Spaghetti mit Salbeibutter von Knut

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Spaghetti mit Salbeibutter und parmesan von Knut

…Pasta geht einfach Immer! Mit diesen Spaghetti in Salbeibutter fühlt man sich selbst bei 5°C und Nieselregen so pudelwohl wie im italienischen Hochsommer an der Mittelmeerküste!

Dauer

20 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Vegi-Option

vegetarisch

Strom

Nein

Dachzeltnomaden Steckbrief

  • Name: Knut

Die Story zum Rezept

Inspiriert von Alfred Biolek ist dieses Pasta-Rezept zum heimlichen Favoriten von Knut aufgestiegen. Egal ob Zuhause oder unterwegs mit dem Dachzelt – diese Nudeln schmecken einfach immer nach Urlaub!

Basis-Zutaten
(3-4 Portionen)

500g Nudeln
50-100g Parmesan
25g Butter
1 Bund frischer Salbei
Salz, Pfeffer

 

Darf es etwas mehr sein...?

Equipment

1 Pfanne
1 Topf
1 Kochstelle o.Ä.

Kochanleitung

Wasser für die Nudeln im Topf zum kochen bringen und anschließend kräftig salzen, so dass das Wasser wie Meerwasser schmeckt. Anschließend die Nudeln hinzufügen und al dente kochen – das Kochwasser unbedingt aufbewahren!

Während die Nudeln kochen, den Salbei waschen, die Strünke entfernen und die Salbeiblätter in feine Streifen schneiden oder grob hacken.

Den Parmesan fein reiben.

Die Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne zerlaufen lassen bis sie schäumt; nach Geschmack die schäumende Butter ggf. ein bisschen braun werden lassen. Den Salbei in die schäumende Butter geben und gut durchschwenken.

Die Pasta mit einer Zange oder einem Löffel aus dem Nudelwasser “angeln” und mit dem anhaftenden Nudelwasser direkt zu Salbei und Butter hinzufügen.

Pasta, Salbei und Butter gut durchschwenken und die Hälfte des geriebenen Parmesans hinzufügen. Erneut durchschwenken und ggf. mit einem Löffel noch ein bisschen Nudelwasser hinzufügen, so dass sich ein cremiger Sud aus Butter,Parmesan und stärkehaltigem Nudelwasser bildet der sich fein um die Pasta legt.

Vor dem Servieren noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die zweite Hälfte des geriebenen Parmesans darüber streuen.

Darf es etwas mehr sein...?

Manchmal ist weniger einfach mehr – dieses Gericht ist mit nur 3 Zutaten nahezu perfekt!

About Henning

Henning ist seit seiner Kindheit als Camper unterwegs und seit 2019 mit dem Dachzelt. Als gelernter Koch stehen für Ihn bei Reisen insbesondere die kulinarischen Besonderheiten der bereisten Regionen im Vordergrund, als auch selbst mit minimalem Küchen-Equipment leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. Seine campingtauglichen Rezepte hält er auf seinem Blog www.campingdelicously.com fest. Bei den Dachzeltnomaden kennt man Ihn auch als "Pancake"-Henning 😀
Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*