Schichtkraut mit Kartoffeln von Benjamin

Schichtkraut mit Kartoffeln von Benjamin

……dieses Schichtkraut kann super easy mit frischem Weißkohl oder auch mit Sauerkraut zubereitet werden und schemckt einfach super direkt aus dem Dutch Oven!

Dauer

60 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegan möglich

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Benjamin

Die Story zum Rezept

Schichtkraut ist das ultimative Soulfood und wärmt nach einem langen Tag so richtig schön von innen auf.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

250g Hackfleisch (gemischt)
2 Karotten
1 Petersilienwurzel
1 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1/2 Kopf Weißkohl
500g Kartoffeln (festkochend)
1 Tl Brühpulver
1 Msp Kümmel, gemahlen
1Tl gehackte Petersilie
2 El Öl

Salz & Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Speck
Käse

Equipment

1 Dutch Oven
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Das Hackfleisch in etwas Öl bei großer Hitze scharf anbraten und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Karotten und die Petersilienwurzel schälen und in feine Würfel schneiden und zum Hack hinzugeben und ebenfalls mit anbraten. Wenn sich ausreichend Röstaromen gebildet haben, die Hack-Gemüsemischung aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Ein bisschen Öl in den Dutch Oven geben und bei mittlerer Hitze die gehackten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch glasig dünsten. In der Zwischenzeit den Weißkohl in feine Streifen schneiden und ebenfalls mit in den Dutch Oven geben und zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten, so dass der Kohl deutlich an Volumen verliert.
Kohl und Zwiebeln mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ggf. mit ein bisschen Gemüsebrühe angießen damit der Kohl genug Flüssigkeit hat um weich zu werden.

Während der Kohl angedünstet wird die Kartoffeln schälen und in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden.

Wenn der Kohl weitestgehend weich gekocht ist (ca. 15 Minuten) den Kohl aus dem Topf nehmen und Hackfleisch- und Kohlmischungen immer Abwechselnd mit den rohen Kartoffeln in den Dutch Oven schichten. Zuletzt ein bisschen Gemüsebrühe angießen (je nachdem wie Flüssig die Kohl-Mischung ist)so das min. 2-3cm Flüssigkeit im Topf stehen, den Dutch Oven verschließen und alles bei mittlerer Ober- & Unterhitze für ca. 20-25 Minuten garen bis die Kartoffeln durchgekocht sind. 

Vor dem Servieren ggf. noch mit Petersilie bestreuen.

Darf es etwas mehr sein...?

Dieses Gericht bietet einfach unglaublich viele Möglichkeiten seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Man könnte den Weißkohl noch zusätzlich mit ausgelassenen Speckwürfeln aufpimpen oder dsa Schichtkraut um einzelne Schichten aus Käse erweitern, so dass sich ein schöner Schmelz ergibt.
Für die vegane/vegetarische Variante einfach das Hack durch eine vegane Hackfleisch-Alternative ersetzen.

Rosenkohleintopf mit Hack von Frank

Rosenkohleintopf mit Hack von Frank

…bei Rosenkohl scheiden sich die Geister ob top oder flopp! – Dieser Eintopf wäre ohne Rosenkohl einfach nicht komplett und ist superlecker!

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegan möglich

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Frank

Die Story zum Rezept

Dieser Eintopf kann super flexibal variiert werden – wer zu den ganz harten Rosenkohlverweigerern gehört kaann den Rosenkohl in diesem Rezept auch einfach durch Wirsing oder Spitzkohl ersetzen.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

200g Hackfleisch (gemischt)
1 Dose gehackte Tomaten
1 Zwiebeln
1 Knoblauchzehen
300g Rosenkohl
300g Kartoffeln
1 Tl Brühpulver
1 Tl Paprikapulver, geräuchert
1 Msp Kümmel, gemahlen
2 El Öl

Salz & Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Knollensellerie
Porree
Karotten

Equipment

1 großer Topf mit Deckel
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Das Hack mit Öl im Topf auf großer Hitze scharf anbraten, so dass es fein krümmelig zerfällt und sich schöne Röstaromen entwickeln.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides in feine Würfel schneiden oder fein hacken und im Anschluss mit zum Hack hinzufügen und mit dem Hack andünsten.

Den Rosenkohl, putze, hierzu die äußersten Blätter entfernen und den Kohl kurz abwaschen. Anschließend die Rösschen in Viertel schneiden und zu Hack und Zwiebeln in den Topf geben und anschwitzen.

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Die Gewürze, das Brühpulver und die Dosentomaten hinzufügen und mit Wasser angießen, so dass die Kartoffeln knapp bedeckt sind.
Alles mit einer großzügigen Prise Salz würzen.

DIe Hitze reduzieren und alles auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind für ca. 20-25 Minuten.

Vor dem Servieren nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Darf es etwas mehr sein...?

Um den Eintopf noch reichhaltiger zu gestalten kannst du noch nach belieben Wurzelgemüse hinzufügen. Einfach putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit dem Rosenkohl in dem Rezept oben hinzufügen.

Vegetarischer Schmortopf “Kacheltje” von Nicole

Vegetarischer Schmortopf "Kacheltje" von Nicole

……wenn es draußen nass und kalt ist stehen Wohlfühl-Gerichte hoch im Kurs. DIeser Schmortopf gehört auf jeden Fall in die Kategorie “Soulfood” und kommt dabie ganz ohne Fleisch aus!

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegan möglich

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Nicole
  • DZ-Setup: “Blue & the Iglo” – blauer   Volvo mit James Baroud Space Evo
  • Reisebuddy: mein Hund Moses
  • Lieblingsreiseland: Norwegen und viele Länder mehr – Hautpsache naturnah

Die Story zum Rezept

“Kacheltje” ist das holländische Wort für einen kleine Holzofen, wobei auch jegliche andere Wärmequelle “Kacheltje” genannt werden kann. Ein Partner bei dem man sich ankuscheln und wärmen kann fällt auch in die Kategorie “Kacheltje”.
Während einer meiner Outdoor Herbsttouren mit Freunden hab ich dieses Gericht gemacht. Das Feuer von innen brannte wieder und seitdem wünschen meine Freunde sich oft “Kacheltje”.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

250g Bandnudeln
500g frische Champignons
1 große Karotte
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
150ml Rotwein
1 Tl Brühpulver
1/2 El Mehl
2 El Öl
1 El Tomatenmark
1/2 El Thymian getrocknet
1 Lorbeerblatt
Chillipulver/-flakes
1 El gehackte Petersilie
Salz & Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Knollensellerie
Porree
Räucherpaprikapulver
Rauchsalz

Equipment

1 großer Topf mit Deckel
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die Champignons putzen und nach Bedarf halbieren.
Den Topf auf die Feuerstelle setzen und stark erhitzen. Das Öl in den Topf geben und die Pilze scharf darin anbraten.

Wärend die Pilze anbraten, die Karotten schälen oder abwaschen und in Scheiben schneiden. Wenn die Pilze die ersten Röstaromen angesetzt haben die Karotten hinzufügen und ebenfalls mit anbraten.

In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden oder hacken.

Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und glasig anschwitzen.

Wenn die Zwiebeln glasig sind das Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten und im Anschluss das ganze Gemüse mit Mehl bestäuben und ebenfalls kurz mit anrösten.

Alles mit dem Rotwein und 200ml Wasser ablöschen, das Brühpulver hinzufügen und gut umrühren. Die Temperatur reduzieren, alles mit Salz, Pfeffer, Thymian, Lorbeer und Chilli würzen und für mindestens 20-25 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren, damit nichts am Topfboden ansetzt.

Wenn die Flüssgkeit im Topf schön angedickt ist die Nudeln hinzufügen und alle snochmal mit Wasser angießen, so dass alles knapp mit Wasser bedeckt ist. Die Hitze wieder erhöhen und alles mit offenem Dekcle sol lange wieterkoche bis die Nudeln gar sind. Zuletzt die Lorbeerblätter aus dem Topf “fischen”, die gehackte Petersilie hinzufügen und vor dem servieren nochmal alles mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Darf es etwas mehr sein...?

Wenn du dem Schmortopf noch einen kleinen rauchigen KLick verpassen möchtest kannst du das Chillipulver z.B. durch Räucherpaprikpulver austauschen um den “Kacheltje” abzuschmecken. Alternativ kannst du auch einen Teil des Salzes durch Rauchsalz ersetzen, so bekommt das ganze ein Gefühl als wäres es über offenem Feuer zubereitet worden.
 
Wenn du den Gemüseanteil noch erhöhen möchtest bieten sich Sellerie und Lauch an – beide Gemüse putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und im Rezept oben einfach zusammen mit den Karotten anbraten.

Pilzrisotto mit Bergkäse von Sandy & Julian

Pilzrisotto mit Bergkäse von Sandy & Julian

…dieses Risotto ist das perfekte “Comfort-Food” nach einer anstrengenden Wanderung oder einem lange Tag um wieder richtig durchzuwärmen.

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Salat mit Dressing

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Sandy & Julian
  • DZ-Setup: Discovery 3 + Prime Tech Klappzelt

Die Story zum Rezept

Dieses Rezept ist nach einer langen, anstrengenden Wanderung in den Berchtesgarderner Alpen entstanden. Die Entschwiedung zwischen Pilz-Risotto und Käse-Risotto fiel uns zu schwer, also wurde kurzerhand einfach beides kombiniert.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

125g Rundkornreis
50g getrocknete Pilze
1 Schalotte oder Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Tl Brühpulver
1 Msp Räucherpaprikapulver
Wasser
2 El Öl
125g würziger Bergkäse
Salz, Pfeffer

 

Equipment

1 große Pfanne
1 kleiner Topf
1 Schüssel
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die getrockneten Pilze in die Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergiesen, so dass die Pilze knapp bedeckt sind – abdecken und für 20-30 Minuten ziehen lassen.
 

In der Zwischenzeit die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden oder fein hacken. Währenddessen im kleinen Topf schonmal 300ml Wasser erhitzen und das Brühpulver darin auflösen.

In der Pfannen das Öl auf mittlerer Hitze erwärmen und die Schalotte und den Knoblauch darin anschwitzen bis sie glasig sind. Die eingeweichten Pilze abtropfen lassen (Wasser aufbewahren), mit in die Pfanne geben und kurz mit anschwitzen.

Den Reis mit in die Pfanne geben und ebenfalls kurz mit Pilzen und Schalotte anschwitzen und dann mit dem Einweichwasser der Pilze ablöschen.

Alles mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen, und auf kleiner Hitze unter stetem rühren köcheln lassen bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde.

Wenn die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde den Reis mit einem Schluck heißer Brühe angießen und wieder so lange rühren bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Diesen Schritt so lange weiderholen bis der Reis gar ist (ggf. etwas zusätzliches Wasser erhitzen).

Den Käse auf einer feinen Reibe reiben und als letztes unter das Risotto heben – wenn die Textur dadurch zu fest wird ggf. noch etwas heißes Wasser hinzufügen – das Ziel ist eine schön cremiges Risotto zu erhalten.

Alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann mit einer Prise Räucherprikapulver garnieren!

 

Gemüsepuffer mit Kichererbsenmehl von Kattrin

Spinatnudeln von Kattrin

…diese Gemüsepuffer kriegen erst durch das Kichererbsenmehl und Chilli den richtigen Kick.

Dauer

30 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Kattrin
  • DZ-Setup: seit 2019
    Autohome Airtop + Skoda Roomster
  • Reisebuddies: meine 2 Töchter
  • Nächstes Reiseziel: Frankreich
  • Insta: @luchsusleben
Die Story zum Rezept

Passend zur  Reisesaison gab es in unserem Garten sehr viel reifes Gemüse das dringend verarbeitet werden wollte – um das Ganze möglichst Reisekonform zu gestalten habe ich viel ausprobiert und bin zu diesem Rezept gekommen das ohne gekühlte Lebensmittel funktioniert!

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

1  Stk. Zucchinie
2 Stk. Karotte
1 Stk. Zwiebel
1 Stk. Knoblauchzehe
1 El Kräuter (frisch oder trocken)
2 EL Öl
4 EL Kichererbsenmehl
1 Msp Chilliflocken/-pulver
Salz, Pfeffer

...darf es etwas mehr sein?

Rote Bete
Apfel
zusätzliches gemüse

Equipment

1 Pfanne
1 Schüssel
1 Reibe/Raspel
1 Kochplatte o.Ä.

Kochanleitung

DIe Zucchini und die Karotte gut abwaschen und dann mit Schale auf der groben Siete der Raspel reiben.
Die Zwiebel schälen und ebenfalls raspeln. Die Knoblauchzehe schälen und feine hacken oder auf der feinene Seite der Raspel reiben und alles in die Schüssel geben.

Das Gemüse mit einer großzügigen Prise Salz und Pfeffer und Chilli nach Geschmack würzen und dann das Kichererbsenmehl und die Kräuter hinzufügen und alles gut vermengen bis sich eine leicht klebrige Gemüsepuffermasse gebildet hat.

Das Öl in der Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen und mit einem Löffel die Masse für einzelne Puffer in der Größe von 5-10cm in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten (alternativ kann man auch einen großen Puffer machen, der die ganzen Pfanne füllt – aber dann wird das Wenden schwieriger!).

Bei Bedarf vor dem servieren noch auf einem Blatt Küchenrolle kurz abtropfen lassen damit überschüssiges Fett aufgesogen wird!

 

Darf es ein bisschen mehr sein?

Das Gemüse in diesem Gemüsepuffer kann natürlich beliebig ausgetauscht werden – oder du probierst es mal mit abgefahrenen Kombinationen wie Apfel & Rote Bete – probier dich aus – erlaubt ist das was schmeckt!

Ein kleiner Dipp aus Quark oder Frischkäse mit frischen Kräutern hebt diese Gemüsepuffer direkt auf das nächste Level und macht zusammen mti einer Beilage eine komplette Mahlzeit daraus.

Als Beilage bietet sich je nach Jahreszeit ein kleiner saisonaler Salat mit frischem Dressing an.

Käsepolenta von Mauri

Käsepolenta von Mauri

…diese cremige Käsepolenta funktioniert super mit einem kleinen Salat als Beilage – schmeckt aber auch ohne!

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Mauri

Die Story zum Rezept

Käsepolenta ist ein einfacher ein Schweizer Klassiker den man porbiert haben muss! -Reichhaltig, cremig und superlecker!

Basis-Zutaten
(4-6 Portionen)

1l Wasser
1 Tl Gemüsebrühe
1/2 EL Salz
270g Maisgrieß f. Polenta
25g Butter
1 Msp geräuchertes Paprikapulver
450g würzigen Käse (z.B. Bergkäse oder Fontina)

Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Salat mit Dressing

Equipment

1 große Pfanne
1 feine Reibe
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Das Wasser in einem weiten Topf zum kochen bringen und mit Salz und Brühpulver würzen.
Den Maisgrieß unter stetem rühren in den Topf geben und die Hitze auf kleine Flamme reduzieren.
 
Die Polenta unter stetem rühren so lange auskochen bis ein cremiger Brei entstanden ist (min. 30 Minuten) – je länger dieser Prozess dauert, desto geschmacksintensiver wird die Polenta. Falls der Brei zu fest wird einfach noch ein bisschen Wasser hinzufügen und die Konsistenz so regulieren.
 
Kurz vor Ende der Garzeit den Käse fein reiben und die Butter in feine Würfel schneiden und beides unterrühren bis Butter und Käse vollständig geschmolzen sind.
 
Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geräuchertem Paprikapulver garnieren.

Darf es etwas mehr sein...?

Als Beilage zur Käsepolenta bietet sich ein gemischter Salat mit einem sauren Dressing an – so lässt sich die reichhaltige Cremigkeit der Polenta gut ausbalancieren.

Bündner Maluns von Mauri

Bündner Maluns von Mauri

…egal ob herzhaft oder süß – Maluns schmecken immer und sind richtig einfach zubereitet!

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Mauri

Die Story zum Rezept

Bündner Maluns können easy mit Kartoffeln vom Vortag zubereitet werdne und schmecken am besten wenn sie frisch aus der Pfanne kommen!

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

500g gekochte Kartoffeln (kalt)
4-5 EL Butter
300g Mehl

Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Apfelkompott
geriebener Bergkäse

Equipment

1 große Pfanne
1 grobe Reibe
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die gekochten und abgekühlten Kartoffeln auf der groben Seite der Kastenreibe (o.Ä.) reiben.
Eine großzügige Prise Salz hinzufügen, das Mehl hinzufügen und alles zwischen den Händen zerreiben, bis ein Teig mit feinkrümeliger Textur entanden ist.

In der Pfanne 2 EL Butter auf mittlerer Hitze erhitzen, bis diese vollständig geschmolzen ist und stark schäumt, dann direkt den Kartoffelteig hinzufügen und bei mittlerer Hitze schön knusprig anbraten. Den Kartoffelteig regelmäßig mit einem Pfannenwender oder Kochlöffel wenden bzw. zerstechen, so dass die feinkrümelige Textur erhalten bleibt.

Wenn die Pfanne zu trocken wird und die Butter von den Kartoffeln vollständig aufgenommen wurde, nach und nach die restliche Butter in kleinen Flocken hinzufügen und alles weiter durchrühren während die Kartoffelmasse weiter angeröstet wird.

Wenn die Kartoffelmasse feinkrümelig und von allen Seiten goldbraun ist noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann servieren.

Zum servieren nach belieben noch weitere Butterflocken auf den Maluns verteilen.

Darf es etwas mehr sein...?

Als Topping für den Maluns bieten sich traditionell zwei Alternativen an. Würziger Berggkäse fein gerieben über den Maluns verteilt oder ein großer Löffel (oder mehr) frisches, fruchtiges Apfelmus.

Thai Nudeln mit Cashewkernen von Mareike

Thai Nudeln mit Cashewkernen von Mareike

…dieses schnelle Gericht mit Reisnudeln, Cashewkernen und Kokossauce eignet sich wunderbar für unterwegs und kann mit minimalsten Mitteln zubereitet werden.

Dauer

15 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Mareike

Die Story zum Rezept

Dieses Gericht eignet sich wunderbar auch für Touren mit leichtem Gepäck – einfach die Kokosmilch durch 4-5 EL Kokosmilchpulver, die anderen Zutaten durch das getrocknete Pendant austauschen und alles mit ca. 300-400ml heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen bis die Nudeln durch sind.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

125g Reisbandnudeln
1 Ds Kokosmilch
10 Kirschtomaten oder 1 Tomate
1 Bund Frühlingslauch
1 Knoblauchzehe
4 EL Cashewkerne
2 El Erdnüsse
1 Tl Kokosfett
1 Msp Chilliflocken (oder mehr)

Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Zwiebeln
Paprika
Brokkoli

Equipment

1 große Pfanne
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Das Kokosfett auf mittlerer Hitze in der Pfanne zerlassen und die  Cashewkerne und Erdnüsse darin anrösten bis sei goldbraun sind, anschließend die fein gehackte Knoblauchzehe hinzufügen und kurz mit anschwitzen.
 
Die Frühlingszwiebeln abwaschen und in Ringe schneiden und die weißen Enden mit in die Pfannen geben, kurz mit anschwitzen und die grünen Ringe für später aufbewahren.
 
Die Nüsse, den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln mit der Kokosmilch ablöschen. Die Reisnudeln zur Kokosmilch hinzufügen und durchköcheln bis die Nudeln gar sind (ggf. ein bisschen Wasser hinzufügen falls die Nudeln nicht vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sind).
 
Die Kirschtomaten halbieren und kurz in der Sauce erwärmen und mit den Nudeln durchschwenken.
 
Alles mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken (nach Geschmack) und getrocknetem Basilikum würzen und ein letztes mal durchschwenken.
 
Vor dem Servieren die grünen Ringe des Frühlingslauchs über die Nudeln streuen.

Darf es etwas mehr sein...?

Der Gemüsepart dieses Nudelgerichts lässt sich beliebig erweitern einfach das zusätzliceh Gemüse kleinschneiden und zusammen mit dem weißen Teil des Frühlingslauch in der Sauce gar ziehen lassen!

Herzhafte Pfannkuchen von Daniel

Herzhafte Pfannkuchen von Daniel

…mit diesen herzhaften Pfannkuchen gibt es eine echte Geschmacksexplosion auf die Gabel!

Dauer

20-30 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegi möglich

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

Die Story zum Rezept

Pfannkuchen egal ob süß oder herzhaft sind beim Camping ein Dauerbrenner – diese Variante mit Speck, Käse und Tomaten ist ein sicherer Kanditat um in den dauerhaften Camping-Speiseplan aufgenommen zu werden.

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

400g Mehl
800ml Milch
3 Eier
100g Bacon in Scheiben
100g Emmentaler
2 Tomaten
3 Zweige frische Petersilie
2-3 EL Öl

Salz, Pfeffer

Darf es etwas mehr sein...?

1/2 Pkg. Backpulver

2 EL Zucker
frische Äpfel o.Ä.

Equipment

1 große Pfanne mit Deckel
1 große Schüssel
1 Schneebesen
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Für den Pfannkuchen Teig die Eier mit der Milch verquirlen und mit einer Prise Salz würzen. Anschließend das Mehl mit einem Schneebesen unter die Milch-Ei-Masse rühren, bis ein homogener Teig ohne Klümpchen entstanden ist.
 
Den Bacon (bzw. Speck) in Scheiben, Streifen oder Würfeln in die kalte Pfannen geben und langsam auf kleiner bis mittlerer Hitze knusprig braten und das Fett auslassen.
Während der Speck ausgelassen wird, den Käse reiben oder in Scheiben schneiden und die Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden.
 
Wenn der Speck fast fertig ist, einen zusätzliche Esslöffel Öl in die Pfanne geben, durchschwenken und dann Tomaten und Käse auf dem Speck verteilen, mit einer Prise Pfeffer würzen und den Pfannkuchenteig ca. 0,5cm hoch vorsichtig direkt auf Speck, Käse und Tomaten gießen (so das die Zutaten vollständig bedeckt sind), die Hitze auf kleine Flamme reduzieren und mit dem Deckel die Pfannen verschließen – der Pfannkuchen wird so “über Kopf” mit der späteren Oberseite nach unten gebacken.
 
Wenn der Pfannkuchenteig unter dem Deckel fast durchgestockt ist (ca. 3-5 Minuten) kann der Pfannkuchen gewendet werden  – hierzu ggf. noch einen zusätzliche Esslöffeln Öl in die Pfanne geben, damit beide Pfannkuckenseiten die schönen gleichmäßig Röstaromen bilden können.
 
Wenn beiden Seiten des Pfannkuchens den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben, die Petersilie kurz waschen und fein hacken und vor dem Servieren über den Pfannkuchen streuen.
 
Da der Pfannnkuchen “über Kopf” gebacken wurde kannst du ihn ganz entspannt einfach aus der Pfannen auf den Teller rutschen lassen.

 

Darf es etwas mehr sein...?

Das oben beschriebene Rezepz ergibt relativ kompakte Pfannkcuehn. Wenn du es gerne ein bisschen fluffiger magst kannst du einfach eine halbe Packung Backpulver zum Mehl hinzufügen und in den Teig einarbeiten – alternativ könntest du die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen und zuletzt unter den Teig heben.

Deiser Pfannkcuhenteig lässt sich auch super als Basis für Süße Pfannkuchen verwenden – dafür nur dsa Salz ein bisschen reduzieren und 2 El Zucker zum Teig hinzufügen und als Belag frische Früchte deiner Wahl auswählen und ind scheiben schneidne und dann wie oben beschrieben verfahren (natürlich ohne Speck & Co).

Teufelskartoffeln mit Kichererbsen von Jakob

Teufelskartoffeln mit Kichererbsen von Jakob

…diese würzigen Kartoffeln können ganz nach belieben etwas schärfer oder milder zubereitet werden und sind so perfekt alle Geschmäcker geeignet.

Dauer

45 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Jakob
  • Lieblingsreiseregion: Skandinavien
  • DZ-Setup: VW T5 noch ohne Dachzelt
  • Insta: @monkeyswildlife
  • Essen heißt leben! – Je geiler du isst, desto geiler bist du!

Die Story zum Rezept

Auf der Suche nach neuer Inspiration für meinen Campingspeiseplan bin ich in einem veganen Kochbuch über dieses Gericht gestolpert – seit dem ist es eine sichere Bank. Das Feedback von den Bekochten war bis jetzt durchweg positiv – einige schwärmen auch noch nach Jahren von den Teufelskartoffeln und haben sie in ihrer eigenen Version in den Speiseplan übernommen!

Basis-Zutaten
(2-3 Portionen)

500g Kartoffeln (festkochend)
1-2 EL Öl (Kokos)
1 Dose Kichererbsen
1 Bund Rucola
1/2 TL Cayennepfeffer
1 TL Paprika, edelsüß
1 TL Tomatenmark

2-3 EL Basilikumpesto

Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Chilliflakes
Creme Fraîche

Equipment

1 große Pfanne
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel (ca. 2cm groß) schneiden.
Das Öl in einer Pfannen erhitzen und die Kartoffeln scharf darin anbraten. Wenn die Kartoffeln ein bisschen Farbe genommen haben, die Flamme auf mittlere Hitze reduzieren, alles die kartoffeln mit einer großzügigen prise Salz würzen und die Kartoffeln unter stetem schwenken garen bis sie vollständig durchgekocht sind.
 
Die Flüssigkeit der Kichererbsen abgießen und die Kichererbsen kurz unter Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Den Rucola waschen und ebenfalls abtropfen lassen (ggf. die holzigen Enden abschneiden).
 
Tomatenmark, Cayennepfeffer, Paprikapulver, 1 Prise Salz und Pfeffer mit 1-2 El Wasser verrühren und eine Paste daraus anmischen.
 
Wenn die Kartoffeln fast gar sind, die Kichererbsen hinzufügen und kurz mit durchschwenken. Im Anschluss die Würzpaste hinzufügen und alles gut durchschwneken, so dass alle Kartoffeln und Kichererbsen gleichmäßig benetzt sind.
 
Den Rucola kurz vor dem Servieren hinzufügen und ein letztes Mal durchschwneken, dass der Rucola leicht zusammenfällt.
Anschließend noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein paar kleine Löffel Basilikumpesto über den Kartoffeln verteilen und servieren.

 

Darf es etwas mehr sein...?

Ganz nach persönlichem Gusto kann der Schärfegrad dieses Gerichts
 beliebig hochgeschraubt werden. Durch die zusätzliche Verwendung von Chilliflakes werden die Kartoffeln ihrem Namen “Teufelskartoffeln”  mehr als gerecht. Die Chilliflakes einfach mit in die Würzpaste einmischen.
 
Um die Schärfe ein bisschen auszugleichen kann man das Basilikumpesto mit 1-2 El Creme Fraîche vermengen um so eine schönes Balance zu schaffen.