Das DACHZELT MEETUP Nordhessen war berührend

Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Was war das für ein krönender Abschluss einer grandiosen DACHZELT MEETUP Saison! So schön, so groß, so emotional – ein Wochenende voller wundervoller Momente, lieben Menschen, guten Gesprächen und – natürlich wie immer – sehr leckerem Essen.

Wenn du lieber schaust als liest: Guck dir unseren DZN Live Quicki an: Ein Vor-Ort Bericht mit vielen schönen Momenten vom DACHZELT MEETUP NORDHESSEN!

Die chilligste Location am Werratalsee

Vom 22. bis zum 24. November 2019 fand das 5. DACHZELT MEETUP mitten in Deutschland bei Eschwege am Werratalsee statt. Dachzeltnomade Andreas hatte die wunderschöne Location Werratalsee Naturcamp Meinhard ausfindig gemacht.

Eingerahmt von goldgelben Herbstbäumen und umschlungen von den Armen des Werratalsees haben wir es uns auf einer ruhigen Wiesenfläche am Ostufer gemütlich gemacht.

Ein bunter Haufen Dachzeltnomaden

Sage und schreibe 222 Dachzeltnomaden haben sich an diesen kühlen, aber glücklicherweise trockenen Novembertagen auf den Weg ins Herz von Deutschland gemacht! Sogar aus den Niederlanden, Schweiz und Österreich waren Dacheltnomaden am Start!

Es zeigt sich mal wieder: Dabei sein ist alles! Einige Dachzeltnomaden hatten sich schon im Vorfeld getroffen und den gemeinsamen Weg zum Ziel gemacht und sind zum Werratalsee aufgebrochen!

Ob alt ob jung, ob mit Dachzelt oder ohne, egal woher, egal welche Sprache, egal welcher fahrbarer Untersatz – Dachzeltnomade ist jeder, der sich so fühlt. Jeder spricht mit Jedem, keiner hat Vorbehalte, keine Querelen und jeder Neue fühlt sich gleich willkommen. Alle haben einfach Lust, gemeinsam ein schönes Wochenende zu erleben.

Aktionen

Das grandiose an DACHZELT EVENTS: Sie werden von der ganzen Community mitgestaltet. Vor jeder Veranstaltung kommen Dachzeltnomaden mit Ideen auf uns zu, die die Veranstaltung mit ihren Fähigkeiten bereichern.

Nachdem das beim DACHZELT MEETUP Bremen schon so gut angekommen war, haben wir das Konzept der Workshops und Aktionen direkt auf das DACHZELT MEETUP Nordhessen übertragen.

Bushcraft mit Stefan

Nicht nur die Kinder reihten sich in Scharen um unseren Dachzeltnomaden Stefan. Auch für die Erwachsenen gab es bei seinem Bushcraft-Workshop eine ganze Menge zu lernen. Wie schnitzt man sicher und effektiv? Wie kann ich ohne Feuerzeug nur mit einem Feuerstein Feuer machen? Wie baue ich mir ein Schwedenfeuer nur mit einer Säge und Draht, auf dem ich dann auch noch kochen kann?

Es hat schon etwas von McGyver, wenn Stefan sich auf den Boden hockt und gefühlt aus dem Nichts mit ein paar Kniffen zeigt, wie man im Handumdrehen zum Überlebenskünstler wird. Bushcraft at it’s best! Wer Lust hat, so einen Workshop auch mal mitzumachen: Stefan wird seine Künste auf einem der nächsten DACHZELT EVENTS bestimmt wieder zum Besten geben.

Upcycling mit Angie

Aus Alt mach Neu! Das ist die Devise des Upcyclings. Wiederverwenden statt wegwerfen. Dachzeltnomadin Angela, die Frau von Pancake-Henning (unser Pâtissier an der Feuertonne) kam mit einem wunderbaren Vorschlag auf uns zu: Portemonnaies basteln aus Tetra Packs. Genau so interessant wie sich das anhört ist es auch!

Gewusst wie – im Grunde ist es “nur” eine Schnitt und Falttechnik und aus der alten Milch- oder Safttüte wird ein kleiner, flacher und sehr stabiler Geldbeutel. Die Kinder waren so begeistert, dass sie direkt in die Serienproduktion gingen: Alle Dachzeltnomaden und sämtliche Müllbehälter wurden im Handumdrehen um ein paar dutzend Tetra Packs erleichtert und es wurde gebastelt was das Zeug hält.

Das Beste: Die Kids hatten unglaublichen Spaß dabei, die kreativen Schmuckstücke gegen Spende wieder unter die Leute zu bringen. Geschickt! Denn so haben sie nicht nur den Upcycling-Prozess verstanden, sondern auch noch völlig selbstverständlich in eine Wertschöpfungskette eingebunden. Das ist die Generation von morgen!

Clean Up

Seit dem DACHZELT CAMP SPECIAAL ist es fester Bestandteil jeder unserer Veranstaltungen: Ein gemeinsames Clean Up: Jeder bewaffnet sich mit einem Müllbeutel, geht eine halbe Stunde spazieren und nimmt mit, was er/sie an Müll findet. Unser erklärtes Ziel:

Wir hinterlassen unseren Platz sauberer, als wir ihn vorgefunden haben

Es ist immer wieder erstaunlich, was wir in unserer Umgebung an Müll finden. Wichtig ist uns dabei eins: Wir gehen mit gutem Beispiel voran und zeigen ohne erhobenen Zeigefinger was möglich ist, wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten.

Dass dieses Konzept ankommt, zeigt ein Erlebnis, das Dachzeltnomade Thilo mit dem kleinen Frederik hatte. Zusammen mit seinem Vater kam er am Sonntag zu ihm und fragte schüchtern, ob er denn auch noch Müll sammeln dürfte.

Sein Vater erklärte, dass er das Clean Up am Samstag verpasst habe, Frederik aber so gerne mit seiner Benjamin-Blümchen-Müllzange mitgeholfen hätte. “Kein Problem”, sagte Thilo, zauberte eine Mülltüte aus der Tasche und der kleine Frederik zog los um die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.

Spenden

Sagenhafte 9.000 Euro, in Worten: neuntausend Euro an Spenden haben wir an diesem Wochenende sammeln und zwei ganz wundervollen Projekten zukommen lassen können. Dank unserer geilen Community und dem Einsatz von Meetup Organisator Andreas, wurden wir am Samstag am Lagerfeuer Zeuge eines sehr berührenden Momentes.

Vorweg: Wenn ihr euch fragt, wie wir es bei jedem unseren DACHZELT MEETUPS schaffen, solch hohe Spendensummen zu sammeln: Alle DACHZELT MEETUPS sind komplett ehrenamtlich organisierte Spendenprojekte. Jeder Euro aus Ticketeinnahmen, Brötchenservice und Einzelspenden geht zu 100% in den Spendentopf.

Tränen der Rührung

In unserer Facebookgruppe haben wir zwei Wochen vor dem DACHZELT MEETUP Nordhessen Vorschläge für ein lokales Spendenprojekt gesammelt und nach einer Abstimmung in der Community war klar, welches mit Abstand das Rennen gemacht hat: die Kleinen Riesen Nordhessen e.V. sollte mit dem Spendengeld beglückt werden.

Dieser Verein setzt sich dafür ein, dass todkranke Kinder zuhause sterben können. Darum kümmert sich mit viel Liebe und Herzblut ein ambulantes Palliativteam, dass die betroffenen Familien (nicht nur die Kinder) betreut, unterstützt und letzte Wünsche erfüllt.

Aber wie das Leben oft so ist: Es kommen manchmal unerwartete Dinge auf einen zu. So auch in diesem Fall. Zwei Wochen zuvor ging die Geschichte von der 15-jährigen Nordhessin Emily-Sophie aus dem hessischen Rambach an die Öffentlichkeit, die an mehrfachen Tumoren und Hirninfarkten leidet und sich schon seit mehreren Jahren immer wieder tapfer ins Leben kämpft. Leider ist in dieser psychisch sehr belastenden Zeit die gesamte Familie in eine finanzielle Notlage geraten. Hier findest du einen Bericht über Emily-Sophie in der Werra-Rundschau.

Wie Dachzeltnomaden so sind: Als Meetup Organisator Andreas dieses Herzensprojekt vor versammelter Mannschaft bei der Spendenverkündung am Lagerfeuer vorstellte, waren sich alle sofort einig: Hier muss geholfen werden!

Ein schöner Artikel über das DACHZELT MEETUP Nordhessen von Carolin Eberth ist in der Werra-Rundschau erschienen.

Hier findest du noch eine Fotostrecke der Werra-Rundschau.

Als die ersten Rufe aus den hinteren Reihen ertönten und sich noch ganz viele andere Stimmen anschlossen, war die Sache schnell besiegelt: “Fifty/Fifty” lauteten die Rufe und so sollte es sein. Die eine Hälfte der Spendensumme wird wie geplant dem Projekt Kleine Riesen Nordhessen und die andere Hälfte der Spenden der Familie der krebskranken Emily-Sophie zu Gute kommen.

Ein bewegender Moment, als daraufhin der Vater von Emily-Sophie, der mit ihrer Zwillingsschwester extra angereist war, in Tränen ausbrach und von Heike (Kleine Riesen Nordhessen) spontan in den Arm genommen wurde. Uns allen stand das Wasser in den Augen und es wurde mal wieder klar: Es geht um mehr als das Dachzelt.

Wir wollen helfen, wir wollen Gemeinschaft, wir wollen, dass das WIR wieder zählt

Alle waren geplättet, als Thilo mit Leonie die erste Hochrechnung der Spendensumme am Lagerfeuer verkündete: 7.412 Euro waren bis zum Samstag im Spendentopf gelandet. Im Laufe des Sonntages erhöhte sich die Spendensumme bis zum DZN Live! noch einamal auf knapp über 8.000 Euro.

Aber damit nicht genug: Als wir diese Summe abends im DZN Live! bekannt gaben, gab es noch mehr Menschen, die von den Projekten so so gerüht waren, dass sie die Summe spontan auf insgesamt 9.000 Euro aufrundeten.

Wahnsinn!!! Mit so viel Anteilnahme haben wir nicht gerechnet. Diese und viele kleine Geschichten waren es, die das DACHZELT MEETUP in Nordhessen so einzigartig gemacht hat. Das DACHZELT MEETUP Nordhessen war berührend!

Kulinarische Genüsse: Ein Augen- und Gaumenschmaus sondergleichen

Was kann die Outdoorküche eigentlich so hergeben? Ravioli und warme Bohnen? Stockbrot und Rührei? Klar, das gab es auch – sogar in Hülle und Fülle!

Die DACHZELT EVENTS entwickeln sich aber mehr und mehr zu kulinarischen Highlights. Beim DACHZELT MEETUP in Nordhessen gab es Pancakes, Baumkuchen, Käse-Lauch-Suppe, Herbstgulasch, Grünkohl (mit Wurst und vegan), Rosenkohleintopf, Pizza, indische Spezialitäten, Lasagne, Käsefondue und noch viel viel mehr! Eine Vielfalt wie noch nie!

Es war absolut großartig zu sehen, wie sehr sich einige Dachzeltnomaden ins Zeug legten und abgefahrene Köstlichkeiten dargeboten. Aber noch krasser war die Bereitschaft, durch das Kochen und Backen etwas zur Gemeinschaft beizutragen. So viele tolle Gerichte wurden gezaubert und mit allen anderen geteilt. Das war ein mega großes gemeinsames Schlemmen!

Wie man so viel tolle Gerichte in der Outdoorküche zaubern kann? Einige Leckereien wurden ganz klassisch im Dutch Oven zubereitet, andere auf einem herkömmlichen Gaskocher und andere noch viel geiler: auf unseren Feuertonnen!

Übrigens, weil wir immer so viel kochen, wollen wir bald ein Dachzeltnomaden Kochbuch herausbringen. Wenn du Lust hast, deine Rezepte beizusteuern, schreib uns gerne an!

5 Feuertonnen zum Grillen

Die fabelhafte Idee kam beim DACHZELT MEETUP Bremen auf. Dort hatten die beiden Organisatoren Vanessa und Olli zwei Grilltonnen gemietet. Warum die Feuertonnen so geil sind? Weil man gemeinsam kochen und futtern kann – oder sogar kochen und futtern gleichzeitig!

Und weil das so geil war, kam der Wunsch auf doch mal eigene Grilltonnen für unsere DACHZELT EVENTS herzustellen.

Gesagt, getan, die Dachzeltnomaden Holger und Andreas machten sich kurzerhand an die Umsetzung: Innerhalb kürzester Zeit wurde die fixe Idee in die Tat umgesetzt und die erste Grilltonne mit Gluteinsatz geschweißt, sowie Grillplatten gelasert. So konnten wir schon am DACHZELT MEETUP Nordhessen auf 5 wunderbaren DZN Grilltonnen brutzeln und kochen.

Die runde DZN Tafel

Wie bei jedem DACHZELT EVENT gab es auch bei diesem MEETUP jeden Morgen ab 9:00 Uhr ein gemeinsames Frühstück rund um das Lagerfeuer.

Normalerweise heißt sie bei uns die lange Dachzeltnomadentafel – diesmal haben wir aus der geraden Tafel die runde Dachzeltnomadentafel gemacht. Einmal um das Lagerfeuer schlängelten sich Tische und Stühle Dachzeltnomaden.

Verwöhnt von dem Brötchenservice haben wir wieder einmal nette Morgenstunden beim gemeinsamen Frühstück miteinander verbracht. Das Lagerfeuer wärmte uns den Rücken und auf den Grilltonnen wurden schon die ersten Leckereien gebrutzelt. So kann der Tag beginnen!

Ein Meer von Lichterketten, Fackeln und Feuer

Wenn in der kalten Jahreszeit die dunkle Nacht schon am Nachmittag über den Horizont einbricht, dann holen wir uns das Licht einfach selbst auf den Platz. Überall brannten auf einmal Lagerfeuer, es wurden Fackeln aufgestellt und Feuerschalen glühten fröhlich vor sich hin. Viele bunte Lichterketten um die Dachzelte und Markisen ließen das Camp zusätzlich in einem warmen Licht erstrahlten und brachten sogar schon ein bisschen Weihnachtsstimmung auf das DACHZELT MEETUP Nordhessen.

Das wars schon?

Natürlich nicht. Das war zwar das letzte DACHZELT MEETUP 2019, aber einen haben wir noch: Wir freuen uns schon tierisch darauf, mit euch den Jahreswechsel zu verbringen!

Wenn du Silvester also noch nichts vor hast, dann komm doch mit nach Eggerding in Österreich! Wir feiern 6 Tage und 5 Nächte Silvester mit vielen, vielen anderen Dachzeltnomaden. Eine wunderbare Location, Sauna, Badefass und vielleicht sogar Schnee, Langlauf und Schlittschuhfahren wartet auf dich! Bist du dabei?

Hast du schon wieder Lust auf ein Treffen?

Komm auf ein DACHZELT MEETUP!

Ein DACHZELT MEETUP ist ein Treffen, das komplett auf Spendenbasis läuft! Hast du Lust bei einem kleinen, regionalen DACHZELT MEETUP dabei zu sein? Oder willst du zusammen mit uns ein DACHZELT MEETUP in deiner Region organisieren? Dann melde dich bei uns!

Sei dabei beim nächsten DACHZELT CAMP!

SILVESTER CAMP gefällig? Oder ein OFFROAD CAMP? Wie wärs mit SOMMER CAMP? Du willst dabei dein bei einem dieser ganz besonderen Treffen? Dann komm auf eines unserer DACHZELT CAMPS!

Komm mit zum DACHZELT FESTIVAL 2020!

Das größte DACHZELT EVENT des Jahres! Tausende Dachzeltnomaden, die aus ganz Europa zusammenkommen, um gemeinsam zu campen, sich austauschen und am Lagerfeuer sitzen? Vorträge, Workshops, Kinderprogramm, Offroad viele viele wunderbare Menschen und ein Meer von Dachzelten erwarten dich! Komm mit zum DACHZELT FESTIVAL 2020!

Bei allen unseren Events gilt:

Jeder ist willkommen: Ob oben ohne oder mit! Dachzeltnomade ist man dann, wenn man sich so fühlt! Komm vorbei! Wir freuen uns auf dich!
Avatar

About Thilo

Thilo Vogel ist Dachzeltnomade mit Leib und Seele. Seit Juni 2016 lebt er Vollzeit in seinem Ford Mondeo mit Dachzelt: 24/7 und 365 Tage im Jahr. Thilo ist Maschinenbauingenieur, Fotograf und Abenteurer. Er ist Gründer der Dachzeltnomaden und Organisator des DACHZELT FESTIVALS. Im Sommer 2020 wird er zu seiner nächsten großen Reise aufbrechen: Einmal mit einem VW Käfer von Feuerland nach Alaska. Mit Dachzelt versteht sich.
Sharing is caring! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

3 Antworten auf „Das DACHZELT MEETUP Nordhessen war berührend“

  1. Hallo liebe DZN, wir Klaus und Pit durften in Hessen das erste mal mit Euch schöne Stunden verbringen und erleben wie die Gemeinschaft wie selbstverständlich miteinander und füreinander agierte. Es war sehr schön zwei Tage Teil dieser Gruppe sein zu dürfen. Es wird nicht unser letztes mal gewesen sein. Wir wünschen allen einen tollen Jahresabschluss, wunderschöne Weihnacht, wir sehen uns im nächsten Jahr.

    1. Vielen lieben Dank für diese wunderschönen Worte und auch Euch eine wunderbare Weihnachtszeit und ein grandioses Jahr 2020.

      Ganz liebe Dachzeltgrüße
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*