So schön war das DACHZELT CAMP Altmühltal

Es ist schon wieder zwei Wochen her, dass wir uns alle am letzten Septemberwochenende im schönen Altmühltal zu einem lauschigen DACHZELT CAMP getroffen haben. 

Wer von euch dabei war, hat live erlebt, wie toll dieses Event war. Für alle die nicht dabei sein konnten: Komm doch zu einem unserer nächsten Events. Wir sind bereits in den Planungen für das erste DACHZELT WINTER CAMP und das DACHZELT FESTIVAL! 

Aber jetzt nehmen wir dich erstmal mit ins wunderschöne spätsommerliche Übermatzhofen auf das DACHZELT CAMP Altmühltal.

215 Dachzeltnomaden, 126 Autos und Dachzelte

Es ist ja eigentlich nichts Neues, aber es kann nicht oft genug erwähnt werden: Ihr wart einfach geil! Warum? Auch bei diesem Event hat sich wie so oft mal wieder gezeigt, dass Dachzeltnomaden durch die Bank weg tolle, entspannte und hilfsbereite Menschen sind. 

215 Dachzeltnomaden haben zum DACHZELT CAMP den Weg ins Altmühltal auf sich genommen und auf dem wunderbaren Gelände des Sportvereins Übermatzhofen ein Wochenende lang gemeinsam gecampt, gechillt, gegrillt und gefeiert – ein Fest für alle Sinne.

Trotz sehr unterschiedlicher Charaktere und Hintergründe jedes Einzelnen merkt man doch immer wieder: Dachzelten verbindet einfach.

Ob jung oder alt, alleine, als Paar oder als Familie, mit Zelt oder ohne, mit Geländewagen oder im Fiat Punto… – es kommt nicht auf Äußerlichkeiten an. Was zählt ist, wie du innen drinnen tickst!

Und nicht nur bei den Dachzeltnomaden selbst ist es spannend zu sehen, wie unterschiedlich man innerhalb einer Community sein kann. Genau so wie die Menschen war auch bei den Dachzelten selbst und den fahrbaren Untersätzen mal wieder alles dabei.

Insgesamt 126 Autos haben sich am Wochenende auf dem DACHZELT CAMP Altmühltal eingefunden. Vom klassischen Defender mit Dachzelt über verschiedene Kleinwagen und Kombis, bis hin zum ausgebauten Polizeiauto samt Dachzelt, alles war dabei.

Nicht zu vergessen die Dachzeltnomaden, die auch ohne Dachzelt den Weg zum DACHZELT CAMP Altmühltal gefunden haben. Es gab Dachzeltnomaden, die in der Hängematte übernachtet haben, andere im Auto und wieder andere einfach im Bodenzelt. So ist es bei den Dachzeltnomaden: Es ist jeder willkommen – ob oben mit oder ohne!

Location & Wetter

Doch nicht nur die Dachzeltnomaden waren ein Traum, sondern auch die Location war einfach nur wunderschön. Allein bei der Stellplatzwahl war schon für Jeden was dabei. 

Die Teilnehmer konnten bei Ankunft entscheiden, ob sie lieber zwischen verwunschenen Kiefernbäumen im kleinen Waldcamp oder auf dem angrenzenden Sportplatz ihr Setup aufschlagen wollten. 

Auf dem Sportplatz waren die Stellplätze zwar nicht so verschachtelt und idyllisch wie im Wald, dafür hatte man die Morgensonne ab 8 Uhr auf dem Dachzelt stehen! Eigentlich das beste, was einem nach einer etwas kühleren Nacht passieren kann.   

Zentraler Dreh- und Angelpunkt war das große Lagerfeuer, an dem sich alle zu jeder Tages- und Nachtzeit treffen konnten. Eine riesige halbe Ölwanne, die auch ganz klassisch den ganzen Tag durchgebrannt hat – eine Tradition, die sich seit dem DACHZELT FESTIVAL 2018 so etabliert hat.

Glück hatten wir nicht nur mit der Morgensonne, nein, diesmal hat uns das Wetter ein ganzes Wochenende lang mit super Sonnenschein und eindrücklichen Sonnenuntergängen beglückt! OK, nachts war es schon mal etwas frischer und den einen oder anderen Tropfen gab es auch, aber das war glücklicherweise schon vorher klar und viele von euch haben diesbezüglich rechtzeitig vorgesorgt.

Spiel, Spaß und Stimmung

Am DACHZELT CAMP Altmühltal gab es kein Programm wie beim DACHZELT FESTIVAL. Jeder Dachzeltnomade war gewissermaßen selbst Programm und – wie sollte es auch anders sein – es ist trotzdem niemandem langweilig geworden.

Neben netten Gesprächen, spontanen Musikeinlagen, Biggis Aerial hoop in den Bäumen und der ganztägigen Kinderbespaßung, gab es sogar eine Möglichkeit für die großen Kids im nahegelegenen Offroadpark Langenaltheim spielen zu gehen.

Ganz anders als im Freizeitpark Mammut, ist der Offroadpark Langenaltheim ein Steinbruch in dem der sogenannte Solnhofener Plattenkalk abgebaut wird. Entsprechend ist auch der Untergrund. Er ähnelt eher einer Wüstenlandschaft und ist weniger eine Schlammschlacht. Trotzdem hatten die Offroader ihren Spaß beim Erklimmen der Steilfahrten.

Dachzeltnomade Lukas versorgte alle verspannten Dachzeltnomaden mit professionellen Massageeinheiten und vielen Tipps zu Stretching, Körperhaltung sowie Fitness. 

Bei Dämmerngseinbruch fanden sich immer mehr Dachzeltnomaden am großen Lagerfeuer zusammen, um gemeinsam zu grillen, Stockbrot zu machen oder einfach zu quatschen und das eine oder andere Getränk zu sich zu nehmen. 

Zu späterer Stunde gab es dank Dachzeltnomade Thomas der seine Komplette Anlage dabei hatte und dem Partybus on Tour auch noch Musik zum tanzen.

Doch nicht nur die Stimmung am großen Lagerfeuer war bombastisch. Auch die Stimmung auf dem Gelände an den einzelnen Setups war genial und einzigartig. 

Neben der einen zentralen Stelle haben sich auch ein paar kleine Grüppchen herauskristallisiert, die es sich mit Lichterketten, Outdoor-Deko, netten Grillstellen und kleinen Lagerfeuern ganz besonders gemütlich gemacht gaben.

Ein DACHZELT CAMP mit allem drum und dran, für groß und klein, für Partymäuse und Chiller – so soll das sein!

Das große Dachzeltnomaden Mahl

Am Samstag Abend haben wir uns zum gemeinsamen Dachzeltnomaden Mahl an die große Feuerstelle zusammengerufen. Wir haben gegrillt, was das Zeug hält und dabei die verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten auf oder ins Feuer gebracht.

Dachzeltnomade Ingo hat uns zusammen mit Patric mit seinem veganen asiatischen Curry verzaubert. Es war mal wieder ein Gaumenschmaus! Nicht nur das Essen auch das Setting an der veganen Tafel war ein Hingucker.

Monique und Peter haben mal wieder extra aus der Schweiz ein Käsefondue für das DACHZELT CAMP importiert. Wir können fast sagen, dass das spätestens nach dem DACHZELT FESTIVAL 2018 inzwischen zur Dachzeltnomaden-Tradition dazu gehört. Schon auf dem Ersten Dachzeltnomadentreffen der Welt waren die beiden mit ihrer immer wieder super lustigen, sowie superleckeren Käseaktion am Start.

Oliver und Benjamin haben sich zuverlässig um den morgendlichen Brötchenservice gekümmert. Das war wirklich spitze und ein klasse Extraservice. 

Pünktlich zum Brötchenservice hat Thilo euch auch standesgemäß mit der Drone geweckt. Immer auf der Jagd nach dem besten Bild hatte er vergessen, dass am Sonntag um 8 Uhr vielleicht doch noch nicht alle wach sind. Naja, vielleicht führen wir das nächstes Mal einen Brötchen-Bringdienst per Drone ein? Sag niemals nie!

Außerdem gab es Abends am Lagerfeuer noch aus diversen Schalen Stockbrot für alle Kids und auch manch ein größeres Kind, sowie lecker zartschmelzende Marshmallows für das ganz besondere Lagerfeuerfeeling.

Benjamin versorgte uns noch mit seinem ganz speziellen Lumumba-Rezept. 3 Liter Milch auf 1 Liter Amaretto – falls es jeamand nachkochen möchte. Danach war auf jeden Fall allen warm.

Quo Vadis

Neben dem vielen Futtern war der einzige aber deshalb nicht minder wichtige Programmpunkt der Workshop “Dachzeltnomaden – Quo vadis?!”. Jeder Dachzeltnomade, der Interesse hatte, konnte sich dafür am großen Lagerfeuer zusammenfinden.

Die Frage des Workshops war: “Was wünscht ihr euch von den Dachzeltnomaden? Wo soll die Reise hingehen?”

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele von euch so Zahlreich am Workshop teilgenommen haben. Es sind einige super Vorschläge von euch in den Raum geworfen worden die wir hier kurz noch einmal vorstellen wollen.

DACHZELT TOUR

Pia hat den Anfang gemacht und die Idee der organisierten DACHZELT TOUREN angesprochen. Der Vorschlag hat bei euch sofort auf sehr positiven Anklang getroffen.

Zwei offizielle DACHZELT TOUREN gab es bereits. Die erste startete direkt nach dem DACHZELT FESTIVAL 2018 mit Monique und Peter als Guide in die Westalpen, die zweite TOUR ging mit Udo im Herbst nach Frankreich

Weil der Wunsch nach gemeinsamen Touren so groß ist, werden wir das für 2019 auch in Angriff nehmen. Wenn du Erfahrung im Führen von Gruppen hast und Lust, eine DACHZELT TOUR zu organisieren, dann meld dich bei uns und werde TOUR GUIDE!

Wenn du Interesse hast an einer DACHZELT TOUR teilzunehmen, dann trag dich hier in die TOUR-NEWS ein und du bist immer up to date!

Gemeinsame Fahrten

Ingo wünschte sich mehr spontane gemeinsame Fahrten in die nähere oder weitere Umgebung. Kleine kurzfristig geplante Treffen zum gemeinsamen Dachzeltreisen und zum chilligen Zusammensein ist der Plan.

Welche Plattform bietet sich dafür besser an als die Dachzeltnomaden Gruppe. Wenn du eine Dachzeltreise planst und Gesellschaft suchst, poste das doch einfach in der Gruppe und finde dort Gleichgesinnte.

Freizeitaktivitäten und Dachzelten

Lilli geht noch einen Schritt weiter und wünscht sich in Zukunft, dass man diverse Freizeitaktivitäten und Dachzeltreisen miteinander verbinden kann. Warum trifft man sich nicht zu einem Kanuurlaub mit Dachzelt? Oder nimmt die Bikes mit und geht gemeinsam eine Runde radeln?

Eine prima Idee finden wir! Auch hier gilt: Postet einfach in die Dachzeltnomaden Gruppe! Bei 10.000 gleichgesinnten Menschen sollten sich erfahrungsgemäß immer eine Handvoll finden, die auch Bock haben auf gemeinsame Aktivitäten.

Masterminds auf Treffen

Sandra von Everywhere Travellers wünscht sich auf den Dachzeltnomaden Events Masterminds zu Businessthemen. In kleinen oder auch großen Gruppen kann man sich über gemeinsame Themen austauschen, Ideen diskutieren und von dem Wissen der Gemeinschaft partizipieren.

Toller Vorschlag!  Welche Masterminds wünscht ihr euch denn für das nächste Dachzeltnomaden Event? Erzählt uns hier!

An dieser Stelle sei auch noch mal die Community der CAMPER NOMADS erwähnt, die sich genau mit diesen Themen „Business on Wheels“ beschäftigt. Hier findest du die Facebookgruppe der CAMPER NOMADS.

Baltic Sea Circle

Von Dachzeltnomade Gregor kam die Einladung am Baltic Sea Circle teilzunehmen. Das ist eine Rallye bei der man in 16 Tagen ohne GPS mit einem mindestens 20 Jahre alten Fahrzeug einmal die Ostsee umrundet. Ein klasse Aufruf, vor allem weil die Rallye auch für einen guten Zweck veranstaltet wird.

2018 sind schon einige Dachzeltnoamaden beim Baltic Sea Circle an den Start gegangen. Den Bericht von Christoph, Teresa, Ingmar und David voll mit nützlichen Tipps findest du hier.

DACHZELT CAMPS

Auch der Wunsch nach weiteren DACHZELT CAMPS laut. Dann soll es 2019 auch weitere CAMPS geben. Dafür suchen wir immer wieder coole Locations.

Einige Location Vorschläge für weitere DACHZELT CAMPS sind schon eingegangen. Zwei tolle Gelände für ein DACHZELT CAMP in 2019 haben sich schon herauskristallisiert.

Wir suchen auch noch eine Location für ein DACHZELT WINTER CAMP im Januar 2019. Fällt euch ein schönes Fleckchen ein, an dem im Januar sicher Schnee liegt? Gerne auch in Österreich oder in der Schweiz.

Lasst mal hören, wenn ihr ein nettes Fleckchen für ein weiteres DACHZELT CAMP mit Platz für 100 bis 200 Fahrzeugen kennt oder euch eine Location für das WINTER CAMP mit ca 20-40 Fahrzeugen einfällt!

Spendenaktion

Besonders stolz sind wir auf die große Spendensumme, die am DACHZELT CAMP Altmühltal zusammengekommen ist. Wie angekündigt, sollten 5 Euro pro Ticket einem gemeinnützigen Zweck zugute kommen.

Mit allen Ticketverkäufen, vereinzelten zusätzlichen Spenden von Dachzeltnomaden und dem Sportverein Übermatzhofen sind sage und schreibe 1.500 Euro zusammengekommen!

Diesen Betrag haben wir zu gleichen Teilen den 3 Projekten gespendet, die wir am Lagerfeuer gemeinsam mit euch besprochen haben. Schaut euch da mal um, das sind wirklich unterstüzenswerte Porjekte: 

Kinderhospiz Balthasar

Ronald McDonald Haus München

MIRISA ACADEMY

Der Dachzeltnomaden Anhänger

Viele haben uns übrigens nach den tollen neuen Dachzeltnomaden Anhängern gefragt, die wir auf dem DACHZELT CAMP verteilt haben. Das war eine Überraschung, die wir uns zusammen mit Steve und Pia für alle DACHZELT CAMP Teilnehmer ausgedacht haben. Und was sollen wir sagen, die sind prima angekommen!

Also sind wir in Produktion gegangen und können stolz verkünden: Ab jetzt gibt es die Dachzeltnomaden Anhänger im Shop! Hier findest du die brandneuen Dachzetnomaden Anhänger.

Wir sagen Danke!

Auf diesem Weg wollen wir vom Orgateam des DACHZELT CAMPS auch noch eimal Danke sagen.

DANKE an alle, die da waren und das DACHZELT CAMP Altmühltal zu dem besonderen Wochenende gemacht haben, das es war. Ihr seid einfach spitze!

DANKE an alle Helfer im Vorfeld und auf dem CAMP selbst. Es hat Spaß gemacht mit euch zu planen, organisieren, aufzubauen und auch aufzuräumen.

Super, dass so viele von euch schon Bilder vom DACHZELT CAMP Altmühltal geschickt haben. Viele davon findet ihr hier in den Galerien. Wer noch coole Bilder vom DACHZELT CAMP hat, schickt sie uns gerne per wetransfer.com an mail@dachzeltnomaden.com.

Wenn du noch mehr bewegte Impressionen vom DACHZELT CAMP Altmühltal sehen magst, dann schau doch einmal auf unserem Instagram Channel vorbei. In den Story Highlights findest du viele grandiose Eindrücke von diesem noch grandioseren Wochenende.

Hast du Bock auf mehr?

Du willst auch Teil des Dachzeltnomaden Teams werden? Dann schreib uns an, was du gut kannst und besonders gerne machst!

Wir freuen uns schon riesig auf das nächste Event mit euch, ob auf einem DACHZELT CAMP, einer DACHZELT TOUR oder auf dem DACHZELT FESTIVAL 2019. Infos, Termin und den Ort vom #DZF19 kommen in Kürze. Am besten trägst du dich in den Dachzelt-Newsletter ein, um den Start des Ticketverkaufes und die Early Bird Preise nicht zu verpassen.

Viele liebe Grüße vom Dach,
euer Orga-Team des DACHZELT CAMPS Altmühltal,
Rebecca, Benjamin, Sebastian & Thilo

About Rebecca Roß

Rebecca ist Dachzeltnomadin der ersten Stunde. Sie organisiert gemeinsam mit Thilo das DACHZELT FESTIVAL und ist ebenso Ansprechpartner für alles bei den Dachzeltnomaden. Rebecca ist im September 2017 in ihr Dachzelt auf ihrem Suzuki Vitara gezogen. Sie liebt die Berge und den Schnee. Diese große Reise war alles andere als geplant, es ist einfach so passiert und fühlt sich seitdem gut an.

Eine Antwort auf „So schön war das DACHZELT CAMP Altmühltal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.