommt jemand zufällig an Hanau vorbei und könnte uns zwei-drei Pakete mitbringen? Am liebsten schon am Donnerstag oder Freitag so früh wie möglich! Bitte ebenfalls per Mail an mail@dachzeltnomaden.com melden, wenn du Dachzeltnomaden Packet-Kurier sein kannst!

Wir freuen uns auf dich!

Dann bleibt uns nur noch zu sagen! Packt die Sonne und die gute Laune ins Dachzelt und wir sehen uns nächste Woche beim DACHZELT CAMP Altmühltal! Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße vom Dach,
Dein DACHZELT CAMP Orga Team

DACHZELT CAMP Altmühltal

Wir veranstalten ein kleines, gemütliches Treffen von Dachzeltnomaden in Mittelfranken: Das DACHZELT CAMP Altmühltal.

Wahrscheinlich geht es dir nicht anders als uns: Wir können das DACHZELT FESTIVAL 2019 schon jetzt kaum erwarten.

Und da wir nicht gerne warten, haben wir uns etwas einfallen lassen: Wie wäre es, wenn wir die letzten schönen Tage im Spätsommer 2018 gemeinsam verbringen würden? Chillen, grillen, feiern und gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, quatschen und dachzelten! „DACHZELT CAMP Altmühltal“ weiterlesen

WDR Bericht über die Dachzeltnomaden

An alle Dachzeltnomaden aus Kölle und Umbgebung!

Der WDR sucht für einen Fernsehbeitrag Dachzeltnomaden aus Köln und/oder sehr naher Umgebung.

„Ideal wäre eine Familie (aber kein Muss), die jedes Wochenende, jeden Urlaub draußen verbringt und uns begeistert erzählt, wie und warum. Wir würden die Dachzeltnomaden einen Tag begleiten. Der Dreh wäre in der Woche vor den Herbstferien NRW zeitlich variabel.“

Wer hat Bock dabei zu sein? Meldet euch hier an!

Wir leiten das dann an den WDR weiter.

Unterwegs duschen? 35 geile Möglichkeiten!

Keine Dusche und trotzdem fresh!

Eine der ersten Fragen, die mir Menschen stellen, wenn ich mich mit ihnen über meinen Lebenstil unterhalte, ist, wo man unterwegs duschen kann.

Jetzt bin ich mittlerweile fast 2 Jahre nonstop im Dachzelt unterwegs, und ich kann sagen: Unterwegs duschen ist einfacher, als du denkst. Denn Duschen gibt es wie Sand am Meer. Glaubst du nicht? In diesem Artikel verrate ich dir 35 Möglichkeiten, wo man unterwegs duschen kann, also, wie du ohne eigene Dusche trotzdem frisch, gepflegt und gut riechend durch die (Outdoor-)Welt kommst.

„Unterwegs duschen? 35 geile Möglichkeiten!“ weiterlesen

DACHZELT TOUR Bourgogne-Franche-Comté

Dachzeltnomaden_Dachzelt_TOUR_Udo-Vobl_2

Bald ist es soweit! Die nächste DACHZELT TOUR startet! Reiseziel ist diesmal: das wunderschöne Frankreich!

Was ist eine DACHZELT TOUR?

Eine Handvoll reiselustiger Dachzeltnomaden trifft sich an einem Fleck, um gemeinsam an einen anderen Fleck zu reisen. Inklusive: andere Dachzeltnomaden kennenlernen, gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, zusammen campen und nebenbei noch Land & Leute kennenlernen. Klingt gut? Ist es auch! „DACHZELT TOUR Bourgogne-Franche-Comté“ weiterlesen

Kofferraumausbau mit zweiter Batterie + Ladeelektronik + Stauraum

Das Eckige muss ins Runde…

Die Idee

Nachdem mich auch das Dachzelt-Virus gepackt hatte, musste meine „Alte Lady“, ein Toyota Avensis 25, im Kofferraum ein bisschen campingtauglich gemacht werden. In meinem Kopf entstand der Gedanke, eine Kofferraumbox mit einigen Extras zu bauen.

Einmal infiziert, gibt es keine Heilung: Das Dachzelt-Virus!

Die Anforderungen an die Box

Die Box sollte:

  • trotz der serienmäßigen Kofferraumabtrennung und Abdeckung eingebaut werden können
  • den Wagen nicht zum Zweisitzer machen, sondern die Rücksitze belassen, damit die volle Alltagstauglichkeit erhalten bleibt
  • die zweite Batterie und die Ladeelektronik für Batterie/Solar enthalten
  • möglichst variabel und leicht ein- und ausbaubar sein
  • drei bzw. vier 600-x-300-x-300-Euroboxen (Stapelboxen) aufnehmen können
  • möglichst günstig sein, da die Elektronik ist schon teuer genug ist.

„Kofferraumausbau mit zweiter Batterie + Ladeelektronik + Stauraum“ weiterlesen

Dachzeltnomaden beim Freiheitsmobile Treffen in Weiswampach (Luxemburg)

Patrick und Tascha von Pataschas World hatten eingeladen zum ersten Freiheitsmobile Treffen nach Luxemburg. Die Welt bei ihnen Zuhause, in Weiswampach. Das weitläufige Gelände im Grünen bot genug Platz sowie ein großes Festzelt und liegt direkt an einem See, der bei vielen für die nötige Abkühlung an diesem heißen, sonnigen Wochenende sorgte.

Dachzeltnomaden und Freiheitsmobilisten

So offen der Begriff „Freiheitsmobile“ ist, so viele verschiedene Gefährte und deren Besitzer fanden sich auf dem idyllischen Gelände am See ein. Neben klassischen Wohnmobilen waren auch selbstausgebaute Vans zu bestaunen, große und kleine LKWs, bekannte Vlogger und neue Gesichter. So stand neben dem riesigen 4×4 Steyr von Herman unterwegs die kleine Schwalbe von Im2Takt, die in den nächsten 1,5 Jahren Europa bereisen wird.

Unter all den Freiheitsmobilisten durften die Dachzeltnomaden natürlich nicht fehlen. Mehr als 25 Dachzeltnomaden waren zwischen all den großen und kleinen Freiheitsmobilen zu finden. Manche waren auch abseits ihres Dachzelts eindeutig erkennbar: entweder am Dachzeltnomaden-Shirt, der endlich erhältlichen DZN Tasse oder am DACHZELT FESTIVAL-Bändchen, das viele immer noch stolz am Handgelenk tragen.

So mancher Dachzeltnomade schlug sein Zelt in der Blogger-Village auf: So zum Beispiel die beiden von 2 on a roof,  Lukas von der Never stop exploring Crew, der alle mit Stickern versorgte oder auch Marcel von Drivinglust, den man in wenigen Wochen mit seinem Toyota auf der Balkan Rally verfolgen kann.

Was war geboten?

Wer am Freitag schon angereist war, konnte am Abend gemütlich am Lagerfeuer oder in der Blogger-Village das eine oder andere bekannte Gesicht von Youtube & Co kennenlernen, fachsimpeln, sich austauschen oder einfach nur chillen. Egal ob bekannt oder Neuling, mit oder ohne Instagram-Account, alle verbrachten gemeinsam eine tolle Zeit miteinander.

Der Samstag startete ruhig: Manche fanden sich im Festzelt zum gemeinsamen Frühstück ein, andere starteten schon um 10 Uhr, um auf dem See das Stand Up Paddeling (SUP) auszuprobieren. Lukas und Eva von Travel into the Blue stellten den ganzen Tag lang SUP-Boards und ihr Fachwissen zur Verfügung. Neulinge kehrten begeistert (und manchmal nass ;-)) vom Wasser zurück und alte Hasen konnten sich Tipps zu bestimmten Techniken holen.

Wer es etwas ruhiger mochte, hatte am Nachmittag die Gelegenheit, mit Sarah und John eine ausgiebige und ganzheitliche Yogasession einzulegen.

Den gesamten Samstag über wurden außerdem Lose für die Tombola verkauft. Die Damen und Hunde von ASA asbl freuten sich riesig über die Spende in Höhe von sagenhaften 1273€, die durch die Freiheitsmobilisten zusammen kam. Mit diesem Betrag wird ihre Arbeit mit den Assistenzhunden, die Menschen mit gesundheitlichen Problemen eine große Hilfe sind, unterstützt.

Ähnlich groß war die Freude bei den Freiheitsmobilisten, die sich über die unterschiedlichsten Preise freuen durften: Unter anderem gab es einen Campinggrill, Geschirr und beheizbare Sitzauflagen zu gewinnen. Besonders große Freude kam bei der Axt und der Actioncam auf.

Bilder (c) Fabian Kütemeier

Am Abend rockten die Jungs von Rusty Chair das Festzelt. Erklärtes Ziel des Sängers Yannick war es, „Deutsche zum Tanzen zu bringen“! Er hatte den Pataschas nicht zu viel versprochen. Kein Wunder – wer die Musik so feiert wie er und seine Band, überträgt die Stimmung ohne Probleme auf das Publikum, das am Ende gar nicht mehr zu bremsen war. Eine spontane Gesangseinlage von Cathi von Busträumer bildete den Abschluss – so eine grandiose Version von „Black Velvet“ hat die Welt noch nicht gehört!

Anschließen wurde im Camp weiter gefeiert. Der Abend wurde gekrönt von der Aktion, wie viele Leute in verschiedene Fahrzeuge passen: Moglis Balu toppte seinen Rekord vom DACHZELT FESTIVAL: Diesmal quetschten sich 23 Leute in seinen Bus, dessen Stoßdämpfer auch direkt einem Belastungstest unter verschärften Bedingungen unterzogen wurden. In Rene Freitags „Horst Ersatzfahrzeug“, einen Skoda Kombi, passten 16 Leute und Herman 2 fasste mangels weiterer Leute problemlos alle noch vorhandenen 27 Nachtschwärmer.

Auch am Abreisetag war noch einiges los

114 Fahrzeuge und mehr als 200 freiheitsliebende Menschen mit vielen friedlichen Hunden kamen an diesem Wochenende zusammen, um gemeinsam eine schöne Zeit zu haben.

Am Abreisetag blieben einige noch bis in den Nachmittag, da um 14 Uhr das dritte Camper Nomads Meetup stattfand. In der großen Runde von 42 Leuten konnte jeder, der wollte, sich kurz vorstellen, bevor es in den offenen Austausch über persönliche Themen ging. Nach kurzem Zögern traute sich ein erster Teilnehmer seine Thematik anzusprechen und so war das Eis auch für andere gebrochen, als sie realisierten, welchen Mehrwert das Schwarmwissen einer solchen Runde bringt – was bei den Camper Nomaden besprochen wird, bleibt bei den Camper Nomaden! Gemeinsam wurden Lösungen gefunden, Tipps gegeben und sich Mut gemacht um sich gegenseitig den Weg ins oder im Camper Nomad Life zu erleichtern.

Der Tag war noch jung, somit konnten die restlichen Freiheitsmobilisten noch die ein oder andere Fahrzeugbesichtigung machen. Dabei fiel auf, dass es einen Steyr auf dem Platz ohne Namen gab. Noch kein Name? Das musste dringend geändert werden! Nach einer kurzen Brainstormingrunde war es beschlossen: Der tarnfarbene Steyr wurde von Sabine standesgemäß mit Bier auf den Namen „Erwin“ getauft. Und weil sie gerade im Flow war, bekam auch der frisch restaurierte türkisfarbene VW LT von Daniel eine Biertaufe. Ab sofort macht Günther blau, auch auf Instagram!

Unser Resümee

Ein großer Dank geht an die Pataschas für das Organisieren dieses wundervollen Wochenendes! Sie haben es ermöglicht, dass einmal mehr so viele offene Menschen beieinander sind, sich kennenlernen und gegenseitig inspirieren. Wir freuen uns sehr auf das Freiheitsmobile Treffen 2019 in Luxemburg und besonders darauf, dort wieder viele Dachzeltnomaden zu treffen.

 

Pictures by Lisa CaravanciRebecca RoßFabiVanThilo Vogel

Gewinne 2 Tickets für das OTA Globetrotter Rodeo 2018!

Auf zum Erzberg!

Das OTA Globetrotter Rodeo findet dieses Jahr zum 14. Mal statt! Das dreitägige Festival bietet nicht nur eine wuderbare Camp Area, spannende Vorträge sondern auch eine Ausstellung rund um die Themen Reisen, Offroad und Fotografie. Sonne, Berge, Matsch und Party  inklusive!

Außerdem treffen sich diesese Jahr auch wieder viele Dachzelnomaden vor Ort! Komm mit in unser Dachzelt CAMP auf dem Globetrotter Rodeo 2018! „Gewinne 2 Tickets für das OTA Globetrotter Rodeo 2018!“ weiterlesen