Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf von Heti & Cello

Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf von Heti & Cello

…dieser vegane Süßkartoffel-Erdnusseintopf hatte schon beim Nomadenmahl auf dem DZF '19 seinen großen Auftritt! Superlecker und einfach gemacht!

Dauer

60 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegan

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Heti & Cello
  • DZ-Setup: Nissan NV200 mit Abanico Dachzelt
  • Insta: @celloscooking & @evila.on.tour
  • Lieblingsreiseland: wohin uns die Räder tragen

Die Story zum Rezept

Schon im Vorfeld faszinierte uns der Gedanke des Dachzeltnomadenmahls beim Dachzeltfestival.
So war für uns klar, dass wir uns bei unserem ersten Dachzeltnomadentreffen überhaupt gerne daran beteiligen wollten, da wir beide gerne kochen und Cello einen großen Feuertopf geerbt hatte.
Unseren 25 Mitessern schien es geschmeckt zu haben, so dass wir auf dem Dachzeltcamp Speciaal erneut den Kochlöffel schwangen.

Basis-Zutaten
(4-5 Portionen)

1 Dose Kichererbsen
1 große Zwiebel
2 Lorbeerblätter
2 EL Olivenöl
1/2 Staudensellerie
300g Kartoffeln (festkochend)
600g Süßkartoffeln
3-4 Knoblauchzehen
1 Chillischote (oder 1Tl Pulver)
150g Tellerlinsen
1/2Tl Kurkumapulver
1 Dose gehackte Tomaten
ca. 800ml Wasser
2-3El Rosinen
2-3El Erdnussbutter/-mus
Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Zucker

 

Darf es etwas mehr sein...?

Soja-/Naturjoghurt
Karotten
Lauch
geröstete Erdnüsse

Equipment

1 großer Topf mit Deckel
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden oder fein hacken. Die Chili halbieren und ggf. die weißen Membranen und die Kerne entfernen und die Chili ebenfalls in feine Würfel oder Streifen schneiden.
 
Das Olivenöl im Topf erhitzen und Chili, Knoblauch und Zwiebel bei mittlerer Hitze darin anschwitzen.
Den Staudensellerie waschen und in ca. 1cm breite Scheiben schneiden und in den Topf geben und ebenfalls mit anschwitzen.
 
Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke (ca. 1,5-2cm groß) schneiden und ebenfalls mit in den Topf geben und kurz anschwitzen, dabei aufpassen das nichts am Topfboden ansetzt.
Die Tellerlinsen, Kichererbsen und die Dosentomaten hinzufügen, alles mit einer großzügigen Prise Salz & Pfeffer sowie dem Kurkumapulver würzen und die Lorbeerblätter im Ganzen hinzufügen.
 
Im Anschluss die gehackten Tomaten hinzufügen und alles mit Wasser auffüllen, so dass die Kartoffeln und das Gemüse knapp mit Wasser bedeckt sind.
Rosinen und Erdnussbutter unterrühren und alles für 20-35 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse und die Linsen gar sind. Falls zu wenig Flüssigkeit im Topf ist und es am Topfboden anzusetzen droht ggf. noch ein bisschen Wasser angießen.
 
Zum Ende der Garzeit die Hitze weiter reduzieren und nur noch so wenig wie nötig umrühren, sonst hat man am Ende Gemüsepampe.
 
Vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen, alles nochmal mit Salz,Pfeffer und Zitronensaft abschmecken um dem Ganzen einen leichten frische-Kick zu verpassen.

Darf es etwas mehr sein...?

Wer den Gemüsenanteil in diesem leckeren Eintopf noch erhöhen möchte kann natürlich auch noch Kartoffeln und Lauch (in Würfel geschnitten) zusammen mit dem Sellerie hinzufügen.

Um die leichte Schärfe der Chilli auszugleichen bieten Sich Sojajoghurt oder geröstete Erdnüsse als individuelle Toppings an.

 

About Henning

Henning ist seit seiner Kindheit als Camper unterwegs und seit 2019 mit dem Dachzelt. Als gelernter Koch stehen für Ihn bei Reisen insbesondere die kulinarischen Besonderheiten der bereisten Regionen im Vordergrund, als auch selbst mit minimalem Küchen-Equipment leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. Seine campingtauglichen Rezepte hält er auf seinem Blog www.campingdelicously.com fest. Bei den Dachzeltnomaden kennt man Ihn auch als "Pancake"-Henning 😀

Eine Antwort auf „Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf von Heti & Cello“

  1. Für noch mehr Geschmacksexplosion bietet es sich an, vor dem Servieren etwas grob gehackten frischen Koriander über den Eintopf zu geben ?
    Grüße von Cello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.