Pasta Tricolore von Thilo

Pasta Tricolore von Thilo

…Nudeln, Tomaten, Pesto und Käse – eine absolute Gewinnerkombination. Kein Wunder das dieses Rezept mittlerweile ein echter Klassiker ist und von vielen Dachzeltnomaden begeistert nachgekocht wird!

Dauer

20 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

Die Story zum Rezept

Dieses Rezept stammt ursprünglich von meinem italienischen Mitbewohner Renzo Vitale – er hat dieses Rezept perfektioniert und ein minutiöses Timing dafür entwickelt. Dieses Rezept war bei uns ein gern geklochter Klassiker wenn Damenbesuch vorbeigekommen ist und lässt sich supereasy auch unterwegs zubereiten.
Böse Zungen behaupten ich könnte gar nichts anderes kochen 😉

Basis-Zutaten
(3-4 Portionen)

500g Penne
2 Pkg Mozzarella (ca 200g)
250g (Kirsch-)Tomaten
2-3El Basilikumpesto

Salz, Pfeffer, Zucker

 

Darf es etwas mehr sein...?

1 Bund frisches Basilikum
getrocknete Tomaten
Pinienkerne

Equipment

1 großer Topf
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Zunächst das Nudelwasser im Topf zum kochen bringen und mit einer großzügigen prise Salz würzen, so dass das Wasser wie leicht gesalzenes Meerwasser schmeckt.

Die Nudeln ins kochende Wasser geben und nach Packungsanleitung zubereiten (ca. 8-10 Minuten kochen).

Während die Nudeln kochen, die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Flüssigkeit des Mozzarella abgießen und den Käse in feine Streifen oder Würfel schneiden.

Wenn die Nudeln gar gekocht sind, das Nudelwasser abgießen.(ACHTUNG: Für Thilos “Originalrezept” an dieser Stelle einfach die restlichen Zutaten kalt hinzufügen und mit den Nudeln vermengen und anschließend abschmecken! – wir sind an dieser Stelle ein bisschen davon abgewichen um ein “soßigeres Ergebnis” zu bekommen)

Den Topf zurück auf die Flamme setzen und die Tomaten hinzufügen. . Die Tomaten und Nudeln auf großer Hitze kurz durchschwenken und dann die Hitze reduzieren.

Bei reduzierter Hitze das Pesto und den Mozzarella hinzufügen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und eine Prise Zucker hinzufügen um die Säure der Tomaten auszubalancieren.

Darf es etwas mehr sein...?

Dieses simple Rezept lässt sich super einfach noch ein bisschen pimpen auch wenn man dabei riskiert das man komische Blicke von traditionsbewussten Italienern zugeworfen bekommt.

Eine handvoll frisches Basilikum in Streifen geschnitten und zuletzt unter die Nudeln gerührt hebt den freshness-Faktor von diesem Gericht nocheinmal an.

Wer ein bisschen mehr Umami-Geschmack mit in diesem Gericht haben möchte kann zusammen mit den Nudeln 3-4 Stück getrocknete Tomaten in Würfel geschnitten mitkochen.

Als optionales Topping für diesen Klasicker bieten sich noch geröstete Pinienkerne an.

About Henning

Henning ist seit seiner Kindheit als Camper unterwegs und seit 2019 mit dem Dachzelt. Als gelernter Koch stehen für Ihn bei Reisen insbesondere die kulinarischen Besonderheiten der bereisten Regionen im Vordergrund, als auch selbst mit minimalem Küchen-Equipment leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. Seine campingtauglichen Rezepte hält er auf seinem Blog www.campingdelicously.com fest. Bei den Dachzeltnomaden kennt man Ihn auch als "Pancake"-Henning 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.